.:: Super8 + 16mm Film Erkundschaftungen - Logbuch der Filmgruppe Laterna 24143 ::.

[“Weinstein” (2017) | Video Stream … ]

Vereinsamt und vergangenheitstrunken lebt Weinstein in einer zugigen Dachkammer. Fieber quält ihn und er ist dem Tode nah. Doch schon eilt Sonderbar der selbsternannte Fachanwalt für Liebeskranke zur Hilfe herbei. …

–> Direkter Link zum Film (Vimeo)
https://vimeo.com/361600129

Bilder zum Film (hinter den Kulissen etc.)
https://www.subf.net/visuals/thumbnails.php?album=5

“Weinstein”: Anmerkungen im Laser #17
https://www.subf.net/forum/index.php/topic,563.0.html

lemonhorse / 24/09/2019 / Filmgruppe Laterna 24143, Laterna Logbuch, Super8, Super8:Movie, Weinstein.Film / 0 Comments

[“Neila” (2009) | Video Stream … ]

Siggi will den Planeten verlassen und begeht dafür einen Auftragsmord. Ein Spielfilm über Weltflucht, mörderische Rache, Grünkohl und ein Weltraumtaxi außer Kontrolle.

–> Direkter Link zum Film (Vimeo)
https://vimeo.com/359982198

“Neila” @ [rue latérale]
https://www.subf.net/laterale/?p=40

Bilder zum Film (hinter den Kulissen etc.)
http://www.subf.net/visuals/thumbnails.php?album=16

“Neila – Für eine Handvoll Weltflucht”: Rückmeldungen im Laser #17
http://www.subf.net/forum/index.php/topic,478.0.html

Filmmusik / Archiv: Songs for Neila (2005 – 2007)
http://www.subf.net/garage/?p=391

lemonhorse / 16/09/2019 / Filmgruppe Laterna 24143, Laterna Logbuch, Neila.Film, Super8, Super8:Art, Super8:Movie, Super8:Stuff / 0 Comments

[Karsten Weber wirft einen Blick zurück… ]

“Was ich aber auch brauch um nicht verrückt zu werden…”
Super8 Interviewfilm, 45 Min., Kiel (2019)
–> https://vimeo.com/354523360

Ausgerüstet mit Super8 Kamera und Mikrophon besuchten wir Laternen die Filmgruppe Chaos in Kiel. Aus einem nächtlichen 5 Stunden Gespräch dampften wir (gespickt mit Chaos Archivmaterial) einen 45 minütigen Interview-Film zusammen.

Hintergrund: ” … 1975 gegründet ist die Filmgruppe wohl das dienstälteste Filmemacherkollektiv des Landes und gehört zum Urgestein der Super8 Szene. Zu den Aktivitäten gehört nicht nur das Produzieren eigener Filme in allen nur denkbaren Genres, sondern auch das Organisieren von Plattformen für den unabhängigen und nichtkommerziellen Film. Wir versuchen Equipment und Wissen zu teilen. Uns geht es um den Spaß, den Filmemachen und -Zeigen bringen kann, und wir glauben an die subversive Kraft des Mediums. … Seit geraumer Zeit beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit 16mm Film. …” | filmgruppe-chaos.de/

lemonhorse / 21/08/2019 / 16mm, Filmgruppe Chaos, Filmgruppe Laterna 24143, Offene Fragen, Schmalfilm:Kram, Super8, Super8:Art, Super8:Movie, Super8:Stuff / 0 Comments

[Weinstein im Studio Kino 1 … ]

Die Filmgruppe Laterna zeigt “Weinstein”
– Ein Super8 Spielfilm aus Kiel (2017) –
Premiere (bisher einziger Termin)
Zeit: Samstag, der 09.12.2017 um 22:45
Ort : Studio Kino 1,
Filmtheater am Dreiecksplatz
Kiel, Wilhelminenstraße 10

–>> Info (pdf Flyer): Weinstein_info_premiere.pdf
–>> Weinstein_AushangBilderPremiere_2017.pdf

Rückmeldungen & Presse:

„Weinstein“: Bericht von der Filmpremiere im Kieler Studio Filmtheater
Karsten Weber, Filmgruppe Chaos (2. Januar 2018)
–>> http://www.infomedia-sh.org/index.php?page=nl_1801_weinstein

Kino aus der Garage
Ruth Bender (KN, 08.12.2017)
–>> https://www.subf.net/visuals/albums/userpics/10001/201712xxLaternaKNRuthBenderInterviewClub68.JPG

lemonhorse / 31/10/2017 / Filmgruppe Laterna 24143, Super8, Super8:Art, Super8:Movie, Weinstein.Film / 1 Comment

lemonhorse / 15/04/2016 / Filmgruppe Laterna 24143, Super8, Super8:Movie / 0 Comments

lemonhorse / 25/10/2014 / Laterna Logbuch, Weinstein.Film / 1 Comment

[Zur Geschichte (Super8 Experimentalfilm)… ]

” …
Super-8 erscheint 1965 auf dem deutschen Markt, Doppel-Super-8 und Single-8 Anfang 1966. Der Erfinder des „klassischen“ Super-8-Films kommt mit drei Kameramodellen des „Instamatic Schmalfilmsystems“ und zwei Projektoren auf den Markt. Zeitgleich präsentieren die deutschen Firmen Bauer, Nizoldi & Krämer und die Firma Plank sowie die schweizerische Paillard-Bolex Kameras, Projektoren, Filmbetrachter und Klebepressen. Diese Kameras und Projektoren zielen auf den Amateur als Käufer. Vollkommen Ungeübte sollen erfolgreich filmen. Die Handhabung ist stark vereinfacht worden. In der Filmkassette befindet sich eine Kerbe. Sie stellt automatisch die Filmempfindlichkeit in der Kamera ein. Der Film muss nicht mehr umständlich wie beim Normal-8-Film oder 16mm-Film im Dunkeln gewechselt werden. Die Kameras haben eine Belichtungsautomatik, mit der der gleiche Film bei Tages- und Kunstlicht belichtet werden kann. Das Filmbild ist gegenüber dem Normal-8-Format um die Hälfte größer und damit detailreicher, gegenüber dem 16-mm-Format jedoch viermal so klein. Die Perforation liegt nicht mehr zwischen zwei Bildern am Rand, sondern neben jedem einzelnen Bild. Die Klebestellen kommen jetzt ohne Perforationsloch aus und sind haltbarer.

… Der Umgang mit dem Medium lässt unterschiedliche Motive deutlich werden. Vlado Kristl polemisiert gegen die Vereinnahmung des Filmemachers. Super-8 ist für ihn ein autarkes Medium: „So bleibt Super 8 nur insofern interessant, wenn es auch weiterhin als unakzeptables Produkt dasteht. Als etwas nichteingliederungsfähiges, das für immer sich kritisch zur Herstellung befindet. …“

… Ulrich Gregor und ein Autor des Berliner Stadtmagazins Tip identifizieren die Anfänge der künstlerisch orientierten Bewegung in New York, die Jim Hoberman Mitte 1981 mit einer Retrospektive am Anthology Film Archives in New York vorstellt.

Reinhard Wolf, Mitarbeiter beim Gegenlicht-Filmverleih, ab 1981 Mit-Herausgeber des KOB-Info, des Koordinationsbüros der 8mm-Filmemacher, und langjähriger Beobachter der Super-8-Szene, wagt 1985 auf dem 2. Internationalen Super-8-Filmfestival Leicester einen Rückblick. Er sieht drei Phasen, bei der erst in der letzten, nach 1982, Musiker und Maler neue Impulse dem Super-8-Film gegeben haben sollen:

„The last ten years of German 8mm film making have seen repeated fundamental changes in the filmmakers thematic interests as well as in their creative methods. After the aesthetic depature form the amateur home movie, young filmmakers soon started to break the conventions of mainstream cinema – first by adopting it in parodistic ways, then – in the period from 1979 – 1982 – by taking an interest in subject and issues which were neglected by mainstream cinema as well as the offical mass media. A direct-cinema-style became almost synonymous with 8mm film. The distribution experiences with these often only journalistically orientated films, and discussions with more experimental minded artists, lead at the end of this period to a common critical disbelief in film’s ability to reflect realtiy directly. An additional collision between this 8mm tradition and a new generation of filmmakers form the metropoles who were often painters or musicians, brought new impulses. A new urban expressionistic view of postmodern society formed the base for todays 8mm film productions as it is presented in this programme.“

…”

Aus: “Experimentalfilme auf Super-8 im Bund der Deutschen Filmamateure” | Von Kai Söltner (2004)
Quelle: http://digital-b.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/1541 | http://digital-b.ub.uni-frankfurt.de/files/1541/SoeltnerKai.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Super_8_%28Filmformat%29

lemonhorse / 12/02/2013 / Offene Fragen, Super8, Super8:Art / 0 Comments

lemonhorse / 15/09/2011 / Super8:Art, Super8:Movie / 0 Comments

[Derek Jarman – Super8… ]


Installationsansicht: NUMBER FOUR: DEREK JARMAN – SUPER8

Die Julia Stoschek Foundation e.V. zeigt in Zusammenarbeit mit James Mackay als Beitrag zur Quadriennale 2010 in Düsseldorf erstmals in Europa eine umfassende Retrospektive des experimentellen Filmwerks Derek Jarmans aus dem Super-8-Archiv. … Die 24 digitalisierten Filme aus dem Super-8-Archiv verteilen sich ergänzt durch einen 16-mm-Tonfilm und die BlueRay-Version eines 35-mm-Spielfilms auf die beiden Stockwerke der Ausstellungsfläche und das Kino im Basement. Den Beginn machen auf der unteren Etage 12 Filme zum sozialen und (sub-)kulturellen Umfeld Jarmans und seinen Freundeskreisen. …
NUMBER FOUR: DEREK JARMAN – SUPER8 11.09.2010 – 26.02.2011 (Düsseldorf)
=> http://www.julia-stoschek-collection.net/index.php?id=35

DEREK JARMAN – SUPER8
Retrospektive des experimentellen Filmwerks Derek Jarmans aus dem Super-8-Archiv.
=> http://www.julia-stoschek-collection.net/fileadmin/images/ausstellungen/Number-Four/NumberFourDerekJarmanSuper8_Floorplan_JSC.pdf

-.-

Derek Jarman – Leuchtende Dunkelheit
Von Oliver Tepel (03.11.2010)
=> http://www.intro.de/news/newsfeatures/23062015?current_page=1

“„Derek Jarman – Super8“ in der Stoschek Collection”
Von Annette Kiehl 29.12.10
=> http://www.wa.de/nachrichten/kultur-nrw/derek-jarman-super8-stoschek-collection-1063095.html

lemonhorse / 17/10/2010 / Super8:Art, Super8:Stuff / 0 Comments

[Steenbeck Super8… ]


Bild aus: “Filmemachen mit Super8” (1977)

Hallo Welt!
Es gibt sie (Super8 Schneidetische) wohl wirklich – deshalb hier eine Anfrage:
hat noch jemand (oder eine Organisation, die womöglich auf Videotechnik umgestiegen ist) einen nicht mehr benutzten…

Steenbeck Schnittplatz für Super8 Film

…auf dem Dachboden oder im Keller stehen?
Wenn ja: [contact-form 1 “Contact Laterna 24143”]

lemonhorse / 02/10/2010 / Filmgruppe Laterna 24143, Super8:Stuff / 0 Comments

1 2 3 5