Tag: Neila

[UFO Zerschlagungsaktion… ]

Datum:Tue, 25 May 2010 11:41:21 +0200 [11:41:21 CEST]
Von: Thomasio
An: Lemonhorse’n Lennardo
Betreff: Re: UFO

Hallo Allesamt,
M. und D. wünschen sich, dass wir uns langsam mal darum Gedanken
machen, wie wir das Neila-UFO vom Dachboden bekommen.
Tja, wohin damit? Schön wäre ein kleines Filmmuseum…
Es wäre schweren Herzens, aber ich schlage eine große Zerschlagungs –
Aktion vor. Meldet euch mal, was ihr denkt.

-.- – – – –


Neila: “RI-TA! – Schmalfilstinker zerstören meinen Arbeitsplatz im Weltraum”…


Der Kameramann denkt leise in sich hinein: “Das ist das Ende meines Dachbodenphantasmas”…

[Bericht aus dem Trümmerimperium… ]

Bericht an die kosmische Zentrale der Existenz:

20090415laterna24143stroxx

Liebe Existenz, ich melde mich hier aus dem fliegenden Baumhaus inmitten des hiesigen Trümmerimperiums (*). Die Sache ist ein wenig eskaliert – der Sternjaeger verteilte vor kurzem noch hemmungslos hochkonzentriertes Stroxx an uns wachhabende Baumhausbenutzer. Nun hat er sich bereits mit einem kombinierten Kassettendeck-Plattenspieler und der legendären AIIA (All-Inclusive Intergalaktic Airlines) nach Berlin abgesetzt. Wir danken dem Interludium!

20090415laterna24143mexiko

Studenten-Vince hingegen versinkt mit seinem Quark-Rechner (Quadcore Juchhai!) in der sexy Blender Render-Agonie. Der Rest der Schmalfilm-Stinker (little fucking super8 smellies) ist ihm besinnungslos visuell verfallen.

8mmkass

Aber es gibt auch noch Hoffnungsfunken: Lederjacken-Lennardo’s zukünftige Nizo801 Kameraladung ist bereits wohltemperiert – ein paar Super8 (Tri-X) Filme liegen im Kühlschrank ungeduldig bereit, um sich die letzten Neila-Weltraum-Szenen auf’s Zelluloid zu bannen.

Zudem habe ich einen furchtbaren Verdacht: durch das Stroxx werden wir alle sonderlich – zum Beispiel der Postboten-Tommy: nachts um 3:25 steht er plötzlich auf, schleicht sich ein Stockwerk höher, tappst hinter die Theke in Ziggaretten-Lennardo’s Saloon, hält sein Ohr ganz nah an die Kühlschranktür – um dann die unentwickelten Filmcassetten zu belauschen. Nach einiger Zeit kichert er hin und wieder in sich hinein. Da kann selbst der Bleistift-Lenny nur noch müde umdrehen und den Kopf schütteln. Derweil Ölbild-Ju die ganze Nacht neben ihm im Bett seelenruhig die Raufasertapete ertastet, ins nächtlich Nichts starrt und unerbittlich Fahrstuhlmusik nachsummt.

Liebe Existenz, als Unteradjutant der Selbsttäuschungsstaffel glaube ich fürwahr, dass es dringend geboten scheint, dem futurologischen Einsatz des ontologischen Gruppenkonverters zuzustimmen – mindestens für ganz Deutschland!

-.-

// * “Das Trümmerimperium ist in Tradom zur Zeit der Inquisition der Vernunft ein Mythos und gleichzeitig die einzige verbliebene Opposition.” (=> Quelle)

[Neila – Mini-FAQ]

lenatv
[Lena sieht TV]

hagenontheroof
[Hagen erklärt Säulen]

Hofmann
[Gunther steht vor einer Entscheidung]


[Hans und Siggi haben noch eine Partie Billard offen]

hannah
[Hannah erzählt A-liebt-B-liebt-C-liebt-A Geschichten]

angelika
[Angelika erinnert sich]

matti
[Und Matti hat den Alten eigentlich gemocht]

NEILA – Für eine handvoll Weltflucht ist ein Spielfilm über Weltflucht, Grünkohl, mörderische Unterfangen, ein Weltraumtaxi – und nicht zuletzt geht es um Film und Kunst. Mehr wird nicht verraten.

Der Spielfilm läuft etwa 90 Min. Gedreht wurde in Kiel und Umgebung. Die Arbeitsweise am Film darf wohl als ‘Garagen-Lo-Fi’ beschrieben werden, denn das s/w Super8 Filmmaterial und die Tonsynchronisation wurden in einer Garage Stück für Stück zusammengebastelt.

Aus technischen (praktischen) Gründen mussten wir den Super8 Film leider im Rechner schneiden und vertonen (tja, schade, schade – wir hätten natürlich gern rein mit Filmmaterial und Projektor gearbeitet – das war aber nicht praktikabel – denn Super8 Film hat keine eigene Tonspur) – zudem hatten wir nur die Möglichkeiten zu einer qualitativ sehr… na ja nicht gerade sehr hochwertigen Überspielung des Super8 Filmmaterials in die digitale Welt – aber keine Sorge, man kann doch noch recht gut was erkennen!

[Neila Film (Liste der Spieler und Helfer)… ]

NEILA – Für eine Handvoll Weltflucht ist ein ‘no Budget’ Projekt. Niemand wurde bezahlt – der Dank geht an die Schauspieler und Helfer!

    • Stefan Benicke (als Gunther Hofmann)
    • Astrid Schmahl (als Angelika von Papen)
    • Gerhard Lüpke (als Christoph or “Der Alte”)
    • Sylvia Manske (als Hannah)
    • Sigrid Voss (als Linn)
    • Bruno T. Ford (als Hans)
    • Short (als Short ‘da Hacker)
    • Goetz Rotthaus (als Goetz der Funker)
    • Kenneth Stange (als Franz Hagen)
    • Jürgen Meyer (als Jürgen in der “Kleine Kneipe”)
    • Mathias Weinrebe (als Matti)
    • Wieland Schmidt (als Wieland)
    • Kristin Haag (als Lena)
    • Siggi Sick (als Etzel auf der Dachtrasse)
    • Marija Behrendt (als Doris und danke für die Hilfe am Plakat!)
    • Conan Wegner (als ‘C’ der schweigsame Hausmeister)
    • Ju Hyun Lee (als ‘B’ die Malerin und danke für den Spaceanzug!)
    • Julia Wilms (danke für die Synchronisation!)
    • Eirik Behrendt (danke für die Synchronisation!)
    • Kerstin Bauermeister (danke für die Synchronisation!)
    • Mr. Starhunter (als Fahrgast im Ufo)
    • Martin u. Diana Reinelt (danke für das “UFO Filmstudio Hassmoor”!)
    • Christian Stahl (thanks for helping us!)
    • Janne und Jan (danke für den sexy schwarzen Spider)
    • Michael Sönksen (danke für den Opel Record C)
    • Die “Kleine Kneipe” Kiel (danke für die Filmerlaubnis!)
    • Die Kunsthalle zu Kiel (Filmerlaubnis zur “Kill Hagen Szene”)
    • Yves (danke für den Tip zur “Alte Lederfabrik Neumünster”)
    • Christa und Hermann (Filmerlaubnis in der Villa)
    • Club 68 (Filmerlaubnis, Holger Henze)
    • Benno, Marco, Veronika, Natanael, Martin (Filmmusik)
    • Soenke Ramert (thanks for helping us…)
    • Spielomat Kiel Wellingdorf (Billard-Szene)
    • René, Jedi and CCC HH (Rechneraum Szene)
    • Kenneth Busch (VW BUS)
    • Dirk aus Gaarden (Peugeot Bus)
    • Das kleine Strandhaus Möltenort (Dreherlaubnis)
    • Herr und Frau Born – (Etzel Szene)
    • Hans-Peter Wutta (Saab Unterstützung)
    • Herrenhaus Salzau (Dreherlaubnis)
    • Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (Dreherlaubnis)
    • …und danke an alle weiteren Helfer! …

Nachtrag (16.09.2019)
———————————-

Neila (Video Stream):
—> https://www.subf.net/laterale/?p=40

–> Direkter Link zum Film (Vimeo)
https://vimeo.com/359982198