Tag: Grüner Hegel

[Neues vom Grünen Hegel & Weltgeist… ]

Eine Nachbarin hat gesehen, wie der Grüne Hegel in einem Hinterhof der Geschichte einen dreifachen Doppelgänger-Kaktus recht schroff vertrieben hat…

… um mit dem Weltgeist mal ganz allein zu sein.

Kontext: ” … Die Subjekt-Objekt-Spaltung kommt in der Philosophie Immanuel Kants u.a. im Begriff der Dinge an sich zum Ausdruck. Gemeint ist, dass Gegenstände je nur so für uns phänomenal erscheinen, wie dies durch unsere subjektive Erkenntnisstruktur vermittelt ist – nicht aber ist diese irgendwie „herausrechenbar“, so dass wir erkenntnismäßigen Zugriff auf das Wesen von Dingen hätten, wie es an sich ist. …” | http://de.wikipedia.org/wiki/Subjekt-Objekt-Spaltung

Kontext #2: Filmgruppe Laterna in 2014 nicht für einen Grünen Hegel nominiert:
http://www.subf.net/8mmlog/?p=5212

[Kein Grüner Hegel in 2014!?… ]


Hier im Bild: ein schwerer Moment

Uns Laternen wurde heute spontan am Brottresen mitgeteilt,
das wir in 2014 nicht für einen Grünen Hegel nominiert wurden.

Erst waren wir schockiert, haben uns nun aber nach je einem Brie-Brötchen entschlossen offensiv mit diesem Problem umzugehen – und suchen darum Personen, die latent mit dem Gedanken spielen uns einen Kaktus per Post zukommen zu lassen. In drastischen Momenten wie diesen, wird einem klar, wie sehr der Grüne Hegel uns ans Herz gewachsen ist.

Hintergrundrauschen:
[…des grünen Hegels Schmalfilmphilosophie (2007)]
http://www.subf.net/8mmlog/?p=423

[Heckenbuschmagie… ]

Krams everywhere {adv} überall, allseits, überallhin, allerwärts, allerorts, allüberall, allerorten, allenthalben, allerwegen, allerenden. Selbst die Schmalfilmgarage war angefüllt mit zu vielen Orgeln und Krams. Der Plan war alle Menschen an der Straße an dem Krams teilhaben zu lassen. Krams für Jedermann. Wir stellten also den ganzen Krams an die Straße – dann geschah das Unglaubliche: Lenny dreht sich eine Zigarette am Ort des Geschehens – und verwandelt sich vor meinen Augen und vor dem Heckenbusch in Sperrmüll-Fernseher, zerbrochene Gartenstühle und PC Tastaturen. Mir verbleibt nun im Gemütszustand ontologischer Erregung Lenny – im Namen des grünen Hegels – den diesjährigen Jurypreis für Heckenbuschmagie und Wandlungsfähigkeit zu verleihen.

VORHER

NACHHER

“… Unter Wandlungsfähigkeit versteht man die Fähigkeit eines Systems zur aktiven, schnellen Anpassung der Strukturen auf zeitlich nicht vorhersehbar wechselnde Aufgaben aus eigener Substanz … ”
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wandlungsf%C3%A4higkeit (27. Mai 2009)

[Versuch zur Urinsynchronisation… ]

Eigentlich wollten wir uns die alten Super8 Fabrikfilme (leerstehende Industriegebäude in Kiel) von 2003 ansehen – doch der alte Super8 Projektor transportiert plötzlich den Schmalfilm nicht.

Weil also der Projektor die Filmstreifen nicht mehr durch das Licht transportieren will, haben wir uns nach eingehender Abstimmung mit dem grünen Hegel (ein philosophischer Kaktus) an einer WC Szenen Synchronisation versucht – gar nicht so leicht – hier nun noch, nur für den äußerst geneigten Hörer, ein erster akustisch Versuch zur Pinkelsynchronisation mit echter Flatulenz und Kinoakustischer Konzentration.

[…des grünen Hegels Schmalfilmphilosophie]

Grüner Hegel
[Der Grüne Hegel]

Grüner Hegel
[Der Grüne Hegel mit Rotwein und Notizblock]

In einem Supermarkt (nahe der Autobahn) hat sich die Filmgruppe 24143 spontan den Grüne Hegel verliehen.

Hier die Pressemitteilung:
Der Grüne Hegel folgt dem Ruf der Garage und steht nun mit seiner Wirkungsmacht ganz im Denken der Schmalfilmästhetik.
Des Grünen Hegels Ansinnen ist es, sporadisch die sinnlichen-ästhetischen Wirklichkeiten in der muffig schäbigen Garage zu erfassen.
Man hat des grünen Hegels Schmalfilmphilosophie mit der realen Super8 Kassette verglichen, die, nachdem sie in der Schmalfilmkamera durch die Welt der zu belichtenden Objekte gleitet, am Ende wieder dort landet, von wo sie aufgebrochen ist – mitten im Emporsteigen des Bildes von der einfachen, naiven Wahrnehmung über das Bewusstsein, das Selbstbewusstsein, die Vernunft, Geist und Geschichte, bis hin zum verlotterten In-der-Welt-Seins des Schmalfilmgeistes.