.:: Super8 + 16mm Film Erkundschaftungen - Logbuch der Filmgruppe Laterna 24143 ::.

[Karsten Weber wirft einen Blick zurück… ]

“Was ich aber auch brauch um nicht verrückt zu werden…”
Super8 Interviewfilm, 45 Min., Kiel (2019)
–> https://vimeo.com/354523360

Ausgerüstet mit Super8 Kamera und Mikrophon besuchten wir Laternen die Filmgruppe Chaos in Kiel. Aus einem nächtlichen 5 Stunden Gespräch dampften wir (gespickt mit Chaos Archivmaterial) einen 45 minütigen Interview-Film zusammen.

Hintergrund: ” … 1975 gegründet ist die Filmgruppe wohl das dienstälteste Filmemacherkollektiv des Landes und gehört zum Urgestein der Super8 Szene. Zu den Aktivitäten gehört nicht nur das Produzieren eigener Filme in allen nur denkbaren Genres, sondern auch das Organisieren von Plattformen für den unabhängigen und nichtkommerziellen Film. Wir versuchen Equipment und Wissen zu teilen. Uns geht es um den Spaß, den Filmemachen und -Zeigen bringen kann, und wir glauben an die subversive Kraft des Mediums. … Seit geraumer Zeit beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit 16mm Film. …” | filmgruppe-chaos.de/

lemonhorse / 21/08/2019 / 16mm, Filmgruppe Chaos, Filmgruppe Laterna 24143, Offene Fragen, Schmalfilm:Kram, Super8, Super8:Art, Super8:Movie, Super8:Stuff / 1 Comment

[Der Häuserfilm (Filmgruppe Chaos)… ]

Der Häuserfilm
(Filmgruppe Chaos · BRD 1983 · 168 Min (digitally remastered))
Die Premiere der restaurierten Version findet am Samstag dem 12.04.2008 im großen Saal der Pumpe in Kiel statt (Beginn 20:00 => http://www.diepumpe.de/)


[Bildquelle: filmgruppe-chaos.de]

-.-

“[…] Einige grundsätzliche Themen der “Filmgruppe Chaos” finden sich im Pamphlet auf der Netzseite . Könntest Du diese an dieser Stelle trotzdem kurz skizzieren?Grundsätzliche Themen??? – Es gibt vielleicht etwas wie eine Grundhaltung, das sich mit der Welt auf Kriegsfuß befinden, sich hier völlig fehl am Platze fühlen… ” (Aus “Kein Interview” – Email-Interview geführt mit Karsten Weber im Mai 2003 von Felix Seifert / ABSURD 3000 | => Quelle)

-.-


[Bildquelle: Kieler Express, 09.04.2008, Seite 5]

-.-

Der Häuserfilm (digitally remastered)
Filmgruppe Chaos, BRD 1983 · 168 Min (Super8) — […] Heute erinnern nur noch zwei Jugendstil-Sphingen über einem Nebeneingang zum Kieler Sophienhof daran, dass hier ein bis in die 80er-Jahre hinein ein prächtiges Ensemble nur teilweise zerstörter Altbauten stand. Im Zuge der städtebaulichen Maßnahmen entwickelte sich hier eine vitale Hausbesetzerszene. Die Filmgruppe Chaos näherte sich diesem Phänomen mit [der] Super8-Kamera. Was als Kurzflilm geplant war, verselbstständigte sich. Einige der Filmer zogen in die besetzten Häuser ein, richteten sich einen Arbeitsraum ein und eröffneten ein Super8-Kino. Das Material wuchs unablässig, und erst die Räumung der Häuser ermöglichte die Fertigstellung des mehr als zweieinhalbstündigen Dokumentarfilms. Nach zahllosen Vorführungen verschwand dieses Werk in den Schubladen der Filmemacher. Das im Laufe der Jahre stark beschädigte zeithistorische Dokument wurde restauriert […]. Es führt uns zurück in eine aufregende Zeit, in der es in Kiels Zentrum noch wunderschöne historische Gebäude gab, vor dessen Fassaden die Barrikaden der Besetzer brannten. Die Premiere der restaurierten Version des Filmes findet am gleichen Ort statt, in dem er vor 24 Jahren seine Uraufführung hatte: im großen Saal der Pumpe.

Aus: “Der Häuserfilm – koki – Kommunales Kino in der Pumpe” (12.04.2008)
—> termine.kiel-magazin.de/details.php?…

-.-

” … Kiel – 1983. Das „Internationale Jahr der Kommunikation“ wählt die Uferschwalbe zum Vogel des Jahres. Das Magazin „Stern“ titelt mit Kujaus Hitler-Tagebüchern. Ein neues Wort ist da: „Aids“. Merbold fliegt ins All – und in Kiel fliegt Wasser. Was hier geschieht, wo Wut und Wasserwerfer speien, während junge Leute alte Häuser besetzen, zeigt „Der Häuserfilm“ der Filmgruppe Chaos am Sonnabend ab 20 Uhr im großen Saal in der Kieler Pumpe. Dort war vor 24 Jahren schon die Uraufführung. Der Häuserfilm. Ein Dokument der ersten 80er, als noch Straßenbahnen durch Kiel fahren, und ein Statement der linken Szene, die dagegen protestiert, wie der Magistrat Mettenhof zur städtebaulichen Utopie verklärt. …” | Aus: “Schöner Wohnen mit Wut und Wasserwerfer” Von Gerald Koll, (Kieler Nachrichten vom 10.04.2008), —> http://www.kn-online.de/artikel/2338137

-.-

Scan: “Die Vertane Chance” von Thorsten Teichert
(Kieler Rundschau, 1984 (?))
Zur Premiere des Häuserfilms…
http://www.filmgruppe-chaos.de/presse/KR%2022.3.84.jpg

-.-

Scan: “”Der Häuserfilm” Filmgruppe Chaos – Zweitaufführung”
von Karsten Weber (1984)
http://www.filmgruppe-chaos.de/presse/Hansa84.jpg

lemonhorse / 10/04/2008 / Filmgruppe Chaos, Super8:Movie / 0 Comments