[Bildsprache & Kontext #1 … ]

Caspar David Friedrich: „Der Wanderer über dem Nebelmeer“ (1818)
| “ … In der modernen medialen Rezeption wurde das Bild zu einem vielfach verwendeten Symbol der Romantik und zu einer Ikone des deutschen Bewusstseins … Werner Hofmann weist der Rückenfigur bei Friedrich die Aufgabe des Zwischenträgers zu, mit deren Hilfe sich der Künstler an den Betrachter wendet. Sie richte Erwartungen und stelle Fragen sowohl an den ihr zugewiesenen Ort als auch an den Bildbetrachter. …“ https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Wanderer_%C3%BCber_dem_Nebelmeer // — // https://www.geo.de/magazine/geo-epoche-edition/20083-rtkl-deutsche-romantik-caspar-david-friedrich-die-landschaft-der

Foto: Harald Tittel/dpa ( „Anblick der Zerstörung“ (15. 7. 2021) | https://taz.de/Flutkatastrophe-in-Westdeutschland/!5781481/)
Boris Roessler/​dpa | via https://www.zeit.de/wissen/2021-07/hochwasservorsorge-katastrophenschutz-praevention-kai-schroeter-interview




Aspekte / Kontexte #1

Juergen Kasek (16. Juli 2021): “ … „Weil jetzt ein solcher Tag ist, ändert man nicht die Politik.“ So hat sich der CDU Kanzlerkandidat angesichts der Bilder aus Rheinland- Pfalz und Nordrhein- Westfalen geäußert. … Seit den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ist klar, dass wir auf eine Katastrophe zusteuern. Die Dringlichkeit zum Handeln von Jahr zu Jahr zunimmt. Seit geraumer Zeit wird darauf hingewiesen, dass die Wahrscheinlichkeit von Extremwettereignissen: wie Dürre einerseits und temporären Hochwassereignissen zunimmt. Nur die Politik wollte es nicht wahrhaben. …“ | https://juergenkasek.wordpress.com/2021/07/16/weil-jetzt-ein-solcher-tag-ist-aendert-man-nicht-die-politik/



Sighard Neckel (17.06.2021): “ … Die Individuen und ihre Lebensstile zum Dreh- und Angelpunkt eines ökologischen Wandels zu machen, greift entschieden zu kurz. Die Individualisierung der Klimakrise, wie sie sich in der offiziellen Vermessung durchschnittlicher Ökobilanzen pro Person dokumentiert, ist reine Symbolpolitik. Die Schwerindustrie, die Automobilbranche, die Kohleförderung oder die industrielle Landwirtschaft haben eine ganz andere Lobby-Macht als die Bürger als Konsumenten. Doch die Bürger sind es, die sich von den Grillfesten in den Reihenhaussiedlungen bis zu den Küchentischen großstädtischer WGs untereinander zerstreiten, wer von ihnen die größte Klimaschuld auf sich lädt. …“ | Aus: „Sighard Neckel | Essay | 17.06.2021, Die Klimakrise und das Individuum – Über selbstinduziertes Scheitern und die Aufgaben der Politik“ | https://www.soziopolis.de/die-klimakrise-und-das-individuum.html



Aspekte / Kontexte #2

“ … Während über die Ursachen der globalen Erwärmung weitgehend Einigkeit besteht (hauptsächlich durch Menschen verursachte Emissionen von Treibhausgasen) [Sachstandesbericht des International Panel of Climate Change (IPCC) Working-Group 1 Summary for Policy-Makers, Seite 10 (PDF; 3,9 MB): https://archive.ipcc.ch/pdf/assessment-report/ar4/wg1/ar4-wg1-spm.pdf], werden ihre Folgen intensiv erörtert. Einige Folgen werden erst für die Zukunft erwartet, viele sind aber bereits spürbar. So ermittelte z. B. eine 2018 erschienene Übersichtsarbeit insgesamt 467 Einflüsse von Klimafolgen, durch die die menschliche Gesundheit, Wasser, Nahrung, Wirtschaft, Infrastruktur und Sicherheit bereits bei Publikation der Studie betroffen waren. Die Bedrohung durch negative Klimawandelfolgen wird sich demnach mit weiter voranschreitendem Klimawandel deutlich erhöhen, gerade falls schnelle und deutliche Klimaschutzmaßnahmen ausbleiben sollten. …“ | Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Folgen_der_globalen_Erw%C3%A4rmung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.