[Ordnung, Herrschaft und Interessen #64… ]

“ … Der deutsche Beckmann-Rekord war [ ] symptomatisch für den Kunstmarkt am Ende des dritten Pandemiejahres. Weltweit haben die Auktionshäuser 2022 Rekordumsätze erzielt. … „Die Leute kaufen, als ob es weder Krieg noch Krisen gebe“, sagte auf der Kunstmesse Art Cologne wenige Tage danach ein international tätiger Kunstberater. … [Museen] fehlt, egal wo auf der Welt, seit Langem schlicht das Geld für derlei Fantasiesummen. … “ | Aus: „Schlechte Zeiten sind gute Zeiten“ Stefan Koldehoff (14. Dezember 2022) | Quelle: https://www.zeit.de/kultur/kunst/2022-12/kunsthandel-kunstmarkt-max-beckmann-selbstbildnis-auktion/komplettansicht
-.-
there-is-no-free-lunch #1: “ … Ich habe keine Ahnung ob ich verrückt bin, oder die Welt verrückt ist. Das beschäftigt mich sehr. Beides wäre vollkommen ok für mich. Ich will es einfach nur wissen. …“
-.-
zotsch #2: “ … Im Grunde zeigt das nur, dass zu viele Leute zu viel Geld haben und es in einer Blase, die weit, weit jenseits des vom Normalbürger erfaßbaren ist, hin und her schieben. …“

-.-
“ … Mit einem Gini-Koeffizienten von 0,816 ist die Vermögensverteilung von Deutschland vergleichbar mit Saudi-Arabien (0,81) und Haiti (0,82). Deutschland belegt damit den 110. Platz von 131 erfassten Ländern. …“ | https://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B6gensverteilung_in_Deutschland (12. November 2022)
-.-
“ … In Deutschland [ ] sei das Einkommensgefälle deutlich stärker gestiegen als in der Mehrheit der OECD-Länder: Die höchstbezahlten zehn Prozent der Arbeitnehmer verdienten im Jahr 2005 im Schnitt 3,1-mal so viel wie die zehn Prozent mit den niedrigsten Löhnen. Im Jahr 1995 war es nur 2,8-mal so viel. In den 20 OECD-Ländern, für die Daten verfügbar sind, haben sich nur in den Transformationsländern Ungarn, Polen sowie in Südkorea und Neuseeland die Löhne noch stärker auseinanderentwickelt. …“ | https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Einkommensverteilung (2. November 2022)
-.-

“ … Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, so lautet zumindest die gängige Erzählung. …“ | Aus: „Mythos Leistungs­gesellschaft“ Martyna Berenika Linartas (06. September 2022, jacobin.de)
-.-
“ … Fabiu ist ein sperriger Typ mit kratziger Stimme und herausforderndem Blick. Er arbeitet als Maurer, lebt seit fast zehn Jahren in Deutschland. „Sklaverei“ ist das erste Wort, das ihm einfällt, spricht man ihn auf seine Arbeit hier an. „Scheiße“ das zweite. „Du wirst nicht so gut bezahlt wie die Deutschen“, sagt er. „Du hast nicht die gleichen Rechte.“ Fabiu wird betrogen, und das gleich mehrfach. Lohnabrechnungen und Stundenzettel, die er vorlegt, belegen das. Dass er nur einen Teil des Lohnes auf sein Konto überwiesen, den Rest bar bekommt, damit kann er noch leben. …“ | Aus: „Reportage aus dem Rhein-Main-Gebiet: Ganz unten im System“ Sascha Lübbe (4.12.2022) | Quelle: https://taz.de/Reportage-aus-dem-Rhein-Main-Gebiet/!5897238/
-.-
“ … So wie viele der Tafeln in Deutschland hat auch diese Ausgabestelle einen Aufnahmestopp verhängt. Denn der Ukraine-Krieg und starke Preissteigerungen haben einen enormen Zulauf ausgelöst. „Die Lage der Tafeln in Deutschland ist so herausfordernd wie noch nie zuvor in der 30-jährigen Geschichte“, sagt der Vorsitzende des Dachverbandes der Tafeln, Jochen Brühl. …“ | Aus: „Mehr Bedürftige, weniger Spenden Armut bringt Tafeln ans Limit“ (10.12.2022) | Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/Armut-bringt-Tafeln-ans-Limit-article23775372.html
-.-
„… Valentin von Arnim: Die Nachfrage nach Luxus ist riesig, der Verkauf ist nicht das Problem. Es gibt eine extrem wohlhabende Oberschicht, die sich das leisten kann. Was sich verändert hat: Früher gab es eine Mittelschicht, die diese Produkte gekauft hat. Das tut sie heute nicht mehr. Für uns ist eher die Herausforderung, die passenden Fabrikationsstätten, das Material und die Techniker zu finden. …“ | Aus: „Modeunternehmer Valentin von Arnim: „Die Nachfrage nach Luxus ist riesig““ Anne Feldkamp (21.11.2022) | Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000140976812/modeunternehmer-valentin-von-arnim-die-nachfrage-nach-luxus-ist-riesig
-.-
tommy 4009: “ … spannendes Interview …“

Trickbaby: “ … Ich liebe den beißenden Geruch von Sarkasmus am Morgen. Danke. …“

keinfünfuhrtee-lieberbier: “ … Hehehehe, Sie Schlimmer :) …“

Wunderschöner Schmetterling: “ … Ich hab eine Kaschmirunterhose. Kein Vergleich!!! …“

Macchiato 2: “ … Ok, ich hab gerade den Artikel über Pfandleihe gelesen. Und jetzt das… „
-.-
“ … Mit einer Quote von 16,6 Prozent hat die Armut in Deutschland im zweiten Pandemiejahr ein neues Rekordniveau erreicht. Jeder Sechste ist mittlerweile betroffen, so das Fazit des Paritätischen Armutsberichts, den der Gesamtverband am Mittwoch in Berlin vorstellte. …“ | „Armut in Deutschland auf Rekordniveau“ (Mi 29.06.2022) | Quelle: https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2022/06/berlin-armutsbericht-2022-paritaetischer-wohlfahrtsverband.html
-.-
“ … Die Gehälter der Topmanagerinnen und -manager in Deutschland sind im Jahr 2021 deutlich gestiegen. Die Vorstandsmitglieder von Spitzenkonzernen verdienten im Schnitt 469.000 Euro mehr als im Vorjahr, wie die Beratungsfirma EY mitteilte. Das ist ein Anstieg um 24 Prozent auf einen neuen Höchststand von im Schnitt 2,4 Millionen Euro. Die durchschnittliche Gesamtvergütung der Vorstandsvorsitzenden nahm demnach um 23 Prozent auf 3,3 Millionen Euro zu. …“ | Aus: „Gehälter deutscher Vorstände sind deutlich gestiegen“ (14. November 2022) | Quelle: https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-11/lohn-gehaelter-vorstand-frauen
-.-
svebert #56: “ … Warum bekommen Vorstände 25% mehr und Arbeitnehmer werden mit 3-10% abgespeist? Ist das die Vorbildfunktion und das Teamwork, von dem die Manager so reden? …“
-.-
barbos222 #56.1: “ … Nein, hier geht es darum, wer sich selbst das Gehalt auf Kosten anderer festlegen darf. …“
-.-
Florian Diekmann (23.01.2018): “ … In Deutschland besitzen die 45 reichsten Haushalte so viel wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung. Beide Gruppen kamen im Jahr 2014 jeweils auf insgesamt 214 Milliarden Euro Vermögen. … Das oberste Prozent der deutschen Haushalte verfügt über ein Drittel des Vermögens (statt 23,6 Prozent), und das oberste Promille über 17,4 Prozent (statt 6,3 Prozent). Die reichsten 0,001 Prozent – das sind lediglich 400 Haushalte – besaßen demnach 4,7 Prozent, also doppelt so viel wie die etwa 20 Millionen Haushalte, die die ärmere Hälfte Deutschlands bilden. … Gerade Unternehmerfamilien hätten in Deutschland großen Einfluss auf die Politik – durch direkten Zugang zur Kanzlerin und den Ministerpräsidenten … “ | https://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/a-1189415.html
-.-
Memo Jeftic @MemoKlick Antwort an @breitenbach: “ … Dystopie. … 10:39 nachm. · 10. Dez. 2022″ | https://twitter.com/MemoKlick/status/1601693035892707328

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert