[Das Reale, das Symbolische und das Imaginäre #12… ]

Alexander Fröhlich (06.06.2018): “ … AfD-Chef Alexander Gauland ist beim Baden die Kleidung gestohlen worden. … Der Staatsschutz ermittelt. …“ | https://www.tagesspiegel.de/berlin/afd-chef-lebt-in-potsdam-alexander-gauland-beim-baden-die-kleidung-gestohlen/22646104.html

skyhawk 11:41 Uhr: “ … OK, Klamotten geklaut – das ist schon fies. …“

friede45gi 05.06.2018, 17:03 Uhr: “ … Was für eine armselige und feige Aktion. …“

13ryce 05.06.2018, 17:09 Uhr: “ … Weltgeschichtlich betrachtet sind die gestohlenen Kleidungsstücke nicht mehr als ein „Fliegenschiss“. …“ [[Einschub & Kontext (I): Matern Boeselager (Juni 5 2018, 3:09pm): “ … [Die] „Vogelschiss“ Äußerung des AfD-Chefs … In den letzten Jahren war es zunehmend schwieriger geworden, die Grenze zwischen der Mischung aus National-Konservativen, Neuen Rechten und echten Rechtsextremen überhaupt noch zu erkennen. Gauland hat es jetzt geschafft: Die Linie verläuft im Moment noch da, wo die Verbrechen des Nationalsozialismus offen verharmlost werden. … Die Äußerung des AfD-Chefs ging selbst der „Jungen Freiheit“ zu weit. Und Roland Tichy. …“. … “ —> https://www.vice.com/de/article/bj3yzw/afd-alexander-gauland-vogelschiss-auf-der-hundekrawatte | Einschub Ende]]

minimal 16:10 Uhr: “ … Schaut man sich das Echo auf diesen eher unspektakulären Vorfall [AfD-Chef Alexander Gauland ist beim Baden die Kleidung gestohlen worden] an (Im Jahr 2016 gab es insgesamt 2.373.774 Diebstahlsdelikte in Deutschland) … eine Nachricht, die bundesweit Schlagzeilen macht … Nahezu sämtliche Online-Medien, regionale wie überregionale, berichten darüber von der taz bis zum „Schwarzwälder Boten“ (je nach Ausrichtung von sachlich bis süffisant und mehr oder weniger schadenfroh). Wem der Name Gauland bisher nichts sagte, der kennt ihn spätestens jetzt und zwar mit Badeshorts. … C’est la vie! …“

Anarc 11:17 Uhr: “ … Das ist ganz klar Terrorismus in Reinkultur. Bestimmt Linksradikale. Was jetzt folgen muß sind mindestens 5 Hausdurchsuchungen in behördlich bekannten Objekten und eine mehrjährige Gefängnisstrafe für irgendeinen Täter. Ansonsten kann man in Deutschland nicht mehr von einem Rechtsstaat sprechen. …“

Strange 12:18 Uhr: “ … Es gab vor knapp 100 Jahren schon mal den Badehosenskandal, der sich auf die SPD-Politiker Friedrich Ebert und Gustav Noske bezog [‚Im Sommer 1919 besucht Friedrich Ebert an der Ostsee ein Kindererholungsheim der Hamburger Produktionsgenossenschaft. Der SPD-Politiker war Anfang des Jahres von der Nationalversammlung zum vorläufigen, ersten Reichspräsidenten der Weimarer Republik gewählt worden. An diesem 16. Juli entsteht ein Foto, das für Ebert ungeahnte Auswirkungen hat: Er lässt sich mit Reichswehrminister Gustav Noske (SPD) und Mitgliedern der Produktionsgenossenschaft in Badehosen am Strand ablichten. … Eberts politische Gegner setzen eine Postkarte in Umlauf, die tausendfach verkauft wird. In dieser Version des Fotos werden Ebert und Noske zusammen mit Wilhelm II. und Paul von Hindenburg abgebildet. Der abgetretene Kaiser und der frühere Chef der Obersten Heeresleitung tragen Paradeuniformen. Zwischen ihnen und den Demokraten in Badehosen steht die Zeile: „Einst und jetzt!“ Historiker Mühlhausen: „Damit wurden die einfachen Gemüter angesprochen, um zu zeigen, was eigentlich aus diesem herrlichen Kaiserreich geworden ist: eine Republik, die sich selbst entblößt.“‚ (Q)]. Der wurde damals vom politischen Gegner weidlich ausgeschlachtet. …“

Rompertaube 11:12 Uhr: “ … An sich hat mir gestern schon die Lektüre der zwischen Haß und Häme pendelnden Twitter-Kommentare viele linker Journalisten gereicht, die sich gar nicht mehr einkriegen konnten. Heute kommt dann verschwörungstheoretisches Geraune dazu. Überrascht, das muß ich sagen, bin ich aber nicht. Aber auch links fallen die letzten Hemmungen …“

13ryce 12:10 Uhr: “ … Antwort auf den Beitrag von DaW 11:33 Uhr – Antwort auf den Beitrag von Rompertaube 11:12 Uhr: Glauben Sie im Ernst, Gysi oder Merkel müssten in der gleichen Situation keine hämischen Kommentare über sich ergehen lassen? — Es gibt sie, die selbstverordnete Humorlosigkeit aus politischen Gründen. Zu dieser Fraktion gehören diejenigen, die sich über einen Kleiderklau im Falle von Merkel oder Claudia Roth gar nicht wieder einkriegen würden, aber gleichzeitig fürchten, es würde der Ernsthaftigkeit ihrer Agenda schaden, wenn sie es sich erlaubten, auch einmal über Gauland (mit)zuschmunzeln. …“

mena 10:00 Uhr: “ … Immerhin kann Boateng nicht der Täter gewesen sein. Der bereitet sich gerade in Österreich auf die Verteidigung der deutschen Ehre vor …“

aussenring 10:43 Uhr: “ … Es ist sehr interessant zu sehen wie manch Forist hier die Maske fallen läßt! Dem Gauland wünsche ich das er seine Klamotten zurück bekommt und dem Täter einen Prozeß vor Gericht. …“

zeichen3 11:16 Uhr: “ … und dem Täter einen Prozeß vor Gericht – Unbedingt. Kann ja wohl nicht sein, dass so schwere Straftaten ungesühnt bleiben. Meine Volksseele kocht, dass kann ich Ihnen aber sagen. …“

waschi 10:41 Uhr: “ … Noch kein Bekennerschreiben? Solche Aktionen werden doch sonst mit verschwurbelten Mitteilungen gefeiert. …“

Demokratick 08:51 Uhr: “ … Diese ungezogenen Hosendiebe! Die sollten sich in Acht nehmen …“

aussenring 11:07 Uhr: “ … Antwort auf den Beitrag von altautonomer 07:59 Uhr: Es handelt sich wohl um eine illegale Badestelle. — Der See hat eine ganz offizielle Badestelle. Sollten sie wissen, daß Gauland woanders ins Wasser stieg, bedeutet das, daß SIE in die Strafttat involviert sind und hoffentlich vom Staatsanwalt Besuch bekommen. …“

mena 12:40 Uhr: “ … Antwort auf den Beitrag von Rastapopoulos 10:17 Uhr: Eben weil der See „uns allen“ gehört, darf keiner von uns die Ufer zerstören, Sie nicht, ich nicht und auch kein Gauland. Als Kompromiss zwischen dem Bedürfnis der Menschen baden zu gehen und dem Erhalt der Ufer wurden offizielle Badestellen eingerichtet. Wer anderswo ins Wasser geht, zerstört die Natur und in diesem Fall sogar ein Kulturgut. …“

13ryce 09:36 Uhr: “ … Der Kleiderklau zeigt zumindest eine gravierende Lücke in Gaulands persönlichem Security-Konzept auf. …“

RalfM. 07:37 Uhr: “ … Ob es hier wohl genauso viel Verständnis für die Täter geben würde, wenn das Gregor Gysi passiert wäre und die Täter gegen Linke agitiert hätten? … Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden. …“

DaW 08:43 Uhr – Antwort auf den Beitrag von RalfM. 07:37 Uhr: “ … Dann wäre es genauso albern. …“

B.Browny 05.06.2018, 22:49 Uhr: “ … Tja, wenn Politiker baden gehen. Ist ein echtes déjà-vu. [‚Hans-Christian Ströbele soll falsch gebadet haben. Ein 13-jähriger Angler soll Ströbeles Frau dabei beschossen haben – mit Fischfutter. Als wäre das noch nicht kurios genug, soll ein Blog auch noch falsch darüber berichtet haben. Der Grünen-Politiker findet das alles nicht lustig.‚ (25.11.2011), (Q)] …“

Till_dg 05.06.2018, 22:05 Uhr: “ … Ein Diebstahl bleibt ein Diebstahl. Politik ist das Eine. Die Freizeit eines älteren Herren etwas anderes. Die Schadenfreunde etlicher Foristen auf dieser Seite macht einen betroffen und zeigt ein schlechtes Bild (Charakter) dieser Menschen. …“

XV71 05.06.2018, 19:38 Uhr: “ … Interessant, wie die „Meute geifert“, der „Online- Mob Hass und Hetze“
verbreitet. … HateSpeech …“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *