[Verführerische Kälte (Stoffe und Motive)… ]

[…] Das Motiv … »eine kleinere stoffliche Einheit, die zwar noch nicht einen ganzen Plot, eine Fabel, umfasst, aber doch bereits ein inhaltliches, situationsmäßiges Element darstellt« (Frenzel 1966).
Aus: „Motiv (Literatur)“ (9. September 2010)
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Motiv_%28Literatur%29

-.-

Verführerische Kälte – Die Ästhetik des Dandyismus und ihre postmoderne Abschaffung
[…] In einem Vortrag, den Magnus Klaue am 04.02.2010 im Rahmen der Reihe „Kunst/Spektakel/Revolution“ gehalten hat, wird die Rezeption der Emokultur im neu erschienenen Sammelband „Emo – Porträt einer Szene“ (Ventil Verlag) kritisiert. … Zelebrierte der Dandyismus, ebenso wie seine ‚feminine‘ Variante, die Vampmode, eine paradoxe Einheit von Kälte und Verführung und einen Fetischismus der Maskerade, betreibt die Emo-Kultur die Sentimentalisierung des Dandys. Ruft der Dandyismus die Dialektik von Distanz und Nähe ins Gedächtnis, indem er die auf die Spitze getriebene Entfremdung als Voraussetzung der Befreiung begreift, möchten die kathartischen Selbstverwundungen und -entblößungen der Emos Entfremdung tilgen zugunsten einer neuen, postmodernen Empfindsamkeit. …
(mp3 Download / mp3-stream, 04.02.2010)
=> http://spektakel.blogsport.de/2009/12/08/karneval-der-differenzen/
=> http://www.archive.org/details/VerfhrerischeKlte
=> http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=32679

=> http://www.ventil-verlag.de/titel.php?pid=1050
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Queer_Theory
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Lookism

-.-

Kontexte: Dandy
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Dandy

Emotional Hardcore
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Emo

=> http://de.wikipedia.org/wiki/Empfindsamkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.