Author Topic: Julian Assange / Wikileaks ...  (Read 141918 times)

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Gemeinnützigkeit der Wau Holland Stiftung / Wikileaks
« Reply #20 on: November 08, 2012, 11:22:40 PM »

Spenden für WikiLeaks - Finanzamt streicht Stiftung Gemeinnützigkeit (04.11.2012)
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/wikileaks-finanzamt-streicht-wau-holland-stiftung-gemeinnuetzigkeit-a-865211.html

-.-

IN EIGENER SACHE -- 5.November 2012
Gemeinnützigkeit der Wau Holland Stiftung - Geschichte der Aberkennung
... Wir haben durch dieses Verfahren gelernt, welche vertraglichen Rahmenbedingungen wir benötigen, um gemeinnützig fördern zu können. Allen Spendern aus 2010 müssen wir leider mitteilen, dass diese Spenden steuerlich nicht absetzbar sind. Dennoch wurden diese Spenden im Sinne der Spender verwendet.
Sobald uns der vom Finanzamt zugesagte Freistellungsbescheid zugegangen ist, können wir für die Jahre 2011 und 2012 Spendenquittungen auf Anfrage ausstellen. ...

http://www.wauland.de/index.html



Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Detainee Policies / Wikileaks
« Reply #21 on: November 10, 2012, 05:58:44 PM »
Wikileaks veröffentlicht Dokumente zur US-Gefangenenpolitik (25.10.2012)
http://www.tagesspiegel.de/politik/us-gefangenenlager-wikileaks-veroeffentlicht-dokumente-zur-us-gefangenenpolitik/7303770.html | http://www.tagesspiegel.de/themen/Wikileaks

Detainee Policies -  Wikileaks veröffentlicht US-Richtlinien zu Gefangenen (26.10.2012)
Unter dem Namen "Detainee Policies" hat Wikileaks begonnen, als geheim eingestufte Dokumente der US-Regierung zu veröffentlichen. Diesmal handelt es sich um Richtlinien zur Verwahrung von Gefangenen. ...
http://www.golem.de/news/detainee-policies-wikileaks-veroeffentlicht-us-richtlinien-zu-gefangenen-1210-95351.html


WikiLeaks enthüllt: So behandeln USA Militärgefangene (25.10.2012)
http://www.krone.at/Welt/WikiLeaks_enthuellt_So_behandeln_USA_Militaergefangene-Detainee_Policies-Story-338782


Kampf gegen Terror Wikileaks veröffentlicht geheime Pentagon-Dokumente (26.10.2012 )
http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-terror-wikileaks-veroeffentlicht-geheime-pentagon-dokumente-11939281.html

Detainee Policies: WikiLeaks-Veröffentlichung zu Gefangenen-Lagern
Annika Kremer am Donnerstag, 25.10.2012 15:38 Uhr
http://www.gulli.com/news/20055-detainee-policies-wikileaks-veroeffentlichung-zu-gefangenen-lagern-2012-10-25


« Last Edit: November 19, 2012, 09:50:54 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Jacob Appelbaum
« Reply #22 on: November 19, 2012, 09:24:32 AM »
"...
Sie werden bei fast jeder Einreise in Ihr Heimatland USA von den Behörden genauestens "durchgecheckt" und oft stundenlang aufgehalten. Nehmen Sie da überhaupt noch Computer mit?
Manchmal ja, manchmal nein. Wenn ich einen mitnehme, dann ohne Festplatte und der von einer CD bootet, die über das freie Software-Projekt Tor zur Verfügung steht. Ich konnte tatsächlich schon die taktischen und strategischen Überwachungsmethoden von der NSA persönlich kennenlernen. Geräte, die von Behörden konfisziert wurden, habe ich danach nie wieder benutzt. Allerdings kann ich nicht im Detail über die Probleme, die ich bereits mit meinen Telefonen, Computern und anderen Elektronikgeräten hatte, sprechen.

Warum nicht?
Ich bin niemals verhaftet worden oder wegen eines Verbrechens angeklagt worden, aber dennoch darf ich nicht frei über meine Erlebnisse sprechen. Ich darf nicht einmal sagen, warum nicht. Das ist deprimierend, weil es eine Art Gefängnismauer um mich herum aufbaut, nur ist es nicht ganz so schlimm wie das, was Julian Assange durchmachen muss. Assange ist definitiv nicht mehr frei. Als ich ihn im Oktober in der Londoner Botschaft besucht habe, musste ich feststellen, dass wir uns ähnlich fühlen. ..."


Jacob Appelbaum-Interview: "Zuckerberg zerstört Freundschafts-Begriff" Barbara Wimmer (19.11.12)
Quelle: http://futurezone.at/netzpolitik/12497-zuckerberg-zerstoert-freundschafts-begriff.php

-.-

https://www.gulli.com/news/20340-assange-leidet-angeblich-unter-chronischer-lungenkrankheit-2012-11-29

https://www.gulli.com/news/20359-julian-assange-spielt-sorge-ueber-gesundheitszustand-herunter-2012-12-01


« Last Edit: December 01, 2012, 02:28:03 PM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Wikileaks
« Reply #23 on: November 27, 2012, 03:27:20 PM »
Assange: Kryptografie ist die ultimative Form des gewaltlosen Widerstandes (27.11.2012)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Assange-Kryptografie-ist-die-ultimative-Form-des-gewaltlosen-Widerstandes-1757417.html

-.-

Cypherpunk the Origin of Wikileaks
2010 December 30
http://the2012scenario.com/2010/12/cypherpunk-the-origin-of-wikileaks/

Cypherpunks - Freedom and the future of the Internet
A book by Julian Assange, Jacob Appelbaum, Andy Muller-Maguhn, Jeremie Zimmermann
The harassment of WikiLeaks and other Internet activists, together with attempts to introduce anti-file sharing legislation such as SOPA and ACTA, indicate that the politics of the Internet have reached a crossroads. In one direction lies a future that guarantees, in the watchwords of the cypherpunks, ΓÇ£privacy for the weak and transparency for the powerfulΓÇ¥; in the other lies an Internet that allows government and large corporations to discover ever more about internet users while hiding their own activities. Assange and his co-discussants unpick the complex issues surrounding this crucial choice with clarity and engaging enthusiasm. (Formats: epub, mobi, pdf)
https://thepiratebay.se/torrent/7881018

-.-

Wikileaks: "US-Hardliner verantwortlich für Finanzblockade" (27.11.2012)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-US-Hardliner-verantwortlich-fuer-Finanzblockade-1757953.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Joe_Lieberman

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_T._King


« Last Edit: December 03, 2012, 07:31:15 PM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
The Wikileaks, Julian Assange Diplomatic Standoff...
« Reply #24 on: December 04, 2012, 10:46:46 AM »
The Wikileaks, Julian Assange Diplomatic Standoff (Animated)
This video was made in an attempt to try an explain some of the specifics relating to the accusations against Julian Assange. It was also made in the hope of shedding some light on the circumstances that have led to the current diplomatic standoff involving the Wikileaks founder. ... (29.11.2012 von InfobytesTV)
https://www.youtube.com/watch?v=PZ0UgJRPhxw&feature=youtu.be



Julian Assange exklusiv im Interview (2012-12-03)
"Permanent wird Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London überwacht. Dem Kulturjournal ist es am 1. Dezember gelungen, mit ihm über Freiheit und Demokratie zu sprechen." (ndr.de)
https://www.youtube.com/watch?v=MBSQ5rYjrws&feature=youtu.be


-.-


[07.12.2012]: Wegen seiner Rolle bei den DDoS-Angriffen auf Paypal im Rahmen der "Operation Payback" ist ein 22-Jähriger in London schuldig gesprochen worden. Das berichtete der britische Guardian. Christopher Weatherhead habe vor Gericht ausgesagt, dass er die Angriffe nur beobachtet, aber nicht daran teilgenommen habe.Stattdessen sei er lediglich für die Kommunikation verantwortlich gewesen und habe Chatrooms eingerichtet, in denen die Angriffe geplant worden seien.

Vor wenigen Tagen hatte Paypal mitgeteilt, dass die Attacken das Unternehmen 3,5 Millionen Pfund (4,3 Millionen Euro) gekostet hätten. Der Onlinebezahldienst war in das Visier der Hacker-Gruppe Anonymous geraten, als es sich im Dezember 2010 weigerte, Zahlungen an das von Julian Assange gegründete Wikileaks auszuzahlen. Drei Mitangeklagte in dem Fall waren bereits schuldig gesprochen worden. Das Strafmaß für Weatherhead werde im Januar festgelegt, so der Guardian. (mho)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Operation-Payback-22-Jaehriger-schuldig-gesprochen-1764313.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Payback

http://www.golem.de/specials/operation-payback/

« Last Edit: December 09, 2012, 10:24:07 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Wikileaks
« Reply #25 on: December 13, 2012, 10:40:12 AM »
Julian Assange and WikiLeaks
Broadcast: Wednesday 12 December 2012 10:20PM (hear full episode)
http://www.abc.net.au/radionational/programs/latenightlive/julian-assange-and-wikileaks/4424096

Assange will Wikileaks-Partei in Australien gründen (12.12.2012)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Assange-will-Wikileaks-Partei-in-Australien-gruenden-1767482.html


Assange looks to contest Senate election (December 13, 2012)
http://www.theage.com.au/opinion/political-news/assange-looks-to-contest-senate-election-20121212-2ba43.html


Assange: Wikileaks wird 2013 jedes Land der Welt beeinflussen (21.12.2012)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Assange-Wikileaks-wird-2013-jedes-Land-der-Welt-beeinflussen-1773550.html


Obama legt US-Regierungslinie zum Geheimnisschutz fest (21.12.2012)
Derzeit heizt der Prozess gegen den US-Obergefreiten Bradley Manning, der angeblich als Informant der Whistleblower-Plattform fungierte, die Debatte über den Geheimnisschutz weiter an. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Obama-legt-US-Regierungslinie-zum-Geheimnisschutz-fest-1773958.html



-.-

Swedish/U.S. Intelligence co-operation in the Bodström Society. Part IV of the series “Sweden VS Assange” – Insider Analyses
Posted on December 28, 2012
http://professorsblogg.com/2012/12/28/swe-u-s-intellig-cop-vswl/
« Last Edit: December 22, 2012, 08:23:33 PM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Wikileaks
« Reply #26 on: February 05, 2013, 10:36:21 AM »
 Resistance From a Cage: Julian Assange Speaks to Norwegian Journalist Eirik Vold
Friday, 01 March 2013 00:00 By Eirik Vold, Truthout | Interview
This is an exclusive English translation of an interview published Saturday, February 16, 2013, in the Norwegian news outlet Dagens Næringsliv.
http://truth-out.org/news/item/14835-resistance-from-a-cage-julian-assange-speaks-to-norwegian-journalist-eirik-vold


-.-

Yoko Ono Lennon Presents 2013 Courage Award to Julian Assange (in absentia) in New York City
Leading International Advocates for Civil Liberties Honor, Accept Award on Wikileaks Founder’s Behalf
February 3, 2013, New York, NY
“Our public officials have forgotten that they are ultimately accountable to the people who put them in office; that the information they keep in secrecy belongs to all of us. Julian Assange took a courageous step by rightfully returning what belongs to the public domain. For that reason, I believe we need to stand behind him.”
http://imaginepeace.com/archives/19347

-.-

Wikileaks wird australische Partei mit Assange als Spitzenkandidat (14.02.2013)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-wird-australische-Partei-mit-Assange-als-Spitzenkandidat-1803348.html

Assange to run for Victorian Senate seat
February 13, 2013
http://www.theage.com.au/opinion/political-news/assange-to-run-for-victorian-senate-seat-20130212-2eb4b.html


-.-

Carr declines to speak on Assange's plans to run for Senate
Owen Jacques,  18th Feb 2013 5:00 PM
http://www.sunshinecoastdaily.com.au/news/carr-declines-speak-assanges-plans-run-senate/1760045/


-.-

Assange kostet die Briten viel Geld (26.02.2013)
Die Dauerbewachung der ecuadorianischen Botschaft hat mehr als 3 Millionen Euro verschlungen
http://www.heise.de/tp/blogs/8/153811

-.-

Eric Schmidt: Das neue digitale Zeitalter braucht Wikileaks (24.04.2013)
Google-Chairman Eric Schmidt und der Politikberater Jared Cohen haben ein Buch über das Neue digitale Zeitalter veröffentlicht. In dem leicht verständlichen Buch versuchen sie, künftige Trends wie eHealth, Bitcoins oder den kommenden Cyberkrieg terroristischer Hacker zu erklären. Wikileaks wird in ihm als Plattform für die Erweiterung des Weltwissens durch Whistleblower gelobt, aber auch dafür kritisiert, finanziell nicht unabhängig genug zu sein. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Eric-Schmidt-Das-neue-digitale-Zeitalter-braucht-Wikileaks-1848816.html


« Last Edit: April 25, 2013, 09:41:35 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Bradley Manning...
« Reply #27 on: March 02, 2013, 12:19:29 AM »
Did the Mainstream Media Fail Bradley Manning?
Alleged Wikileaks whistleblower says he tried contacting major newspapers before going public
By Janet Reitman, March 1, 2013 5:30 PM ET
http://www.rollingstone.com/politics/news/did-the-mainstream-media-fail-bradley-manning-20130301

-.-

Bradley Manning, WikiLeaks-Informant aus Gewissensgründen
US-Soldat Manning sagt vor Gericht, warum er WikiLeaks informiert hat: Der "Blutrausch" im Irakkrieg habe ihn schockiert. Den Kampf gegen den Terror nennt er unmoralisch.
Ragnar Vogt (01.03.2013)
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/manning-motive-wikileaks


Humanist.
01.03.2013 um 18:15 Uhr
Der Prozess
Es ist unfassbar das der Mann überhaupt vor Gericht gestellt wird.
Kein Staat will seine Kriegsverbrechen öffentlich sehen, aber so ist es nunmal.
Herr Manning hat aus Gewissensgründen gehandelt, und dafür soll er so eine Strafe bekommen? Zivilisten aus einem Helikopter beschießen mit einem hämischen lachen führt höchstens eine degradierung mit sich.
Seinem Gewissen zu folgen, und moralische und menschenunwürdie Fakten aufdecken ist aber ein Verbrechen?
Der Mann sollte nicht als Angeklagter in den USA sitzen, sondern als Kronzeuge in Den Haag.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/manning-motive-wikileaks?commentstart=1#cid-2640862


schlomoschorsch
01.03.2013 um 19:01 Uhr

Oliver North
Ich frage mich ja, was Oliver North über diesen Fall so denkt, wenn er bei Fox News gelangweilt rumsitzt. Vielleicht:
"Gott sei dank hab ich damals nur Waffen an den Iran verkauft und mit dem Geld faschistoide Massenmörder in Nicaragua finanziert."
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/manning-motive-wikileaks?commentstart=1#cid-2640946


Kizo
01.03.2013 um 21:19 Uhr
Kafka - Mark Felt, Bob Woodward, Carl Bernstein, Francesco Vincent „Frank“ Serpico, Seymour Hersh und viele, viele anderen egal wie verschieden waren seiner Zeit gefeierte und anerkannte Helden. Jeder Versuch sie damals wie heute den armen Herrn Manning vor Gericht zu zerren und so zu behandeln hätte in ganzer Welt das Entrüsten und Gegenreaktion verursacht. Vor allem auf die freie Presse konnten diese Leute rechnen. Heute interessierten Herr Manning oder Herr Assange fast niemanden und die ärgsten Feinde sind gerade unter Journalisten zu finden. Was ist passiert?
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/manning-motive-wikileaks?commentstart=17#cid-2641182

-.-

Bradley Manning als Wikileaks-Informant: "Es sind die wichtigsten Dokumente unserer Zeit" (01.03.2013)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bradley-Manning-als-Wikileaks-Informant-Es-sind-die-wichtigsten-Dokumente-unserer-Zeit-1814335.html

-.-

 Bradley Manning provides more evidence of why we need a media entity like WikiLeaks
By Mathew Ingram   (Feb. 28, 2013 - 5:01 PM EST)
http://paidcontent.org/2013/02/28/bradley-manning-provides-more-evidence-of-why-we-need-a-media-entity-like-wikileaks/

-.-

WikiLeaks: why has Bradley Manning turned down a jury trial?
Bradley Manning has decided against a trial by military jury as he faces charges of handing secret files to WikiLeaks. Raf Sanchez asks why.  ( By Raf Sanchez, Washington, 5:07AM GMT 01 Mar 2013)
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/wikileaks/9901659/WikiLeaks-why-has-Bradley-Manning-turned-down-a-jury-trial.html

....

Pfc. Bradley E. Manning's Statement for the Providence Inquiry
By Alexa O'Brien on February 28, 2013 11:59 AM
http://www.alexaobrien.com/secondsight/wikileaks/bradley_manning/pfc_bradley_e_manning_providence_hearing_statement.html

Bradley Manning Vs Bob Woodward (2013)
https://therealnews.com/t2/component/hwdvideoshare/?task=viewvideo&video_id=75686

Bradley Manning Tells Court Public Have the Right to Know About US War Crimes (2013)
http://www.youtube.com/watch?v=QdK4LH51I2g

« Last Edit: March 02, 2013, 04:53:15 PM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Von Shakespeare’schem Ausmaß...
« Reply #28 on: March 14, 2013, 11:16:37 AM »
Angela Richter - Assassinate Assange
Für die einen ein Held, für die anderen Staatsfeind Nummer 1, das ist Julian Assange, der bekannteste und umstrittenste unter den Internetaktivisten. An seinem Schicksal offenbaren sich die Licht und Schattenseiten des World Wide Web. Sein schneller Aufstieg und plötzlicher Fall erscheinen wie eine moderne Tragödie von Shakespeare’schem Ausmaß. Angela Richter hat sich mehrfach mit dem Begründer von WikiLeaks in London getroffen. Die Tonbandaufnahmen der Gespräche bilden die Grundlage der Szenencollage. Sie geht der Frage nach, wie es zur “Assassination von Assange” kommen konnte. | Sa 23.03.13, im Anschluss an die Vorstellung:
Gespräch mit Jacob Appelbaum (Internetaktivist), Joseph Farrel (WikiLeaks)
und Jennifer Robinson (WikiLeaks)

Moderation: Judith Horchert / Gespräch in englischer Sprache
http://www.hebbel-am-ufer.de/programm/spielplan/richter-assasinate-assange/223/

Panel after the Assassinate #Assange play in Berlin on March 23 2013, Guests: director of the play: Angela Richter, Jacob Appelbaum TorProject.org) , Jennifer Robinson (Human Rights Lawyer) and Joseph Farrell (Wikileaks)...
https://www.youtube.com/watch?v=6NEV59pM78g&feature=youtu.be | http://youtu.be/7bNXzzAXbmA


-.-

Die britische Regierung "wird Herrn Assange kein sicheres Geleit aus dem UK gestatten"
Verhärtete Fronten im Streit um WikiLeaks-Gründer Julian Assange / Bericht über einen Besuch in der ecuadorianischen Botschaft / London antwortet der deutschen Friedensbewegung (2013)
http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Ecuador/wiki10.html

-.-



Follow-up on prior stories and a few new items
New developments in the Assange case, Saadiq Long finally makes it home, and Barrett Brown's mother is convicted
Glenn Greenwald, guardian.co.uk, Tuesday 2 April 2013
The government of Ecuador continues its attempts to obtain assurances from either Britain or Sweden that Julian Assange's appearance in Stockholm for questioning on sex crimes allegations will not be used to extradite him to the US. This week, the Sydney Morning Herald reported on several interesting new developments in the case in Sweden, including the fact that the high-profile prosecutor driving the case from the start has now "abruptly" left it. Moreover, both Alexa O'Brien and Ryan Gallagher note that the Obama DOJ continues to say that its Grand Jury investigation of Assange and WikiLeaks is ongoing. Leaked documents from last year reflect that Australian diplomats believe the US is still intent on prosecuting WikiLeaks (a threatened prosecution which former New York Times General Counsel James Goodale recently described as "absolutely frightening" and "the biggest challenge" to press freedoms today). ...
http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2013/apr/02/assange-sweden-saadiq-barrett-brown

---

„WikiLeaks: Krieg dem Staatsgeheimnis“ (arte, 8.3.2013)
http://irak.arte.tv/de/irak-2-0-2/wikileaks-krieg-dem-staatsgeheimnis/

« Last Edit: February 09, 2016, 10:32:47 AM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Wikileaks
« Reply #29 on: April 14, 2013, 01:24:53 PM »
Assange in Sweden is the website of ‘Assange in Sweden: The Police Investigation’, released 6 April 2013. Buy it now in paperback.
Why write a book with the police interrogations in the Assange case when there have been copies available online in English for over two years? Simple. Because not enough people are reading them. (Book Release)
www.assangeinswedenbook.com/

-.-

Urteil: Finanzblockade gegen WikiLeaks muss aufgehoben werden (25.04.2013)
WikiLeaks hat im Prozess gegen das Kreditkartenunternehmen Valitor einen wichtigen Sieg errungen: Die Finanzblockaden müssen unverzüglich eingestellt werden
http://www.heise.de/tp/blogs/8/154170

-.-

The Death of Truth
By Chris Hedges (May. 6, 2013)
... Assange is correct. The press of a nation at war, in every conflict I covered, is an enthusiastic part of the machine, cheerleaders for slaughter and tireless mythmakers for war and the military. The few renegades within the press who refuse to wave the flag and slavishly lionize the troops, who will not endow them with a host of virtues including heroism, patriotism and courage, find themselves pariahs in newsrooms and viciously attacked—like Assange and Manning—by the state. ...
https://www.truthdig.com/dig/item/the_death_of_truth_20130505/


-.-

Smiley and West - The Conversation: Julian Assange (9 May 2013)
WikiLeaks founder Julian Assange sits down with West at the Ecuadorian embassy in London to talk about his latest text, Cypherpunks. (Audio 55 Min.)
http://www.smileyandwest.com/this-weeks-show/the-conversation-julian-assange/

https://soundcloud.com/tavis-talks/the-conversation-julian

Cornel West: 'They say I'm un-American' (13 May 2013)
http://www.guardian.co.uk/politics/2013/may/13/cornel-west-they-say-i-am-unamerican

-.-

"Ich bin ein hartnäckiger Typ" (25.04.2013)
Julian Assange im Gespräch mit Alexandre Lacroix über die Zukunft des Netzes, sein Leben in der Londoner Botschaft von Ecuador, über die schwedische Justiz und sein neues Großprojekt.
http://www.zeit.de/2013/18/julian-assange-alexandre-lacroix

-.-

"Truthing people into peace" Sönke Paulsen (10.05.2013)
Wikileaks. J. Assange analysiert eine Bedrohungslage, die von den Medien vehement verleugnet wird. An der Freiheit des Netzes hängt die globale Zukunft von Demokratie und Frieden ... Die dunkle Zukunftsaussicht einer komplett überwachten Onlinegesellschaft ist auf globaler Ebene weder paranoid noch ist es eine Dystopie. Es ist vielmehr der realistisch zu erwartende Outcome einer erheblichen Anstrengung, die durch die derzeit dominierenden globalen Eliten unternommen wird, genau das zu erwirken. Assange ist ein revolutionärer Journalist, der uns eine systemische Wahrheit mitteilt, die wir sehr ernst nehmen sollten. Sein Buch „Cypherpunks“  ist alles andere als eine Spinnerei. ...
http://www.freitag.de/autoren/soenke-paulsen/truthing-people-into-peace

« Last Edit: May 14, 2013, 09:30:59 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Jeremy Hammond / Wikileaks
« Reply #30 on: May 21, 2013, 08:53:10 AM »
Quote
AlAdler, 20. Mai 2013 18:21
Hut ab, dank Angriffe auf die Weichteile von WL ..

Das nenne ich mal erfolgreiches "social engineering" mit
nachfolgender, systematischer Rufmord-Kampagne - und schon
ist aus der einstmals tatsächlich Demokratie-stärkenden Or-
ganisation WikiLeaks ein Bettvorleger geworden - und wir
alle denken trotzdem, dass wir in einer Demokratie leben
würden, in der wir Bürger der Souverän seien, *lach*.

Hut ab vor *unseren* Schlapphüten dies- und jenseits des
großen Teichs, die den Ruf von WikiLeaks und Assange sub-
til und aus dem Hinterhalt so unterminiert haben, dass As-
sange zunächst Handlungsunfähig wurde (Vergewaltigungs-In-
trige) und durch Streuen von FUD das Vertrauen so geschä-
digt wurde, dass zunächst der soziale Rückhalt und jetzt
nun auch ökonomisch das Aus bevor steht.

Die Medien sind doch der politischen bzw. ökonomischen (und
damit wieder einer politischen) Kontrolle unterworfen. WL
stand außerhalb der wirtschaftlich/politischen Kontroll-
und Befehlskette und ließ sich daher nicht ("unsichtbar")
zensieren. Das hat sie gefährlich gemacht - und daran kon-
nte man nun real und in Farbe lernen, wie Demokratien Orga-
nisationen zerstören, die sie aus demokratischer Sicht
schützen müssten - weil sie Wahrheit verbreiten, auch wenn
es unbequeme Wahrheiten sind.

Vor allem dass es nun so aussieht, als habe sich WL und
Assange selber moralisch un-integer verhalten - es also
ausreichend Schwätzer gibt, die die fadenscheinigen Anschul-
digungen ganz freiwillig widerholen, finde ich eine Meister-
leistung - und natürlich einen Offenbarungseid für die tat-
sächliche Freiheit in unserer Gesellschaft ..

Al

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Hut-ab-dank-Angriffe-auf-die-Weichteile-von-WL/forum-256432/msg-23565272/read/

-.-



"Julian Assange reveals GCHQ messages discussing Swedish extradition"
WikiLeaks founder uses subject access request to access British agency chatter, which allegedly calls extradition 'a fit-up'
Giles Tremlett in Madrid and Ben Quinn   
guardian.co.uk, Monday 20 May 2013 01.05 BST   
http://www.guardian.co.uk/media/2013/may/20/julian-assange-gchq-messages-extradition?CMP=twt_gu

-.-

"$6m to keep tabs on Assange" Cole Moreton (Monday May 20, 2013)
The cost of policing the Ecuadorean Embassy in Knightsbridge while WikiLeaks founder Julian Assange takes refuge inside has now risen to £3.3 million ($6.2 million), Scotland Yard has disclosed.
Assange has been hiding from the law in a cramped basement room at the embassy for nearly a year. By the time the anniversary falls on June 19, policing costs are expected to have gone beyond £4.2 million.

http://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=10884712

-.-

Jeremy Hammond (born January 8, 1985) is a political activist, web-developer and musician from Chicago. He is currently facing federal criminal charges for allegedly publicizing internal files of the private spying agency Stratfor through the whistle-blowing website Wikileaks. ....
https://en.wikipedia.org/wiki/Jeremy_Hammond


Hacktivist Jeremy Hammond bekennt sich zu Hack von Stratfor: “Ich tat, was ich für richtig halte.”
Von Andre Meister | Veröffentlicht: 29.05.2013 um 13:29h
Der politische Aktivist Jeremy Hammond hat sich schuldig bekannt, in Computer des privaten amerikanischen Think Tank Stratfor eingedrungen zu sein. Seit 15 Monaten sitzt er in Haft, nun drohen ihm 10 Jahre Gefängnis und eine Millionenstrafe. Jeremy Hammond half dabei, das Konzept des “Hacktivismus” zu verbreiten – und saß bereits wegen ähnlicher Delikte im Gefängnis. ...
https://netzpolitik.org/2013/hacktivist-jeremy-hammond-bekennt-sich-zu-hack-von-stratfor-ich-tat-was-ich-fur-richtig-halte/


"LulzSec: Jeremy Hammond bekennt sich schuldig"
http://www.gulli.com/news/21630-lulzsec-jeremy-hammond-bekennt-sich-schuldig-2013-05-28
« Last Edit: May 30, 2013, 08:59:21 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
...kommentiert K. Biermann
« Reply #31 on: June 10, 2013, 11:15:11 AM »
"NSA-Überwachungsaffäre: Wir brauchen mehr Whistleblower" (07.06.2013)
Die USA wollen Whistleblowern Angst machen: Wir kriegen euch alle, lautet die Botschaft. Dabei sollten ihnen Orden verliehen werden, kommentiert K. Biermann.
http://www.zeit.de/digital/internet/2013-06/nsa-whistleblower-leak

-.-

The Smears Against Edward Snowden Have Begun (June 11, 2013)
http://nabeelqu.com/blog/the-smears-against-edward-snowden-have-begun

 Very little of the debate is about the actual NSA monitoring program itself, most of of the time they talk about why this leak happened and why Edward Snowden is a "strange" guy. It's completely unbelievable. ....
https://news.ycombinator.com/item?id=5862195

« Last Edit: June 13, 2013, 09:43:43 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Wikileaks (Thordason)
« Reply #32 on: June 28, 2013, 02:05:22 PM »
"Wikileaks-Mitarbeiter war FBI-Informant" (28.06.2013)
Der Isländer Sigurdur Ingi Thordarson hat während seiner Zeit als Wikileaks-Aktivist mit dem US-amerikanischen FBI kooperiert und dafür 5000 US-Dollar erhalten. Thordarson übergab dabei den FBI-Agenten mehrere Festplatten mit den internen Chat-Mitschnitten von Wikileaks. Dies berichtet der Ex-Hacker Kevin Poulsen im Magazin Wired. Auch Poulsen will im Besitz der Wikileaks-Chats sein. Wikileaks selbst äußert sich nicht zu dem Vorfall, weil es im Februar 2013 Thordarson in Island angezeigt hat: Der damals 17-jährige Thordason hatte neben seiner Arbeit als Chatroom-Admin den Verkauf von Fan-Artikeln für Wikileaks geleitet und bis zu seinem Rauswurf im November 2011 die Einnahmen veruntreut.
Laut den Ausführungen im Wired ging die Initiative zur Informationsabschöpfung von Wikileaks von Thordarson aus, der die US-Botschaft aufsuchte und seine Mitarbeit anbot. ...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-Mitarbeiter-war-FBI-Informant-1902566.html

WikiLeaks Volunteer Was a Paid Informant for the FBI
By Kevin Poulsen (06.27.2013)
http://www.wired.com/threatlevel/2013/06/wikileaks-mole/

"Unauthorized FBI Questioning of Icelandic Teen" (06.02.2013)
http://icelandreview.com/icelandreview/daily_news/Unauthorized_FBI_Questioning_of_Icelandic_Teen_0_397584.news.aspx

"FBI paid Wikileaks Informant Siggi for Betraying Assange" (Friday, 28 June 2013)
http://www.newsoficeland.com/home/politics/foreign-affairs/item/1810-fbi-paid-wikileaks-informant-siggi-for-betraying-assange


« Last Edit: June 29, 2013, 01:06:03 PM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Wikileaks (Cypherpunks)...
« Reply #33 on: July 02, 2013, 09:20:25 AM »
"Prism und Tempora: Geburtshelfer einer neuen Netzguerilla?" Wolfgang Michal (01.07.2013)
Erst jetzt wird der Zusammenhang deutlich: Der Zusammenhang zwischen dem 2012 erschienenen Buch „Cypherpunks“ und den Enthüllungen des Ex-NSA-Mitarbeiters Edward Snowden.
Im März 2012 führten die vier Netzexperten Julian Assange, Andy Müller-Maguhn, Jacob Appelbaum und Jérémie Zimmermann ein Gespräch, das hierzulande gern als überspannt, alarmistisch und „verrückt“ abgetan und entsprechend verdrängt worden ist. Dieses Gespräch kündete von einer Radikalisierung innerhalb der Netz- und Hacker-Szene, die gewisse Ähnlichkeiten aufweist zur Zerfallsphase der Studentenbewegung.
Mehrere Entwicklungen deuten in diese Richtung: Auffallend ist zunächst die seit der Demontage von WikiLeaks bei wichtigen Vordenkern stattfindende Desillusionierung in Sachen Internet. Aus dem einstigen „Paradies der Freiheit“ ist quasi über Nacht die „Hölle der Überwachung“ geworden. Es zeigt sich – zweitens – das aus der Desillusionierung hervorgehende Bewusstsein, dass man es mit einem “tendenziell totalitären” militärisch-postindustriellen Komplex aus Geheimdiensten, Armee, Polizei und IT-Unternehmen zu tun hat. ...

http://www.carta.info/60412/prism-und-tempora-geburtshelfer-einer-neuen-netzguerilla/


Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Wikileaks
« Reply #34 on: July 02, 2013, 11:18:46 AM »
"Private Power and New Media: The Case of the Corporate Suppression of WikiLeaks and its Implications for the Exercise of Fundamental Rights on the Internet"  Angela Daly, European University Institute, Italy (2012)
http://www.academia.edu/7024055/Private_Power_and_New_Media_The_Case_of_the_Corporate_Suppression_of_WikiLeaks_and_its_Implications_for_the_Exercise_of_Fundamental_Rights_on_the_Internet


---

Julian Assange on 'This Week'
An exclusive interview with the international man of mystery and founder of WikiLeaks.
RELATED TOPICS: U.S. • Julian Assange • WikiLeaks • Edward Snowden
15:10 | 06/30/2013
http://abcnews.go.com/ThisWeek/video/julian-assange-week-19536948

-.-

"Verstecktes Mikrofon in Ecuadors Botschaft in London gefunden" (03.07.2013)
In der ecuadorianischen Botschaft in London, in der sich seit mehr als einem Jahr der Wikileaks-Gründer Julian Assange aufhält, ist ein verstecktes Mikrofon gefunden worden. Das teilte Ecuadors Außenminister Ricardo Patiño am gestrigen Dienstag mit. Das Gerät habe sich im Büro der Botschafterin befunden und man sei dabei, zu untersuchen, von wem es stammen und kontrolliert werden könnte. Patiño bezeichnete den Fund als erneute Bestätigung für die verlorene Ethik auf internationalem Level. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verstecktes-Mikrofon-in-Ecuadors-Botschaft-in-London-gefunden-1910676.html

"Verstecktes Mikrofon: Ecuador verdächtigt Überwachungskonzern" (04.07.2013)
Ecuadors Außenminister Ricardo Patiño hat erklärt, es bestehe ein begründeter Verdacht, dass das entdeckte Abhörgerät in der Londoner Botschaft seines Landes auf das Konto der Surveillance Group Limited ging. Eine Untersuchung habe ergeben, dass das Gerät etwa zwei Monate lang in Betrieb war, bevor es am 14. Juni entdeckt wurde. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verstecktes-Mikrofon-Ecuador-verdaechtigt-Ueberwachungskonzern-1911172.html


-.-

"Assange-Überwachung kostet 12.700 Euro pro Tag" (11.07.13)
Wie die britische Polizei auf Anfrage der Londoner Stadträtin Jenny Jones feststellt, kostete die verstärkte Überwachung der ecuadorianischen Botschaft seit dem Juni 2012 rund 3,8 Millionen Pfund.
http://futurezone.at/digitallife/17038-assange-ueberwachung-kostet-12-700-euro-pro-tag.php

"London’s police spend over $16,000 per day to stake out Julian Assange"
But Metropolitan Police commissioner hopes the Home Office will reimburse.
by Cyrus Farivar - July 10 2013, 6:20pm CEST
http://arstechnica.com/tech-policy/2013/07/londons-police-is-spending-11-per-minute-to-stake-out-julian-assange/

-.-

"How cryptography is a key weapon in the fight against empire states"
 Julian Assange, guardian.co.uk, Tuesday 9 July 2013 12.45 BST   
http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2013/jul/09/cryptography-weapon-fight-empire-states-julian-assange

-.-

"'Worst thing anyone's said? That I was so mean to their cat it turned psychotic': Inside the head of... Julian Assange"  By Sarah Oliver, PUBLISHED: 21:00 GMT, 20 July 2013 | UPDATED: 07:59 GMT, 22 July 2013
http://www.dailymail.co.uk/home/event/article-2368613/Julian-Assange-Worst-thing-anyones-said-That-I-mean-cat-turned-psychotic.html


« Last Edit: September 16, 2014, 10:36:30 AM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Wikileaks (Bradley Manning)
« Reply #35 on: July 31, 2013, 10:38:36 AM »
"Bradley Manning verdict: guilty of most charges but not 'aiding enemy'"
Adam Gabbatt, theguardian.com, Tuesday 30 July 2013 21.35 BST   
http://www.theguardian.com/world/2013/jul/30/bradley-manning-trial-verdict-live

-.-


"Nach dem Manning-Urteil Der Fall ist noch brisanter geworden" Von Jordan Mejias, New York  (31.07.2013)
Gefahr für die Meinungs- und Pressefreiheit? Nach dem Schuldspruch sorgt der Fall Manning weiter für Kontroversen. Die Obama-Regierung aber scheint bereit, die nationale Sicherheit höher zu bewerten als die rechtsstaatlichen Fundamente.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/nach-dem-manning-urteil-der-fall-ist-noch-brisanter-geworden-12313390.html

-.-

"ACLU Comment on Bradley Manning Verdict" (July 30, 2013)
http://www.aclu.org/free-speech/aclu-comment-bradley-manning-verdict


"Bradley Manning case shows that US government's priorities are 'upside down'"
Posted: 30 July 2013
https://www.amnesty.org.uk/news_details.asp?NewsID=20904

"The Bradley Manning Verdict and the Dangerous “Hacker Madness” Prosecution Strategy"
July 30, 2013 | By Cindy Cohn
https://www.eff.org/deeplinks/2013/07/manning-verdict-and-hacker-madness-prosecution-strategy


"Manning verdict blow for investigative journalism and its sources"
Published on Tuesday 30 July 2013.
http://en.rsf.org/united-states-manning-verdict-blow-for-30-07-2013,44995.html


"Bradley Manning Espionage Act Conviction a Blow to Both Whistleblowers and Journalists"
July 30, 2013, By Trevor Timm
https://pressfreedomfoundation.org/blog/2013/07/bradley-manning-espionage-act-conviction-blow-both-whistleblowers-and-journalists


Statement by Julian Assange on Verdict in Bradley Manning Court-Martial
30 July 2013, 19:30 UTC
http://wikileaks.org/Statement-by-Julian-Assange-on.html

-.-

"Scott Horton interviews Daniel Ellsberg" (July 30, 2013)
the first reaction of Daniel Ellsberg, author of Secrets: A Memoir of Vietnam and the Pentagon Papers, to Bradley Manning’s acquittal on charges of “aiding the enemy,” but conviction under the espionage act, why journalism is still threatened, Manning’s motives, the positive consequences of his leaks — for instance ending America’s occupation of Iraq once and for all, and the importance of whistleblowers to a free society.
http://scotthorton.org/2013/07/30/73013-daniel-ellsberg/

-.-

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Prozess-gegen-Wikileaks-Whistleblower-Manning-vor-der-Urteilsverkuendung-1926697.html


"Bradley Manning – Protokoll einer menschlichen Tragödie" Kerstin Ludwig (30.07.2013)
http://www.carta.info/61894/bradley-manning-protokoll-einer-menschlichen-tragodie/

-.-

"Bradley Manning von schwerstem Vorwurf freigesprochen" (30.07.2013)
Im Falle eine Verurteilung wegen "Unterstützung des Feindes" hätte Manning alleine für diesen Punkt eine lebenslange Freiheitsstrafe gedroht. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits vor dem Prozess darauf verzichtet, bei einem Schuldspruch die Todesstrafe zu fordern. Das Strafmaß für die anderen Anklagepunkte wird das Gericht nun in rund drei Wochen bekannt geben.
Eine Verurteilung wegen "Unterstützung des Feindes" hätte als möglicher Präzedenzfall darüber hinaus schwerwiegende Folgen für Whistleblower im Allgemeinen haben können. Die Ansicht der Staatsanwaltschaft, eine Veröffentlichung von Geheimsachen käme der "Unterstützung des Feindes" gleich, weil neben dem Rest der Welt auch feindliche Kräfte sie dann im Internet einsehen könnten, wollte das Gericht offenbar nicht folgen.
Dennoch zeigte sich die Journalistenorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) "bestürzt" über das Urteil des US-Militärgerichts "Bradley Manning ist der Prototyp eines Informanten, der unter großen persönlichen Risiken politische Missstände öffentlich gemacht hat", sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. Das Urteil schaffe einen gefährlichen Präzedenzfall. "Mutige Menschen wie er und Edward Snowden sind unverzichtbar, damit Journalisten Fehlentwicklungen publik machen können. Solche Informanten verdienen einen starken gesetzlichen Schutz und keine drakonischen Strafen." ...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bradley-Manning-von-schwerstem-Vorwurf-freigesprochen-1927027.html

Quote
zpool, 30. Juli 2013 20:37
Wer "Collateral Murder“ gsehen hat weiß wer die Kriminellen sind.
Kleine Hilfestellung zu Kognition: der Whistleblower ist es nicht.
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Wer-Collateral-Murder-gsehen-hat-weiss-wer-die-Kriminellen-sind/forum-261893/msg-23889313/read/

Quote
Funktastatur, 30. Juli 2013 22:26
Wie kann es sein, dass jemand der Unrecht in einem
Rechtsstaat aufdeckt als "Verbrecher" und Verräter hingestellt wird?
Wüsste ich es nicht besser, dann wurde ich behaupten die USA wäre
kein Rechtsstaat sondern eine Diktatur.


Quote
HNMatze, 30. Juli 2013 20:45
Auch in Terrorregimen gibt es Momente der Großzügigkeit
Klasse, das Gericht hat entschieden, einen Bürger nicht ermorden zu
lassen. Die Großzügigkeit lässt mich ehrfürchtig zittern.
*m*

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Auch-in-Terrorregimen-gibt-es-Momente-der-Grosszuegigkeit/forum-261893/msg-23889346/read/

-.-

"Verrat am Helden Manning" Harald Neuber (30.07.2013)
Assange hat das Urteil scharf kritisiert: "Dies ist die allererste Spionageverurteilung eines Whistleblowers. Dies ist ein gefährliches Präzedenzurteil und ein Beispiel für einen Extremismus der nationalen Sicherheit. Es ist ein kurzsichtiges Urteil, das nicht akzeptiert werden kann und revidiert werden muss. Es darf niemals sein, dass die Übermittlung von wahrer Information 'Spionage' ist." Assange wirft Obama vor, dass er nicht nur demokratische Freiheiten zerstört habe, sondern nun mit der Einschüchterung von Whistleblower auch gegen die Pressefreiheit vorgeht. ...
http://www.heise.de/tp/artikel/39/39610/1.html

Quote
Udo Helms, 31. Juli 2013 08:35
Zur Erinnerung!
Bradley Manning hat völkerrechtswidriges Verhalten der USA
aufgedeckt. Ein Verhalten, dass einem Friedensnobelpreisträger wie
Obama nicht wirklich gut zu Gesicht steht.

Denn eigentlich gehört nicht Manning vor Gericht, sondern die
Offiziere, die zum Beispiel Zivilisten anlaßlos abgeschlachtet haben.
Oder die Verantwortlichen, die US-Bürger ohne Gerichtsverfahren mit
Drohnen töten.

Im Übrigen, man stelle sich mal vor, dieser Prozess würde in Putin's
Reich gegen einen "Verräter Russlands" abgehalten. Ich vermute mal,
dass es in unseren "Qualitätsmedien" zu Recht einen Aufschrei geben
würde. ...
http://www.heise.de/tp/foren/S-Zur-Erinnerung/forum-261892/msg-23890619/read/

-.-

Quote
Hiermit verurteile ich Bradley Manning

Er ist schuldig in allen Anklagepunkten:

    Bradley ist schuldig, ein Gewissen zu besitzen.

    Er besitzt nicht nur eines, sondern handelt danach.

    Bradley wirft seine Karriere weg.

    Er deckt schwere Verbrechen bis zum Mord auf.

    Bradley verdient damit kein Geld, verfolgt keinerlei finanzielle Absichten.

    Er deckt die Missstände nicht nur gegenüber seinen Vorgesetzten auf, sondern sorgt dafür, dass sie an die Öffentlichkeit kommen.

    Dabei geht er mit genausowenig Rücksicht auf die Interessen seiner Befehlshaber vor, wie auf seine eigenen.

    Bradley fügt sich auch als Untertan nicht ein, sondern handelt wie ein verantwortungsvoller Staatsbürger.

    Bradley ist schuldig, als Soldat sein Gehirn genutzt zu haben.

    Darüber hinaus hat er sogar Herz gezeigt.

    Bradley stellt sich gegen den vom Präsidenten befohlenen Mord.

    Obwohl ihm das Risiko klar ist, erwirkt er, dass seine Vorgesetzten ihn foltern lassen.

    Bradley verstösst auch während des Verfahrens gegen alle Sitten, und gibt seine Taten unumwunden zu.

    Bradley verheimlicht nichts.

    Bradley lässt das Gericht wie den Volksgerichtshof aussehen durch seine Offenheit.

Für all diese Verbrechen muss Bradley so hart bestraft werden, wie es die US-Gesellschaft dafür vorsieht. Aber am schlimmsten ist sein grösstes Verbrechen:

    Bradley zeigt der ganzen Welt, was die USA in Wirklichkeit für ein Staat sind.

publiziert Tue, 30 Jul 2013 20:56:54 +0200

http://www.auchdieserschwachsinnmussinsinternet.de/2013-07/s1375210614 & http://www.heise.de/tp/foren/S-Hiermit-verurteile-ich-Bradley-Manning/forum-261892/msg-23889524/read/

-.-

"Strafmaß für WikiLeaks-Informanten: Zeuge der Anklage entlastet Manning" (01.08.2013)
... Nun geht es um das Strafmaß für den 25-Jährigen. Auch hier hört das Gericht Zeugen. Ausgerechnet einer der Zeugen der Anklage hat Manning nun entlastet - in der wichtigen Frage, ob infolge der Veröffentlichungen Menschen getötet wurden. Der frühere Brigadegeneral Robert Carr verneinte dies am Mittwoch. Er schloss aus, dass aufgrund der veröffentlichten Irak-Protokolle Menschen ums Leben kamen, die mit den USA zusammenarbeiteten.
Zu den Afghanistan-Protokollen machte Carr längere Ausführungen. Er erklärte, ein Afghane sei getötet worden, der Beziehungen zu den USA unterhalten habe. Die Taliban hätten öffentlich erklärt, ihn ermordet zu haben, weil sie ihn mit Informationen aus den Papieren in Verbindung brachten. Mannings Verteidiger hakte nach: "Wurde diese Person in den Afghanistan-Protokollen namentlich erwähnt?" Carr räumte ein: "Der Name des getöteten Menschen war nicht in den veröffentlichten Dokumenten."
Der Vorwurf, WikiLeaks handele unverantwortlich, war immer einer der Hauptkritikpunkte der US-Regierung. "Unschuldige werden deswegen sterben", sagte Ex-CIA-Chef Michael Hayden 2010 über die Veröffentlichung der Afghanistan-Protokolle. Mike Mullen, Vorsitzender der Vereinigten US-Stabschefs, warf WikiLeaks-Gründer Julian Assange gar vor, an dessen Händen klebe das Blut afghanischer Familien. Ähnlich fiel die Reaktion nach Veröffentlichung der Irak-Protokolle wenige Monate später aus: WikiLeaks gefährde das Leben von Soldaten, Alliierten und Irakern. Dabei hatte das US-Verteidigungsministerium die Vorwürfe zwischenzeitlich relativiert: Durch die Veröffentlichung seien keine geheimdienstlichen Quellen und Methoden aufgedeckt wurden. ...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/strafmass-fuer-wikileaks-informanten-zeuge-entlastet-manning-a-914212.html

-.-

Video: "Julian Assange Talks to VICE About Bradley Manning and Political Payback" (2013)
In the buildup to Julian Assange’s run for the Australian senate, VICE was invited to the Ecuadorian embassy in London for a rare in-person interview. Our visit coincided with the conviction of Bradley Manning, the young US Army private whose alleged espionage put WikiLeaks on the map. Assange spoke to us about political payback, his plans for freeing the most famous whistle-blower in history, and why the world needs a WikiLeaks political party. ...
http://www.vice.com/en_uk/vice-news/julian-assange-talks-to-vice-about-bradley-manning-and-political-payback



« Last Edit: August 02, 2013, 10:18:48 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
...
« Reply #36 on: August 20, 2013, 11:28:59 AM »
"Michael Grunwald, Time Magazine Reporter, Sends Out Shocking Tweet About Julian Assange"
The Huffington Post  |  By Braden Goyette (08/19/2013)
http://www.huffingtonpost.com/2013/08/17/michael-grunwald-julian-assange_n_3773981.html

http://archive.is/KtnuJ

-.-

"Google and the NSA: Who’s holding the ‘shit-bag’ now?"
by Julian Assange   (August 24th, 2013)
It has been revealed today, thanks to Edward Snowden, that Google and other US tech companies received millions of dollars from the NSA for their compliance with the PRISM mass surveillance system.
So just how close is Google to the US securitocracy? Back in 2011 I had a meeting with Eric Schmidt, the then Chairman of Google, who came out to see me with three other people while I was under house arrest. You might suppose that coming to see me was gesture that he and the other big boys at Google were secretly on our side: that they support what we at WikiLeaks are struggling for: justice, government transparency, and privacy for individuals. But that would be a false supposition. ...

http://thestringer.com.au/google-and-the-nsa-whos-holding-the-shit-bag-now/

-.-

"Wurde WikiLeaks-Gründer Assange in Deutschland ausspioniert?" (September 4, 2013)
... Wie Assanges Anwalt Per Samuelson auf der Website von WikiLeaks bestätigte, hat die Organisation auch eine Klage wegen Diebstahls von WikiLeaks-Eigentum eingereicht. Dabei geht es um einen Koffer von Assange, der ihm im September 2010 auf einem Flug gestohlen worden sein soll. In dem Koffer seien Tausende vertrauliche US-Geheimdienstdokumente zum Afghanistan-Krieg gewesen, teilte Wikileaks mit. Assange habe deswegen bei der Polizei des Stockholmer Flughafens Arlanda Klage eingereicht.
Laut WikiLeaks muss Bundeskanzlerin Angela Merkel zwei einfache Fragen beantworten: Erlaubt sie den US-Militärbasen, Journalisten in Deutschland auszuspionieren? Und hat sie die Erlaubnis für die Ausfuhr der Ergebnissen dieser Spionage in die Vereinigten Staaten? ...

http://me-magazine.info/2013/09/04/wurde-wikileaks-gruender-assange-in-deutschland-ausspioniert/

« Last Edit: September 09, 2013, 04:16:22 PM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Wikileaks (Bradley Manning)
« Reply #37 on: August 21, 2013, 04:51:58 PM »
"Wikileaks-Whistleblower Bradley Manning zu 35 Jahren Haft verurteilt" (21.08.2013)
Militärrichterin Colonel Denise Lind verkündete das Strafmaß im Prozess gegen den Wikileaks-Whistleblower Bradley Manning: 35 Jahre Haft verhängte Lind gegen Manning, unter anderem für den Verrat von Militärgeheimnissen. Manning wird unehrenhaft aus der Armee entlassen. Die Untersuchungshaft von 1294 Tagen wird auf die Strafe angerechnet. Hat Manning ein Drittel der Strafe abgesessen, kann er einen Antrag auf Aussetzung der Strafe zur Bewährung stellen.
Lind blieb damit deutlich unter dem von der Anklage geforderten Strafmaß von 60 Jahren und weit unter der Höchststrafe von 90 Jahren, die nach den Schuldsprüchen im Verfahren möglich gewesen wäre. Manning war vom schwersten Vorwurf, der "Unterstützung des Feindes" freigesprochen worden, die Richterin befand ihn aber in 19 von 21 Anklagepunkten schuldig. Verurteilt wurde Manning wegen fünf verschiedener Verstöße gegen Anti-Spionage-Gesetze sowie Diebstahl und Computerkriminalität. ....

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-Whistleblower-Bradley-Manning-zu-35-Jahren-Haft-verurteilt-1939891.html

www.zeit.de/politik/ausland/2013-08/wikileaks-whistleblower-manning-prozess-strafmass

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-Whistleblower-Bradley-Manning-zu-35-Jahren-Haft-verurteilt-3-Update-1939891.html


-.-

"Wikileaks-Whistleblower Bradley Manning: Ich schaff das" (22.08.2013)
Nach der Verkündung der Haftstrafe von 35 Jahren zeigte sich der US-amerikanische Whistleblower Bradley Manning gefasst, wie sein Rechtsanwalt David Coombs auf einer wenige Stunden nach der Strafmaßverlündung angesetzten Pressekonferenz berichtete, die gestreamt wurde. "Es ist OK. Es ist in Ordnung. Du hast Dein Bestes getan. Ich werde OK sein, ich schaffe das schon, dies durchzustehen", sollen seine Worte Coombs zufolge gewesen sein. Der Anwalt berichtete, dass die Unterstützer von Bradley Manning einen "College Trust Fond" eingerichtet haben: Wenn der 26-jährige Manning in 18 Jahren (bei guter Führung) oder in 8,5 Jahren (bei einer Begnadigung) entlassen wird, soll er sich seinen Lebenstraum erfüllen und auf ein College gehen können.
Der ehemalige Elitesoldat David Coombs erklärte, in seiner Karriere als Rechtsanwalt schon Hunderte von Armee-Angehörigen verteidigt zu haben, vom Mörder bis zum Kindesschänder, doch keiner habe eine solch hohe Strafe bekommen. ...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-Whistleblower-Bradley-Manning-Ich-schaff-das-1940092.html

« Last Edit: August 26, 2013, 12:47:04 PM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
Julian Assange / Wikileaks
« Reply #38 on: August 27, 2013, 09:25:47 AM »
"Teaching Assange to Rap" Daniel Sher (26.08.2013)
Not many people realize that Julian Assange is actually an Australian, and right now his inner-Aussie is truly shining through. His formal shirt has been replaced with a bicep-yielding singlet and he’s wearing a comical peroxide wig with a mullet and bandana attached. Chuckles fill the Ecuadorian Embassy office as he grips a can of ‘ozzy spirit’ and mimes a parody version ‘You’re the Voice’ by John Farnam. ...
http://www.mahala.co.za/culture/teaching-assange-to-rap/

-.-

The Disease of Detention: Julian Assange’s Thousand Days
Monday, 2 September 2013, 11:16 am
Column: Binoy Kampmark
Police states quaffing the blood of victims have an excuse: they wish to oppress in order to justify the status quo, keeping the fires burning, their subjects scared. They deceive because they know that truth is another country. States that possess some constitutional worth, those that front a democratic chamber, elected by an enfranchised electorate prefer more subtle techniques, resorting to indefinite detention, without charge.
The breakdown of WikiLeaks founder Julian Assange’s confinement for 1000 days reads as a resume on how authorities can dilute legal obligations with corrosive effect. 10 days were spent in solitary confinement in Wandsworth prison; 550 days were spent under house arrest; and 440 days have been spent at the Ecuadorean embassy in London being denied or guaranteed safe passage by the United Kingdom. ...

http://www.scoop.co.nz/stories/HL1309/S00014/the-disease-of-detention-julian-assanges-thousand-days.htm

-.-

http://www.thisdayinwikileaks.org/2013/09/4-september-2013.html

http://wikileaks.org/spyfiles3.html

"Exporte von Überwachungstechnologie - Trojaner für Diktatoren" (4. September 2013)
http://www.sueddeutsche.de/digital/exporte-von-ueberwachungstechnologie-trojaner-fuer-diktatoren-1.1762651

"Spy Files 3: WikiLeaks veröffentlicht neue Dokumente zu Geheimdienst-Auftragsfirmen und Überwachungstechnologien"
Von Andre Meister | Veröffentlicht: 04.09.2013 um 18:32h
https://netzpolitik.org/2013/spy-files-3-wikileaks-veroeffentlicht-neue-dokumente-zu-geheimdienst-auftragsfirmen-und-ueberwachungstechnologien/

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-09/spionage-geschaefte-diktaturen

-.-


"The Man Who Came to Dinner" Sarah Ellison (politics, October 2013)
Julian Assange hasn’t set foot outside Ecuador’s London embassy in more than a year—avoiding extradition to Sweden, where he faces allegations of sexual assault. But physical confinement seems only to enhance his reach. The WikiLeaks founder has video-addressed the U.N., launched a Senate campaign in absentia in his native Australia, entertained Lady Gaga, and played a key role in the case of N.S.A. leaker Edward Snowden. As several movies depict aspects of Assange’s story, Sarah Ellison focuses on the center of his web.
http://www.vanityfair.com/politics/2013/10/julian-assange-hideout-ecuador

-.-

"Niederlage für Wikileaks Party bei australischen Parlamentswahlen" (09.09.2013)
Die australische Wikileaks Party und ihr Spitzenkandidat Julian Assange haben bei den australischen Parlamentswahlen ihre Wahlziele nicht erreicht. Assange verlor in seinem Wahlbezirk gegen die Australien Motoring Enthusiast Party, die mehr Präferenzstimmen einsammeln konnte. Die Wikileaks Party kam landesweit mit 58.583 Erststimmen auf 0,62 Prozent und verfehlte damit die 4-Prozentmarke, ab der die Wahlkampfkostenpauschale greift. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Niederlage-fuer-Wikileaks-Party-bei-australischen-Parlamentswahlen-1952351.html


"Wikileaks-Partei von Assange bei Wahl gescheitert" (09.09.2013)
Assange will das Projekt Wikileaks Party aber trotzdem nicht aufgeben. Möglicherweise werde er bei den nächsten Wahlen wieder kandidieren. Das wäre aber daran geknüpft, dass er dann nicht mehr in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt - denn aufgestellt kann nur werden, wer sich in den letzten vier Jahren zumindest mal auf australischem Territorium aufgehalten hat. ...
http://winfuture.de/news,77783.html


"Julian Assange, the political outsider" Greg Barns (09/2013)
Working with Julian Assange's federal election campaign, one was struck by a profound sense of disconnect between what many of Mr Assange's supporters thought he was, or wanted him to be, and the reality of his political philosophy. ...
http://www.abc.net.au/news/2013-09-10/barns-assange-the-outsider-in-politics-as-in-life/4947168

-.-

"Theater: Lieber Assange als Shakespeare" (04.09.2013)
" ... Kölner Hausregisseurin Angela Richter spricht über Fakten, Fiktion und ihr Recherche- Theater. ... "Viele Überwachungsdetails, die er enthüllt, hatte ihr Julian Assange schon erzählt, "aber sie erschienen mir so unglaubhaft, dass ich sie im Stück gar nicht verwendet habe". Mit Assange hat sie noch Kontakt, etwa einmal im Monat besucht sie ihn im Londoner "Gefängnis". Wobei sie "trotz persönlich nur positiver Erfahrungen" erklärt: "Vieles ist durchaus genialisch, aber Leute mit extremen Talenten sind oft selbst extrem. Und einige soziale Eigenschaften gehören nicht zu seinen Stärken." ..."
http://www.rundschau-online.de/kultur/theater-lieber-assange-als-shakespeare,15184894,24205742.html


« Last Edit: September 10, 2013, 09:59:34 AM by lemonhorse »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 4227
    • View Profile
...
« Reply #39 on: September 23, 2013, 01:02:55 PM »
"The war on whistleblowers and journalism" (Video)
Discussing press freedoms with Julian Assange, David Coombs, Alexa O'Brien and others...
Glenn Greenwald, theguardian.com, Thursday 19 September 2013 11.49 BST   
http://www.theguardian.com/commentisfree/2013/sep/19/war-on-whistlelblowers-and-journalists

-.-

"Fall Assange: Ecuador will internationales Gericht anrufen" (09.10.2013)
Ecuador erwägt, über die internationale Gerichtsbarkeit freies Geleit für Wikileaks-Gründer Julian Assange zu erreichen. Außenminister Ricardo Patiño erklärte, nach über einem Jahr erfolgloser Gespräche mit der britischen Regierung sei eine Klage vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag nicht auszuschließen, berichtete die Zeitung El Telégrafo ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Fall-Assange-Ecuador-will-internationales-Gericht-anrufen-1975164.html

"Ecuador pressures Britain on Assange" (October 9, 2013)
Ecuador says it may turn to the International Court of Justice to resolve an impasse with Britain over Julian Assange, the WikiLeaks founder holed up since mid-2012 in Quito's London embassy. ...
http://www.smh.com.au/world/ecuador-pressures-britain-on-assange-20131009-2v6v1.html

-.-

"Trans-Pacific Partnership: WikiLeaks veröffentlicht Copyright-Kapitel von Handelsabkommen" (13.11.2013)
Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat am Mittwoch Teile eines Entwurfs für ein neues Freihandelsabkommen veröffentlicht. Dabei soll es sich um ein Kapitel der Trans-Pacific Partnership (TPP) handeln, in der es um geistiges Eigentum geht. ...
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/wikileaks-veroeffentlicht-copyright-kapitel-von-handelsabkommen-a-933401.html

"Thanks to WikiLeaks, we see just how bad TPP trade deal is for regular people"
Dan Gillmor, 13 November 2013 19.45 GMT
The more you know about the odious Trans-Pacific Partnership, the less you'll like it. It's made for corporate intellectual property and profits ...
http://www.theguardian.com/commentisfree/2013/nov/13/trans-pacific-paternership-intellectual-property

« Last Edit: November 14, 2013, 09:53:28 AM by lemonhorse »