Author Topic: dissident voices...  (Read 5724 times)

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2370
    • View Profile
dissident voices...
« on: August 20, 2008, 01:14:28 PM »
Als Friedensbewegung bezeichnet man soziale Bewegungen, die Kriege, Kriegsformen und Kriegsrüstung aktiv und organisatorisch verhindern und den Krieg als Mittel der Politik langfristig ausschließen wollen. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensbewegung

Anti-Atomkraft-Bewegung bezeichnet weltweite soziale Bewegungen und zivilgesellschaftliche Engagements, die sich für einen Atomausstieg und gegen die Nutzung der Kernenergie wenden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Atomkraft-Bewegung

This site is devoted to the cause of non-interventionism and is read by libertarians, pacifists, leftists, "greens," and independents alike, as well as many on the Right who agree with our opposition to imperialism. Our initial project was to fight against intervention in the Balkans under the Clinton presidency. We applied the same principles to Clinton's campaigns in Haiti and Kosovo and bombings of Sudan and Afghanistan. Our politics are libertarian: our opposition to war is rooted in Randolph Bourne's concept that "War is the health of the State." With every war, America has made a "great leap" into statism, and as Bourne emphasized, "it is during war that one best understands the nature of that institution [the State]." At its core, that nature includes an ever increasing threat to individual liberty and the centralization of political power.
Antiwar.com is one project of our parent foundation, the Randolph Bourne Institute. It is a program that provides a sounding board of interest to all who are concerned about U.S. foreign policy and its implications.
In 1952, Garet Garrett, one of the last of the Old Right "isolationists," said it well: "Between government in the republican meaning, that is, Constitutional, representative, limited government, on the one hand, and Empire on the other hand, there is mortal enmity. Either one must forbid the other or one will destroy the other."  ...
http://www.antiwar.com/

Dissent is a quarterly magazine of politics and ideas. Establishing itself as one of America’s leading intellectual journals in 1954, it has since published articles by Hannah Arendt, Norman Mailer, Aleksandr Solzhenitsyn, Ellen Willis, Richard Wright, George Packer, and many others. We are a non-profit organization. We publish the very best in political argument, and take pride in cultivating the next generation of labor journalists, cultural critics, and political polemicists. ...
https://www.dissentmagazine.org/ | https://www.dissentmagazine.org/blog

COOP-Antikriegscafe
http://antikriegsnachrichten.de/

Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW)
https://www.ippnw.de/

Zeitschrift Gegenwind
Seit 1988 erscheint der Gegenwind, aber der Herausgeber-Verein arbeitet seit 1979
http://gegenwind.info/

Chefduzen - Ein Forum der Ausgebeuteten
Die Redaktion stellt Menschen mit und ohne Arbeit Informationen bereit, die Problematiken eines Lebens im Kapitalismus behandeln. Die von uns genutzte Forensoftware, ermöglicht es der Community, die redaktionellen Beiträge zu kommentieren und um eigene Beiträge zu erweitern. Wir versuchen eine seriöse Diskussion zu ermöglichen und gehen gegen Beleidigungen und die Verbreitung von Unwahrheiten vor. Selbstverständlich bieten wir die Möglichkeit zu einer Gegendarstellung.
http://www.chefduzen.de/

Co-op Anti-War Café Berlin
https://cooptv.wordpress.com/ | http://coopcafeberlin.de/

Lower Class Magazine
low budget underground journalism est. 2013
http://lowerclassmag.com/

Dissident Voice is an internet newsletter dedicated to challenging the distortions and lies of the corporate press and the privileged classes it serves. The goal of Dissident Voice is to provide hard hitting, thought provoking and even entertaining news and commentaries on politics and culture that can serve as ammunition in struggles for peace and social justice.
http://www.dissidentvoice.org/

European Center for Constitutional and Human Rights e.V.
http://www.ecchr.de/ | https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Kaleck

Mission and Vision: National Priorities Project (NPP)
National Priorities Project is the only nonprofit, non-partisan federal budget research organization in the nation with the mission to make the federal budget accessible to the American public. We believe that everyone can and should understand and participate in critical debates about federal spending and revenue. Our team takes a complex federal budgeting process and cracks it open for ordinary folks – providing the information, tools, and motivation necessary to catalyze strategic citizen action around fiscal issues that affect us all.
https://www.nationalpriorities.org/ | https://www.nationalpriorities.org/blog/

The goal of anarchistnews.org is to provide a non-sectarian source for news about and of concern to anarchists
http://anarchistnews.org/

Die Mitglieder und Aktive von Attac setzen sich ein für ihre Überzeugung, dass die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen, die Förderung von Selbstbestimmung und Demokratie und der Schutz der Umwelt die vorrangigen Ziele von Politik und Wirtschaft sein sollten. ...
http://www.attac.de/ | http://blog.attac.de/

Attac is an international movement working towards social, environmental and democratic alternatives in the globalisation process. ...
http://www.attac.org/

Auf diesen Seiten können Sie erfahren, was Whistleblowing überhaupt ist und welche Bedeutung es für Gesellschaft, Staat und Wirtschaft haben könnte, wenn Whistleblower in Deutschland effektiv geschützt wären. Außerdem bieten wir z.B. eine Literaturübersicht, Tipps für Menschen an die bereits Whisteblower sind oder sich überlegen ob und wie Sie in ihrer Organisation auf Missstände hinweisen sollen und auch Informationen und Beratung für Organisationen und Unternehmen im Hinblick auf deren Umgang mit Whistleblowing und Whistleblowern.
http://www.whistleblower-net.de/

Against the Grain is a radio and web media project whose aim is to provide in-depth analysis and commentary on a variety of matters -- political, economic, social and cultural -- important to progressive and radical thinking and activism. We're based at the studios of Pacifica station KPFA-FM in Berkeley, California.
http://www.againstthegrain.org/


Wikileaks
... "Wikileaks is developing an uncensorable Wikipedia for untraceable mass document leaking and analysis. Our primary interest is in exposing oppressive regimes in Asia, the former Soviet bloc, Sub-Saharan Africa and the Middle East, but we are of assistance to people of nations who wish to reveal unethical behavior in their governments and corporations. We aim for maximum political impact. Our interface is identical to Wikipedia and usable by all types of people. We have received over 1.2 million documents so far from dissident communities and anonymous sources.
We believe that transparency in government activities leads to reduced corruption, better government and stronger democracies. All governments can benefit from increased scrutiny by the world community, as well as their own people. We believe this scrutiny requires information. Historically that information has been costly - in terms of human life and human rights. But with technological advances - the internet, and cryptography - the risks of conveying important information can be lowered.
Wikileaks opens leaked documents up to stronger scrutiny than any media organization or intelligence agency can provide. Wikileaks provides a forum for the entire global community to relentlessly examine any document for its credibility, plausibility, veracity and validity. Communities can interpret leaked documents and explain their relevance to the public. If a document comes from the Chinese government, the entire Chinese dissident community and diaspora can freely scrutinize and discuss it; if a document arrives from Iran, the entire Farsi community can analyze it and put it in context. Sample analyses are available here.
In its landmark ruling on the Pentagon Papers, the US Supreme Court ruled that "only a free and unrestrained press can effectively expose deception in government." We agree.
We believe that it is not only the people of one country that keep their government honest, but also the people of other countries who are watching that government. That is why the time has come for an anonymous global avenue for disseminating documents the public should see." ...

http://wikileaks.org/

Common Dreams News Center
"It's been said that dreams are our roadmaps to the future. If so, where are we headed?"...
http://www.commondreams.org/

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Berliner Arbeitskreises Uran-Munition.
http://uran-munition.de/

contrAtom ist ein unabhängiges Informationsnetzwerk gegen Atomenergie und setzt sich für den sofortigen Ausstieg aus der Nutzung der Atomenergie ein.
http://www.contratom.de/

Mathias Broeckers
Question Authority – Think For Yourself
http://www.broeckers.com/ | https://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Br%C3%B6ckers

« Last Edit: November 25, 2018, 03:35:21 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2370
    • View Profile
dissident voicees...
« Reply #1 on: September 01, 2009, 10:06:41 AM »
Die Initiative work-watch wurde 2012 von „Arbeit und Leben NRW“ und von Günter Wallraff ins Leben gerufen. Inzwischen sind wir ein gemeinnütziger Verein  ... work-watch geht Fällen nach, in denen Arbeitgeber mit rechtlich fragwürdigen Methoden wie aggressivem Mobbing gegen unliebsame Beschäftigte oder Betriebsräte vorgehen. Diese Fälle nehmen leider zu.
Solche Methoden werden von großen Betrieben ebenso eingesetzt wie von mittleren oder kleinen Unternehmen. Manche Firmen beauftragen sogar einschlägig geschulte Rechtsanwälte, die im Hintergrund und bei Gericht als Ratgeber und Einpeitscher auftreten. work-watch ist eine Anlaufadresse für Beschäftigte und betriebliche Interessenvertretungen, die in solchen Konflikten stehen.
Wir helfen, gegen derartige Attacken das Recht auf Koalitionsfreiheit und individuelle Gegenwehr durchzusetzen — durch die Vermittlung geeigneter Expertinnen und Experten (z.B. Gewerkschaftssekretärinnen und -sekretäre, Anwälte und Anwältinnen, Mediatoren und Mediatorinnen oder Psychologinnen und Psychologen) und, wenn nötig und gewünscht, durch Veröffentlichung der Auseinandersetzungen in geeigneten Medien und durch die Organisierung öffentlicher Unterstützung.
work-watch steht nicht in Konkurrenz zu den Gewerkschaften; unser Projekt wird vielmehr von den DGB-Gewerkschaften unterstützt. Wir sind vor allem in den Bereichen Ansprechpartner, wo der traditionelle Weg zu Gewerkschaften versperrt ist oder wo von den zuständigen Gewerkschaften zusätzliche Unterstützung angefordert wird.
work-watch bietet Hilfe auch in Fällen, wo Unternehmen Beschäftigte besonders krass ausbeuten: durch Niedrigstlöhne, erzwungene Höchstleistungen, reduzierten oder fehlenden Arbeitsschutz.
https://www.work-watch.de/

Herzlich willkommen bei imZOOM (iZ).
 „iZ“ bietet eine Plattform zur kritischen Betrachtung der politischen Gegebenheiten unter Berücksichtigung der Grund- und Freiheitsrechte. Dies ist nicht auf Gewinn ausgerichtet, es bezweckt die Förderung von Presseinformationen, Nachrichten und Kommentaren von Leuten aus den fortschrittlichen, linken Bewegungen, Vereinen, NGOs, Parteien und sozial engagierten „EinzelkämpferInnen“, die in Opposition zu den herrschenden Eliten und der neoliberalen Zurichtung des Menschen stehen und die kommerzielle Medien oft verschweigen. ...
http://imzoom.info/


libcom.org is a resource for all people who wish to fight to improve their lives, their communities and their working conditions. ... The problem is that every day we recreate a world that wasn't built to serve our needs and is not under our control. We are not human beings, we are human resources, cogs in a machine that knows only one purpose: profit. The endless pursuit of profit keeps us stuck in boring jobs, or looking for them when we're out of work. It keeps us worrying about the rent or mortgage payments every month when our homes were long since built and paid for. It keeps the planet on course for an environmental disaster as climate change accelerates and world leaders pontificate. ...
http://libcom.org/


"The Anti-War Movement in the United States" Mark Barringer (1999?)
Along with the Civil Rights campaigns of the 1960s, one of the most divisive forces in twentieth-century U.S. history. The antiwar movement actually consisted of a number of independent interests, often only vaguely allied and contesting each other on many issues, united only in opposition to the Vietnam War. Attracting members from college campuses, middle-class suburbs, labor unions, and government institutions, the movement gained national prominence in 1965, peaked in 1968, and remained powerful throughout the duration of the conflict. Encompassing political, racial, and cultural spheres, the antiwar movement exposed a deep schism within 1960s American society.  ...
http://www.english.illinois.edu/maps/vietnam/antiwar.html


Voices for Creative Nonviolence (www.vcnv.org) has deep, long-standing roots in active nonviolent resistance to U.S. war-making. Begun in the summer of 2005, Voices draws from the experiences of those who challenged the brutal economic sanctions imposed by the U.S. and U.N. against the Iraqi people between 1990 and 2003. ...
http://vcnv.org/

Seit 1994 finden in Kassel "Friedenspolitische Ratschläge" statt. Veranstalter dieser Ratschläge ist die Arbeitsgruppe Friedensforschung an der Universität Gesamthochschule Kassel ...
http://www.ag-friedensforschung.de/


Wir sind gegen die Etablierung einer Drohnentechnologie zur Kriegsführung, Überwachung und Unterdrückung. ...
https://drohnen-kampagne.de/


Photography is Not a Crime aka PINAC was launched in 2007 after Miami multimedia journalist Carlos Miller was arrested for taking photos of five Miami police officers while working on an article for a local news site.
Charged with nine misdemeanors, Miller created the blog to document his trial, thinking he would run it for a few months at the most.
But as his trial was prolonged for longer than a year in a series of rejected plea deals, judicial resignations and prosecutorial scandals, the blog grew in popularity with readers from around the country sending him stories of photographers getting arrested, which he documented on the blog, revealing an epidemic crackdown against citizens with cameras. ...

http://photographyisnotacrime.com/

Forschungsgesellschaft Flucht & Migration
http://ffm-online.org/

OccupyWallSt.org is the unofficial de facto online resource for the growing occupation movement happening on Wall Street and around the world. We're an affinity group committed to doing technical support work for resistance movements. We're not a subcommittee of the NYCGA nor affiliated with Adbusters, anonymous or any other organization.
http://occupywallst.org/

Zehn Jahre Irak-Krieg: Kopfgeld auf den Kriegspremier
Von Carsten Volkery, London (13.03.2013)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/zehn-jahre-nach-invasion-des-irak-kaempft-tony-blair-mit-buerger-arrest-a-885907.html

The Iraq war, which started in 2003, has caused the deaths of between 100,000 and one million people, depending on whose estimate you believe. Two men were ultimately responsible for the decision to start it: George W Bush and Tony Blair. ...
http://www.arrestblair.org/

The VOICE Refugee Forum Germany - Flüchtlinge und Asyl in Deutschland
http://thevoiceforum.org/

Gemeinsam gegen Sozialabbau, Verdrängung und den Ausverkauf der Stadt
http://wirbleibenalle.org/

In  Amsterdam, Athens, Berlin, Budapest, Dublin,Geneva, Lisbon, Lorient, Malaga, Paris, Poznan, Rhine-Ruhr region, Rome, Rouen, Warsaw and other places actions are taking place to demand lower rents, the end of all evictions, especially those driven by real estate speculators, the State and Troika, the construction of adequate levels of social housing, and to demand an end to the overwhelming burden of debt that has been placed on ordinary citizens, mass housing and the public budgets. Globalized financial markets and profit orientated transnational corporations are controlling  large sections of the land, buildings and the housing stock in many European countries. It is our strongly held view that across Europe  housing must be based on the needs and rights of people and not those of profit. ...
http://europeandayofactionforhousingrights.wordpress.com

Squat!net bietet seit 1997 Websites, Email und Mailinglisten für
Hausbesetzer und verwante Projekte
http://de.squat.net/

Die Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e. V.
http://www.aida-archiv.de/

NSU Watch
Die Taten des NSU, sein Netzwerk und die Rolle der Behörden sind noch lange nicht aufgeklärt. ...
http://www.nsu-watch.info/

« Last Edit: April 04, 2019, 01:20:39 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2370
    • View Profile
dissident voicees...
« Reply #2 on: February 24, 2013, 02:25:38 PM »
Kategorie:Organisation der Friedensbewegung
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Organisation_der_Friedensbewegung


Code Pink (Eigenschreibung CODEPINK, in einem Wort) ist eine US-amerikanische pazifistische Bürgerrechtsbewegung, deren Ziele die Beendigung existierender militärischer Konflikte, insbesondere des Irakkrieges, die Verhinderung neuer Kriege und die Konzentration der Ressourcen auf lebensbejahende Ziele wie Gesundheitsfürsorge und Bildung sind. Sie wird hauptsächlich von Frauen getragen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Code_Pink

http://www.codepink.org/


weltnetz.tv - Plattform für alternativen Videojournalismus
Seit dem Start Mitte Juni 2010 baut dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus auf. Weltnetz.tv dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken und zu verbreiten. Das Portal versteht sich keinesfalls als Konkurrenz zu diesen Angeboten, sondern will ihre Verbreitung  unterstützen und durch eigene Beiträge ergänzen.
Zugleich bietet weltnetz.tv eine redaktionelle Aufbereitung der eingestellten Videos. Fremdsprachige Beiträge von der internationalen Ebene werden mit Begleittexten, Untertiteln oder Synchronspuren versehen. So bekommt das deutschsprachige Publikum alternative Sichtweisen auf das globale Geschehen von Lateinamerika über die USA, Europa und die ehemaligen Kolonialstaaten der Trikont-Region. ...
http://weltnetz.tv/ | http://weltnetz.tv/aktuell


Law and Disorder is a weekly, independent radio program airing on several stations across the United States and podcasting on the web. Law and Disorder gives listeners access to rare legal perspectives on issues concerning civil liberties, privacy, right to dissent and the horrendous practices of torture exercised by the US government. This program examines the political forces and legislation that are moving the United States into a police state.
http://lawanddisorder.org/

Zivilcourage Jobcentermitarbeiter sollen ihre “Kunden” unter Umständen auch sanktionieren. Inge Hannemann sieht das kritisch. Nun hat sie ihr Arbeitgeber vorerst “freigestellt”.  ... (28.04.2013)
http://www.freitag.de/autoren/asansoerpress35/inge-hannemann-geht-voran

http://altonabloggt.wordpress.com/

.ausgestrahlt | gemeinsam gegen atomenergie
http://www.ausgestrahlt.de/

-.-

"Radikaler als die Polizei erlaubt" Georg Etscheit (30.06.2013)
Das Camp hungerstreikender Flüchtlinge wurde mit Gewalt aufgelöst. ...  Im Morgengrauen hatte die Polizei das unter großen Platanen errichtete Zeltlager geräumt. Viele der rund 50 Flüchtlinge aus asiatischen und afrikanischen Ländern schwebten nach tagelangem "trockenem" Hungerstreik – seit Dienstag hatten sich viele auch geweigert, zu trinken - in Lebensgefahr.
Sie wurden mit dem Krankenwagen abtransportiert. Es gab unschöne Szenen bei der Polizeiaktion. Die Beamten wurden von einigen Mitgliedern des bis zuletzt etwas mysteriös wirkenden "Unterstützerkreises" der Flüchtlingen mit Fußtritten attackiert. Die Flüchtlinge versuchten sich gegen den Abtransport durch die Polizei mit Sitzblockaden zu wehren. Vergeblich: Sie wurden weggetragen.
Tags zuvor war ein letzter Vermittlungsversuch gescheitert. In einer Krisensitzung in der Bayerischen Staatskanzlei hatten sich Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Christian Ude auf einen neuen Vermittlungsversuch geeinigt. Der Münchner Alt-OB und einstige SPD-Bundesvorsitzenden Hans-Jochen Vogel sollte zusammen mit dem CSU-Politiker und früheren bayerischen Landtagspräsidenten Alois Glück die Hungerstreikenden zum Einlenken bewegen. Im Münchner Stadtmuseum verhandelten die beiden ehemaligen Politiker mit der Gegenseite – angeblich ohne Ergebnis. ...

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-06/muenchen-fluechtlinge-protest

---

Blockupy
http://de.wikipedia.org/wiki/Blockupy

Blockupy ist Teil eines europaweiten Netzwerks vielfältiger Bewegungen, Gewerkschaften, Parteien und Flüchtlingsinitiativen aus Italien, Spanien, Griechenland, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Frankreich und anderen Ländern, die Widerstand gegen das europäische Krisenregime leisten....
https://blockupy.org/

---

labournet.tv ist ein lebendiges audiovisuelles Archiv der Arbeiter_innenbewegung. Es versteht sich als Teil einer Bewegung, die an einer grundlegenden Veränderung der gesellschaftlichen Verhältnisse interessiert ist. Mit den Mitteln des Internets soll der Erfahrungsaustausch, Lernen aus den Kämpfen der Vergangenheit und Solidarität gefördert werden. Dafür wird aktuelles und historisches Filmmaterial aus allen Teilen der Welt zusammengetragen. Im Zentrum steht die Situation der Lohnarbeiter_innen, ihre (Selbst-) Organisierung, Arbeitskämpfe und Arbeitsbedingungen und gesellschaftliche Alternativmodelle. Zu aktuellen Anlässen produziert labournet.tv auch eigene Beiträge, um Auseinandersetzungen und die Perspektive der Lohnabhängigen darauf sichtbar zu machen. ...
http://de.labournet.tv/ | http://labournet.de

---

Anarchistisches Radio Berlin
Das A-Radio ist ein Zusammenschluss verschiedener Berliner Anarchist_innen, die gemeinsam Radiobeiträge mit libertären Inhalten erstellen. Wir orientieren uns dabei an den Grundsätzen der gegenseitigen Hilfe und Solidarität sowie des Widerstands gegen jede Form von Diskriminierung, Unterdrückung und Herrschaft.
Entsprechend unserer libertären Ansprüche ist uns die Grundidee der Freien Radios sehr wichtig – denn hier werden die Inhalte selbstbestimmt und selbstorganisiert erstellt – und selbstverständlich unkommerziell. ...

http://aradio.blogsport.de/
« Last Edit: April 20, 2016, 09:59:22 AM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2370
    • View Profile
dissident voices...
« Reply #3 on: October 15, 2015, 09:29:16 AM »
Pressenza veröffentlicht Nachrichten, Initiativen, Vorschläge und Ereignisse, die mit Frieden, Gewaltfreiheit, Abrüstung, den Menschenrechten und dem Kampf gegen jede Form von Diskriminierung zu tun haben. Für Pressenza ist der Mensch zentraler Wert und zentrale Sorge und die Vielfalt maßgebend. Pressenza schlägt einen aktiven und scharfsichtigen Journalismus vor, der diese wesentlichen Prämissen respektiert und auf eine Lösung der weltweiten Krisen und sozialen Konflikte abzielt.
https://www.pressenza.com/de/-/international-de/ | https://www.pressenza.com/de/-/region-de/europa-de/ | https://www.pressenza.com/de/-/rubrik/menschenrechte/
-.-
Portal gesellschaftskritischer Gruppen aus Duisburg.
http://gesellschaftskritik-duisburg.org/
-.-
Die Emanzipatorische Antifa Duisburg besteht in ihrer jetzigen Form seit 2013 und versteht sich als Zusammenschluss ideologiekritischer und israelsolidarischer Kommunisten. ...
https://emadu.noblogs.org/
-.-
Indymedia oder auch Independent Media Center (IMC) (auf deutsch: Unabhängiges Medienzentrum) ist ein globales Netzwerk von unabhängigen Medienaktivisten und Journalisten, welches sich zugleich als Teil der sozialen Bewegungen des Graswurzel-Journalismus sieht. Das Netzwerk der verschiedenen Gruppen hat sich der unabhängigen, zunächst unzensierten, unkommerziellen Berichterstattung verschrieben und versteht sich als Teil des globalen antikapitalistischen Widerstands. Den Grundstein für dieses Netzwerk legten Hacker und Journalisten Ende November 1999 durch die Berichterstattung über die Proteste anlässlich der WTO-Ministerkonferenz in Seattle. Zunächst als temporäre Medienplattform gedacht, wuchs Indymedia innerhalb weniger Jahre zu einem weltumspannenden Netzwerk mit mehr als 150 lokalen Ablegern auf allen Kontinenten.

Mission Statement
Harte Zeiten erfordern unabhängige Medien...
https://linksunten.indymedia.org/

Indymedia
"Indymedia is a collective of independent media organizations and hundreds of journalists offering grassroots, non-corporate coverage."
http://www.indymedia.org

Indymedia Deutschland
http://de.indymedia.org/ | https://www.indymedia.org/de/

NYC IMC
Independend Media New York
http://nyc.indymedia.org/

Independent Media UK
A network of individuals, independent and alternative media activists and organisations, offering grassroots, non-corporate, non-commercial coverage of important social and political issues
http://www.indymedia.org.uk/

Indymedia Athens is an open collective of people offering grassroots, non-corporate, non-commercial coverage
https://athens.indymedia.org/?lang=en

San Francisco Bay Area Independent Media Center
http://www.indybay.org/

-.-

TheJuiceMedia Rap News – the news source for the discerning viewer, delivering a bulletin to restore your faith in the fourth estate; make you nod your head to the beat, even as you shake it in disbelief. An off-beat musical, current-affairs programme, ‘Rap News’ is responsible for turning bollocks-news into socio-poetic/comedic analyses which everyone can relate to and understand. Broadcasting since October 2009, free and direct on ~TheJuiceMedia channel youtube.com/thejuicemedia.
http://thejuicemedia.com/

-.-

Fotograf James Nachtwey
"Niemand von uns wird einmal sagen koennen, er habe von all dem nichts gewusst.,,,"
http://www.jamesnachtwey.com/

« Last Edit: November 25, 2018, 03:32:38 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2370
    • View Profile
dissident voices...
« Reply #4 on: May 02, 2016, 09:35:14 AM »
urgewald setzt genau da an, wo die Probleme entstehen: in den Vorstandsetagen von Politik und Wirtschaft. ...
https://urgewald.org/

"Neue Richtlinie der EU: Europa droht den Helden des Gemeinwohls" Ein Kommentar von Harald Schumann (01.05.2016)
Für „Whistleblower“ sollte es Schutzregeln geben. Brüssel hat das Gegenteil vor. ... Der Skandal findet in aller Öffentlichkeit statt. Schauplatz ist ein Gerichtssaal in Luxemburg. Dort müssen sich seit Dienstag vergangener Woche drei Männer gegen eine Anklage verteidigen, die es gar nicht geben dürfte. Antoine Deltour und Raphael Halet, vordem Angestellte des Berater-Konzerns Pricewaterhouse Coopers (PWC), sowie der Journalist Edouard Perin werden des Dokumentendiebstahls und des Verrats von Geschäftsgeheimnissen beschuldigt. Gemeinsam hatten die drei Franzosen ans Licht gebracht, was 2014 als „LuxLeaks“-Affäre europaweit für Empörung sorgte. PWC hatte im Namen von mehr als 300 internationalen Konzernen geheime Deals mit der luxemburgischen Steuerbehörde vereinbart, die es den Unternehmen erlaubten, Milliardengewinne steuerfrei zu kassieren. ...
http://www.tagesspiegel.de/politik/neue-richtlinie-der-eu-europa-droht-den-helden-des-gemeinwohls/13527692.html

Deutsche Medien schweigen über Haftbefehl gegen US-Journalistin Amy Goodman!
Posted on 10. Oktober 2016 in Aktuell   
http://pressefreiheit-in-deutschland.de/deutsche-medien-schweigen-ueber-haftbefehl-gegen-us-journalistin-amy-goodman-6644773/

"Amy Goodman Is Facing Prison for Reporting on the Dakota Access Pipeline. That Should Scare Us All" By Lizzy Ratner (October 15, 2016)
The charges against Goodman are a clear attack on journalism and freedom of the press. ...
https://www.thenation.com/article/amy-goodman-is-facing-prison-for-reporting-on-the-dakota-access-pipeline-that-should-scare-us-all/

-


RESIST!
Antimilitaristisches Bündnis gegen die "Kiel Conference"
https://kielistkriegsgebiet.noblogs.org/

-

PROJEKT REVOLUTIONÄRE PERSPEKTIVE (PRP) – Hamburg
Selbstverständnis  ---    Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen. Im folgenden umreißen wir einige Punkte unserer inhaltlichen und praktischen Ausrichtung. ...
http://prp-hamburg.org/

-

Überall in der Welt werden seit Jahren Massen-Überwachung und zentralisierte Massen-Datenspeicherung durch den Staat ausgebaut und verstärkt. Die Überwachungsmaßnahmen umfassen die präventive und anlasslose Speicherung von Kommunikation, Bewegungsprofilen, Steuer- und Finanztransaktionen, persönlichen Beziehungen und individuellem Verhalten, Krankheitsdaten und mehr. Begründet werden diese Maßnahmen in der Regel mit dem "Kampf gegen den Terrorismus" und der „Bekämpfung der Kriminalität“. Daten werden jedoch nicht mehr gezielt über Verdächtige gesammelt, sondern pauschal von jedem Menschen – ohne irgendeinen begründeten Verdacht.
Durch die anlasslose Speicherung von Daten aus allen Lebensbereichen werden alle Menschen unter einen Generalverdacht gestellt. Der Ausbau der Sicherheitsarchitektur mittels Massenüberwachung bedeutet also eine faktische Abschaffung des Unschuldsprinzips, welches ein wesentlicher Grundpfeiler des demokratischen Rechtssystems ist.
Auch ist mit Massen-Überwachung keinerlei Sicherheitsgewinn verbunden, der den immensen Aufwand und die Erosion wichtiger demokratischer Normen und Werte in irgendeiner Weise rechtfertigen würde.
Indem das Eindringen in die Privatsphäre durch den Staat zum Normalfall wird, ist die Garantie der Menschenwürde nicht nur in Gefahr, sondern tatsächlich außer Kraft gesetzt: Der Mensch wird zum reinen Objekt des misstrauischen Staates. Er wird seiner Würde beraubt, indem er generell als potentieller Straftäter oder Feind betrachtet wird.
Zusätzlich zur operativen Aufrüstung durch den Einsatz der Massen-Überwachung ist auch die immer stärker voranschreitende Zentralisierung von Befugnissen und die Tendenz zur Aufweichung der Trennung von Geheimdiensten, Polizei und Militär besorgniserregend.
In der demokratischen Grundordnung eines Rechtsstaates müssen diese Organe unabhängig operieren. Die Geschichte lehrt uns durch viele Beispiele, welche Gewalt ein Staat entwickeln kann, wenn diese Trennung nicht aufrecht erhalten wird.
Der Staat ist nur dann ein demokratischer und freier Staat, wenn er sich an die selbst auferlegten Grenzen des modernen Rechtsstaatsverständnisses hält, wenn er sich selbst beschränkt und an das eigene Handeln die höchsten Wertmaßstäbe legt.
Zum Rechtsstaatsverständnis gehören auch das Verbot einer pauschalen Massen-Überwachung, also der massenhaften Verletzung der Privatsphäre und die Sicherheit des Grundsatzes, dass Grundrechtseingriffe nur ein allerletztes Mittel sein dürfen.
In einer freien und gerechten Gesellschaft muss die oberste Handlungsmaxime des Staates das Vertrauen in die Bürgerinnen und Bürger sein, und nicht das Misstrauen. Umgekehrt müssen die Menschen grundsätzlich darauf vertrauen können, dass der Staat weitgehend auf Eingriffe verzichtet und diese nur im wohl begründeten Einzelfall und mit richterlicher Prüfung zulässt. Im demokratischen Staat muss die Garantie der Menschenwürde und der Grundrechte absolut sein.
Als engagierte Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter von zivilgesellschaftlichen Organisationen, fordern wir die Politik auf, sämtliche Eingriffsbefugnisse, Sicherheits- und Überwachungsgesetze von unabhängigen Stellen auf Wirksamkeit, Schadenspotenzial und Grundrechtskonformität hin zu überprüfen. Solange dieses nicht geschehen ist, fordern wir einen sofortigen Stopp weiterer Überwachungs- und Sicherheitsgesetze.
Wir wollen keine Gesellschaft der Angst, wir wollen keine Gesellschaft des Misstrauens. Wir wollen eine friedliche und freie Gesellschaft, die allen Menschen gleiche Chancen einräumt, in der niemand ausgegrenzt wird, in der niemand den allwissenden Staat fürchten muss, und Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit erhalten bleibt, Mitverantwortung zu übernehmen.
Wir sind überzeugt, dass die besten Instrumente zur Bekämpfung von Kriminalität Bildung, Armutsbekämpfung, Integration und soziale Verantwortung und politische Teilhabe sind. Hier sind Politik und Zivilgesellschaft gemeinsam gefordert, Handlungsalternativen zu entwickeln.
https://www.aktion-freiheitstattangst.org/

Online Magazin | Untergrund-Blättle
https://www.untergrund-blättle.ch/
« Last Edit: May 06, 2019, 11:31:08 AM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2370
    • View Profile
dissident voices...
« Reply #5 on: May 27, 2019, 02:45:55 PM »
The Roz Payne Sixties Archive is a free, web-based, educational archive of political artifacts from the 1960s-era, collected and saved over the years by activist, photographer and filmmaker, Roz Payne. The collection was digitized and curated by Dr. Patrick D. Jones, associate professor of History and Ethnic Studies at the University of Nebraska-Lincoln. The project has been facilitated by and is housed at the Center for Digital Research in the Humanities at UNL. ... The archive provides a remarkably wide lens on the political activism of the 1960s, including materials from the student movement, anti-war activism, the counterculture, the civil rights and Black Power movements, women’s liberation, gay rights, the Chicano movement, Puerto Rican nationalism, the Cuban Revolution and third World liberation struggles, early environmentalism and more.  Yet, it is important to keep in mind that the collection is not a comprehensive overview of Sixties movements, but rather a record of Payne’s activism and the things she believed worth keeping.  As such, the archive, as a whole, needs to be “read” through her own experience in the Sixties and the choices she made about what materials were significant and worth collecting.
This project is for educational purposes and all materials are put forth under the fair use doctrine.
https://rozsixties.unl.edu/

---

"Haft für Journalisten führt zu Medienrevolte in Russland" André Ballin aus Moskau (10. Juni 2019)
Mehrere russische Zeitungen treten geeint für die Rechte eines verhafteten Journalisten auf Iwan Golunow, ein russischer Investigativjournalist, wird von der Polizei verhaftet, geschlagen und des Drogenbesitzes angeklagt. Doch die Affäre weist zahlreiche Ungereimtheiten auf – und führt zu einer fast beispiellosen Solidarität in Russland für den Angeklagten. ... Die Solidarität geht weit über die übliche Opposition hinaus. "Wir dürfen nicht zulassen, dass ein unbequemer Journalist dafür eingesperrt wird, dass er die Wahrheit schreibt", forderte etwa der bekannte Schauspieler und Regisseur Konstantin Chabenski während der Eröffnungszeremonie des Kinofestivals "Kinotawr" in Sotschi. Selbst das Staatsfernsehen unter dem Chefpropagandisten Dmitri Kisseljow, sonst stets bereit, die Schmutzkampagne gegen Oppositionelle anzuführen, wollte sich in dem Fall nicht eindeutig auf die Seite der Behörden stellen und kritisierte das "nicht einwandfreie, wenn nicht gar grobe" Verhalten der Ermittler.
Bis vor seiner Festnahme war der Name Golunow der breiten Öffentlichkeit eher unbekannt. Der 36-Jährige arbeitet als Korrespondent für das oppositionelle Internetmedium Medusa, das aufgrund des verschärften Vorgehens der Behörden gegen Internetmedien in Estland registriert ist. Der Leserkreis ist eng, die Themen allerdings heiß: Golunow selbst schrieb über mehrere Korruptionsskandale. So deckte er die Aufteilung des lukrativen Bestattungsmarkts zwischen Mafia, Sicherheitsorganen und Beamten auf, schrieb über Milliardengeschäfte bei der illegalen Müllentsorgung oder über Luxusimmobilien eines ranghohen Beamten aus der Moskauer Stadtverwaltung. Am Donnerstag wurde Golunow festgenommen und eigenen Angaben nach mehrfach geschlagen. Die später amtlich festgestellten Hämatome und Prellungen bestätigen seine Version. Die im Rucksack und in der Wohnung gefundenen Drogenpäckchen seien ihm untergeschoben worden, sagte Golunow. ...
https://derstandard.at/2000104641049/Festnahme-eines-Journalisten-fuehrt-zu-Medienrevolte-in-Russland
« Last Edit: June 10, 2019, 09:31:41 PM by Link »