Author Topic: Zum ORT im wORT (Begriffe, Literatur, Verlage, etc.)...  (Read 3688 times)

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2078
    • View Profile
Zum ORT im wORT (Begriffe, Literatur, Verlage, etc.)...
« on: July 31, 2008, 05:22:52 PM »
Literatur ist seit dem 19. Jahrhundert der Bereich aller mündlich (etwa durch Vers­formen und Rhythmus) oder schriftlich fixierten sprachlichen Zeugnisse.  ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Literatur

Literaturwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Literatur. Sie umfasst nach gängigem Verständnis Teilgebiete wie die Literaturgeschichte, die Literaturkritik, die Literaturinterpretation, die Literaturtheorie und die Editionsphilologie. Geschichtlich ist die Literaturwissenschaft hervorgegangen ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Literaturwissenschaft

Kategorie:Literaturgeschichte
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Literaturgeschichte

Kategorie:Literatur (19. Jahrhundert)
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Literatur_%2819._Jahrhundert%29

Kategorie:Literatur nach Epoche
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Literatur_nach_Epoche

Kategorie:Romantitel (19. Jahrhundert)
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Romantitel_%2819._Jahrhundert%29

Wikipedia:Kategorien/Literatur
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Kategorien/Literatur

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Literarisches_Werk

Kategorie:Erzählforschung
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Erz%C3%A4hlforschung

Kategorie:Erzählung
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Erz%C3%A4hlung

Category:Literary movements
https://en.wikipedia.org/wiki/Category:Literary_movements

Category:French literature
https://en.wikipedia.org/wiki/Category:French_literature

Category:German literature
https://en.wikipedia.org/wiki/Category:German_literature

https://en.wikipedia.org/wiki/German_literature

Category:European literature
https://en.wikipedia.org/wiki/Category:European_literature

---

Rezensionen zu Büchern und Broschüren veröffentlicht, die aktuelle Diskussionen begleiten und anregen sollen. Damit soll Gegenöffentlichkeit zu herrschenden Positionen unterstützt werden. Die Mitglieder des Redaktionskollektivs verstehen sich als undogmatisch links und wollen in diesem Sinne eingreifen. ...
https://www.kritisch-lesen.de/

http://www.logbuch-suhrkamp.de/

lit21 | Das literarische Metablog (perlentaucher.de)
https://lit21.de/

literaturundfeuilleton
Literaturkritik von Komparatisten -  Entstanden im Rahmen eines Seminars am Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum ...
https://literaturundfeuilleton.wordpress.com/

Deutschprachige Science Fiction (Blog)
http://scifi.antville.org/

Lucid Zoom - Berliner Webzine über Literatur, Philosophie und Musik
http://www.lucid-zoom.de/Texts.html

Physiologus
Eine Zitatmontage aus literarischen Enzyklopaedien
http://www.physiologus.de/

Zarathustras miese Kaschemme
Magazin fuer exzentrische Literatur...
http://www.kaschemme.de/

die kLITsche -- zeitschrift fuer wegwerfkultur
http://home.germany.net/100-163279/klitsche/index.htm

mirandA-Verlag
..."Literatur, die wir in Deutschland fuer unterrepraesentiert halten"
http://www.moxundmaritz.de/

bademeister
bademeister.ch // kranke kolumnen - depressive lyrik:
http://www.bademeister.ch/

Die Entwicklung der dt. Popliteratur
"Die Entwicklung der deutschsprachigen Popliteratur - ein Forschungsbericht" von Florence Feiereisen (Magisterarbeit 2003)
http://www.cl.uni-heidelberg.de/poetikdozentur/Magisterarbeit_Endversion.pdf

Undine
Diplomarbeit von Andrea Noll: "Das Motiv der Meerjungfrau in der deutschen Literatur"
http://www.nandu.hu/Deutsch/Diplomarbeit/DiplArb.html

netzliteratur.net
Netzliteratur // Internetliteratur // Netzkunst (hrsg. von Johannes Auer / Christiane Heibach / Beat Suter)
http://www.netzliteratur.net/

Textlog
Historische Texte und Woerterbuecher
http://www.textlog.de/

Glanz & Elend
Magazin für Literatur und Zeitkritik
http://www.glanzundelend.de/

..."Hier finden Sie eine Auswahl surrealistischer & surrealismusnaher Literatur, wichtiger Ausstellungskataloge, Künstlerbücher, Bücher zur [Vor-]Geschichte & Theorie des Surrealismus & seines Umfeldes, ausgewählte [Auto]-Biografien [n. Autor bzw. Herausgeber, derzeit 278 Titel] sowie entsprechende Periodika ab 1980 [derzeit 69] in jeweils alphabetischer Reihenfolge"...
http://forum.psrabel.com/index.html?portal/bibliografie.html

Die Berliner Literaturkritik - Rezensionen, Literaturkalender, Leseproben, Buchladen
http://www.berlinerliteraturkritik.de/
« Last Edit: May 29, 2018, 02:45:31 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2078
    • View Profile
Zum ORT im wORT...
« Reply #1 on: August 01, 2008, 08:55:45 AM »
ZfL BLOG
Blog des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung, Berlin
http://www.zflprojekte.de/zfl-blog/


Fixpoetry - Wir reden über Literatur
http://www.fixpoetry.com/


aus.gelesen
Buchvorstellungen: Leseeindrücke, Gedanken und Reflektionen
https://radiergummi.wordpress.com/
Themenblog: Erotische Literatur
http://erotischebuecher.wordpress.com/
Sterben, Tod und Trauer
https://mynfs.wordpress.com/


Illeguan
Russische Lyrik aus drei Jahrhunderten
http://home.arcor.de/berick/illeguan/

UK Medical Heritage Library
The UK Medical Heritage Library brings together books and pamphlets from 10 research libraries in the UK, focused on the 19th and early 20th century history of medicine and related disciplines. ...
https://archive.org/details/ukmhl&tab=collection


Die Erotik in der Photographie [electronic resource] : die geschichtliche Entwicklung der Aktphotographie und des erotischen Lichtbildes und seine Beziehungen zur Psychopathia sexualis
by Wulffen, Erich, 1862-1936 - Published 1931
https://archive.org/details/b2044204x


Independent-Verlage sind vielfältig, wichtig, inspirierend und sie brauchen Unterstützung, um auf dem großen, unübersichtlichen Büchermarkt wahrgenommen zu werden. Deshalb hat die Klappentexterin nach dem erfolgreichen Indiebookday am 23.03.2013 eine Blogger-Allianz initiiert, deren Anliegen es ist, regelmäßig auf Literatur aus unabhängigen Verlagen aufmerksam zu machen. Auf diesem gemeinschaftlichen Blog berichten wir über Indiebooks und die Kleinverlagskultur – hauptsächlich in Form von Rezensionen, aber auch Interviews, Porträts und andere spannende Beiträge finden sich hier. Darüber hinaus möchten wir andere BloggerInnen einladen, über Bücher aus Independent-Verlagen zu schreiben und sie einem breiteren Publikum vorzustellen. ...
http://readindie.wordpress.com/

Gegründet von Joachim Bessing, Ingo Niermann und Anne Waak, ist Waahr.de ein ständig wachsendes Online-Archiv für literarischen Journalismus. Es beginnt mit Kleists Berliner Abendblättern und endet in der Zukunft.
Ob bei Google Books, Amazon, Youtube, Vimeo, Netflix oder Soundcloud: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die allermeisten Bücher, Filme und Musikaufnahmen online zentral verfügbar sind. Bei journalistischen Texten jedoch stellt weiterhin jedes Periodikum einzeln sein Archiv im Internet bereit – oder auch nicht. Sterbende Zeitungen und Zeitschriften verschwinden mitsamt Archiv aus dem Netz, und in den online verfügbaren Archiven bleiben Artikel häufig hinter Paywalls verborgen. Zeit essen Texte auf. ...

http://www.waahr.de/

FUEL books are often initiated and compiled by ourselves, or made in close collaboration with artists and authors. Together with our experience in book design and editing we produce a broad range of beautiful and distinctive books.
In 2009 we founded the Russian Criminal Tattoo Archive. The collection consists of over 750 original drawings by Danzig Baldaev and the exclusive rights to the photographs of Russian prisoners taken by Sergei Vasiliev as well as photographs from the Arkady Bronnikov collection.
http://fuel-design.com/publishing/

Titel-Magazin
Magazin fuer Literatur
http://www.titel-forum.de/

Das Single-Dasein
Die Generationendebatte und die Single-Gesellschaft
http://www.single-generation.de/

Sic et Non (Darmstadt)
Diese Internetzeitschrift versteht sich als Plattform zur Publikation philosophischer Texte....
http://www.sicetnon.org/

Google Buchsuche
Volltextsuche in Büchern durchführen
http://books.google.com/

Kritische Ausgabe
Zeitschrift für Germanistik & Literatur der Universität Bonn.
http://kritische-ausgabe.de

International PEN
fight for freedom of expression and represent the conscience of world literature...
http://www.internationalpen.org.uk/

Assoziation A
Assoziation A ist ein Kleinverlag mit Sitz in Berlin und Hamburg - Sachbücher zu politischen Themen...
http://www.assoziation-a.de/

krimiblog.de
Fundstücke eines Krimilesers | Ermittlungen seit 2005
http://www.krimiblog.de

NOMEN Verlag (Frankfurt)
http://www.nomen-verlag.de/

JLTonline ist die Website der Zeitschrift Journal of Literary Theory (JLT), die seit 2007 im Walter de Gruyter Verlag erscheint. JLT und JLTonline sind der Literaturtheorie gewidmet.
http://www.jltonline.de/
« Last Edit: December 07, 2017, 09:56:00 AM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2078
    • View Profile
Zum ORT im wORT...
« Reply #2 on: May 07, 2010, 02:58:32 PM »
Kaffeehaussitzer
http://kaffeehaussitzer.de/ | http://kaffeehaussitzer.de/buecherliste-vorgestellte-buecher/

http://www.uibk.ac.at/literaturkritik/

transcript ist einer der führenden wissenschaftlichen Fachverlage im deutschsprachigen Raum mit Schwerpunkten in den Kultur- und Sozialwissenschaften sowie in der Geschichte, in der Philosophie und im Kulturmanagement.
Diese Bereiche bespielen wir mit gut 100 Reihen, mehr als 300 Neuerscheinungen pro Jahr und einer Backlist von mehr als 2.000 Titeln.

http://www.transcript-verlag.de/

VOLLTEXT - Zeitung für Literatur
http://volltext.net/

Alibri Verlag Forum für Utopie und Skepsis
http://alibri-buecher.de/ | http://www.alibri-blog.de/

I specialize in locating rare, out-of-print and obscure 20th-Century Design books and vintage periodicals.
http://www.modernism101.com

Schmetterling Verlag
http://www.schmetterling-verlag.de/

Reihe: theorie.org
Die Publikationsreihe trägt sowohl dem neu erwachenden Interesse an theoretischen Grundlagen linker Politik als auch dem Bedürfnis nach Reflexion politischer Praxis Rechnung. Die Autorinnen und Autoren nähern sich ihrem Gegenstand sachlich, nüchtern und ohne Nostalgie, aber stets mit emanzipatorischem Anspruch. Dabei verpflichten sie sich einem hohen Maß an Verständlichkeit. «theorie.org» arbeitet die zentralen Themen linker Debatte kritisch auf, fasst Resultate zusammen und versucht zentrale Gedanken für die Zukunft festzuhalten. ...

http://www.schmetterling-verlag.de/kat-53.htm

Verbrecher Verlag Berlin
http://www.verbrecherverlag.de/ | http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrecher_Verlag

The first London Bookfair was held at the ill-fated autonomy centre in Wapping. In what turned out to be the coldest day of the year, half a dozen anarchist publishers spread out their wares, and when hardly anyone turned up they played a pool tournament. It was a nice time and everyone said: “let’s do it again next year”. So we did.
The idea for the Anarchist Bookfair actually came from the SWP (or International Socialists as they were then). They used to hold a Socialist Bookfair at the Camden Centre. Lots of anarchists turned up, but it was a really boring event, expensive and loads of mainstream publishers. Anarchists there decided to hold our own version.
http://www.anarchistbookfair.org.uk

Edition Tiamat
https://de.wikipedia.org/wiki/Edition_Tiamat

Meine Methode, die Bücher unter die Leute zu bringen, war denkbar einfach und naiv. Es gab damals eine rote Plastiktüte mit dem Konterfei von Marx und auf der Rückseite standen die Adressen des linken Buchhandels in Deutschland. Denen schickte ich einfach die Bücher mit Rechnung zu und hoffte, daß sie auch zahlen würden. Die meisten taten es und ermöglichten es mir, neue Bücher zu produzieren. Ich war sogar mal quer durch Deutschland gedüst und habe meine Werke im einschlägigen Buchhandel untergebracht. Langsam entstand der eine oder andere Kontakt, Buchhandlungen fingen an zu bestellen. Alles, was reinkam, wurde sofort in neue Projekte gesteckt. ...
http://www.edition-tiamat.de/home.htm

titelbilder - cover - copertina - the art of illustration
http://titelbilder.blogspot.de/
« Last Edit: February 26, 2018, 04:00:02 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2078
    • View Profile
Zum ORT im wORT...
« Reply #3 on: October 11, 2012, 10:48:44 AM »
Expressionismus (Literatur)
Der Begriff Expressionismus wird aus den beiden lateinischen Wörtern „ex“ und „premere“ zusammengesetzt, die zunächst „ausdrücken“ bedeuten. Wenn man daher vom Expressionismus spricht, meint man eine „Ausdruckskunst“. Es werden also innerlich gesehene Wahrheiten und Erlebnisse dargestellt, nicht die Lichtreize, wie sie auf das Auge fallen.
Als Begriff wurde der Expressionismus 1911 von Kurt Hiller geprägt, der damit die Epoche von etwa 1905 bis etwa 1925 beschreibt...
https://de.wikipedia.org/wiki/Expressionismus_%28Literatur%29

Bedeutende Autoren der Epoche
https://de.wikipedia.org/wiki/Expressionismus_(Literatur)#Bedeutende_Autoren_der_Epoche

Friedrich Carl Georg Kaiser (* 25. November 1878 in Magdeburg; † 4. Juni 1945 in Ascona) war ein deutscher Schriftsteller. Georg Kaiser war der erfolgreichste Dramatiker der expressionistischen Generation. Aus seinem Wirken als Autor gingen 70 Dramen hervor, von denen aber viele in Vergessenheit geraten sind. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Kaiser


Kategorie:Literaturepoche
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Literaturepoche

Kategorie:Literatur
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Literatur

---

Der Klever Verlag, 2008 aus der Taufe gehoben, bietet Ihnen ein lustvolles Laboratorium für avancierte Gegenwartsliteratur. Mit den beiden Verlagsschienen Essayistik und Literatur versuchen wir programmatisch Texte einzufangen, die über den Status quo heutiger Belletristik wie „Welterfahrung" reflektieren und mittels originärer Formensprache einen poetischen oder auch poetologischen Beitrag leisten zur unausweichlichen „Ausweitung" der Literaturzone. ....
http://www.klever-verlag.com/

---


Edition Assemblage
Begleiterscheinungen emanzipatorischer Theorie und Praxis
http://www.edition-assemblage.de/


---

Wallstein setzt seine Programmschwerpunkte in den Geisteswissenschaften und der Belletristik. Nachdem anfänglich der thematische Fokus noch vorwiegend auf der Literatur- und Geistesgeschichte des 18. Jahrhunderts lag, hat sich der Verlag inzwischen mit Veröffentlichungen aus einem breiten wissenschaftlichen Spektrum einen Namen gemacht.
Zu den etablierten Programmsparten zählen heute neben der Literaturwissenschaft die Zeitgeschichte, die Erforschung des Nationalsozialismus mit besonderem Augenmerk auf dem Völkermord an den europäischen Juden und der Geschichte des Antisemitismus. Die Erforschung der Geschichte der frühen Bundesrepublik sowie die Wissenschaftsgeschichte bilden weitere Programmschwerpunkte. ...

http://www.wallstein-verlag.de/

---

Woher der Verlagsname, der manchen kurios oder auch nur lustig erscheint? Mit ihm knüpft der Verlag an die Zeitschrift Westphälisches Dampfboot an, die im Vormärz von 1845 bis 1848 im Kraftfeld zweier Industrialisierungsgebiete erschien: der bergisch-märkischen Eisenindustrie und der ravensbergischen Leinenindustrie.
Mit der Zeitschrift wurde versucht, aufklärend in die gesellschaftlichen und politischen Auseinandersetzungen einzugreifen. Dieses Anknüpfen hat in der Entwicklung des Verlages zur Herausbildung seiner verschiedenen Schwerpunkte geführt.
Denn auch und gerade heute, unter offensichtlich geänderten gesellschaftlich-politischen Verhältnissen, halten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Verlags diese Zielrichtung für wichtiger denn je. Beim Verlag Westfälisches Dampfboot handelt es sich deshalb auch nicht primär um einen wissenschaftlichen Fachverlag (oder gar einen Dissertationsverlag), sondern um einen Programmverlag, der vor dem Hintergrund der wissenschaftlich-politischen Diskussion bestimmte Thematiken behandelt und in jene eingreift ....
http://www.dampfboot-verlag.de/

---

UNRAST VERLAG
Bücher der Kritik
An einem verregneten Frühlingstag im Jahre 1989 wurde die Idee geboren, dem rebellischen Milieu in der Bischofsmetropole Münster und darüber hinaus mit einem politisch radikalen Buchverlag zur Seite stehen zu wollen.
https://www.unrast-verlag.de/
« Last Edit: May 16, 2018, 09:38:41 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2078
    • View Profile
Zum ORT im wORT (Begriffe, Literatur, Verlage, etc.)...
« Reply #4 on: May 14, 2018, 01:07:48 PM »
"Die Feuer brannten. Auf dem Opernplatz in Berlin. Auf dem Königsplatz in München. Auf dem Schlossplatz in Dresden. Vor der Bismarcksäule in Dresden. Auf dem Römerberg in Frankfurt. Sie loderten in jeder deutschen Universitätsstadt." [Erich Kästner]
In den späten Abendstunden des 10. Mai 1933 erhellten brennende Scheiterhaufen deutschlandweit die zentralen Plätze der Universitätsstädte. Große Menschenmengen waren aufmarschiert, um Bücher zu verbrennen. Studenten in SA-Uniform schleuderten Werke Hunderter Schriftsteller, Wissenschaftler und Publizisten in die Flammen. Die Bücherverbrennungen waren Höhepunkt der zentral gesteuerten Aktion "Wider den undeutschen Geist". ...
http://www.buecherverbrennung33.de/

Insgesamt 102 Mal brannten in über 90 deutschen Städten zwischen März und Oktober 1933 Scheiterhaufen mit Büchern. Das sind nur diejenigen Bücherverbrennungen, zu denen sich bislang Dokumente finden ließen und die so Gegenstand historischer Forschung werden konnten. Solcherart Quellen aufzutreiben kann im Einzelfall mühsame Gänge in Archive notwendig machen. ...
Die hier für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Interessierte aufbereiteten Seiten über die Geschichte und Vorgeschichte der Bücherverbrennungen 1933 in Deutschland wurden in Zusammenarbeit und mit der freundlichen Unterstützung des Instituts für Germanistik der Universität Potsdam, dem Stadtarchiv Münster sowie dem ver.di-Archiv erstellt.
http://www.verbrannte-buecher.de/


"Jörg Mielczarek: Von Untertanen, Zauberbergen, Menschen ohne Eigenschaften" (2011)
Meine Reisen durch die Literatur der Weimarer Republik - Mielczarek nimmt seine Leser mit auf eine Reise durch die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen - und erzählt von Untertanen, Zauberbergen und Menschen ohne Eigenschaften. Fern von trockenem Textstudium macht er einfach Lust darauf, Autoren wie Fallada, Hesse und Musil, Feuchtwanger, Remarque und Döblin neu zu entdecken.
Dabei folgt Mielczarek den Spuren der Autoren anhand eines U-Bahn-Plans: Es gibt eine politische Linie, eine bürgerliche und eine religiöse. Es gibt eine Linie der Neuen Sachlichkeit und eine, die sich mit dem Ersten Weltkrieg beschäftigt. Auf seiner Fahrt durch das Bahnnetz begegnen dem Leser Lyriker und ausgewählte Gedichte, Werke weiblicher Autoren oder Schauspiele. Kreuz und quer geht es durch die Weimarer Zeit mit spannenden Zwischenstopps bei jedem Autor.
Seine große Leidenschaft zum Lesen entdeckte Jörg Mielczarek schon früh - jeden Groschen investierte er als Kind in Bücher und schmökerte sich mit der Taschenlampe unter der Bettdecke durch seine Lieblingsautoren. Heute ist Mielczarek selbst Verleger und Sachbuchautor. Sein Buch ist ein sehr persönliches und - so der Autor selbst - oftmals subjektiv. Es erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch, sondern will vordergründig eines: die Liebe zur Literatur mit Gleichgesinnten teilen.
http://www.literatur-weimar.de/

---

Notre Dame Philosophical Reviews
Notre Dame Philosophical Reviews began publication in January 2002.  It is entirely devoted to publishing substantive, high-quality book reviews (normal length: 1500-2500 words).  Reviews continually appear, usually five to twelve in the course of each week.
Our goal is to review a good majority of the scholarly philosophy books issued each year and to have the review appear within six to twelve months of a book's publication. Reviews are commissioned and vetted by a distinguished international Editorial Board. ...
https://ndpr.nd.edu/recent-reviews/
« Last Edit: May 14, 2018, 04:23:00 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2078
    • View Profile
Zum ORT im wORT (Begriffe, Literatur, Verlage, etc.)...
« Reply #5 on: August 14, 2018, 05:43:49 PM »
"Müller und der Einschlag der Panzergranate" Rudolf Stumberger (13. August 2018)
Bevor wir allen, die jetzt schon angesichts des Trivialen bildungsbürgerlich die Nase rümpfen beziehungsweise sich erhaben fühlen und schon fahrig auf dem Tablet herumfingern, nicht einfach so recht geben wollen, erst einmal die harten Fakten. ... Den Hefte-Kuchen im deutschsprachigen Raum teilen sich ein paar Verlage weitgehend unter sich auf. Da ist zunächst die Bastei-Lübbe AG in Köln, sie ist seit 1953 im Groschenheft-Bereich vertreten. Die fast 600 Mitarbeiter bringen neben Büchern auch Woche für Woche an die 40 Titel an den Kiosk, darunter die Klassiker wie "Jerry Cotton" oder "Geisterjäger John Sinclair", die "erfolgreichste Horrorserie der Welt". Zehn Millionen Hefte beträgt die verkaufte Heftauflage pro Jahr.
Perry Rhodan erscheint im Pabel-Moewig-Verlag in Raststatt, der bis 2013 auch "Der Landser" herausbrachte. Die Druckauflage soll wöchentlich an die 80.000 Exemplare betragen.
Dann gibt es die beiden Hamburger Verlage Kelterer und Cora. Ersterer bringt vor allem Frauenromane auf den Markt, darunter "Dr. Norden" mit einer Auflage von 25.000 und "Der Bergpfarrer" mit einer Auflage von 22.000 Heften. Insgesamt soll die ausgelieferte Auflage pro Jahr sich bei mehr als 40 Millionen Hefte belaufen. Cora wiederum hat sich auf Romane im Kleinformat spezialisiert und bringt mit Titeln wie "Bianca" oder "Julia" an die 550 Titel pro Jahr heraus, mit einer Auflage von 15 Millionen.
Allein mit seinen Frauenromanen hat Bastei also eine monatliche Druckauflage von 715.000 Exemplaren. Pro Jahr werden von allen Verlagen zusammen mindestens 50 Millionen Hefte unter die Leute gebracht. Ein immer noch lukratives Geschäft. Doch warum lebt der Groschenroman auch im Zeitalter des Internets, während die Tageszeitung mächtig schwächelt?  ...
https://www.heise.de/tp/features/Mueller-und-der-Einschlag-der-Panzergranate-4134474.html

Quote
     weshalb, 13.08.2018 23:58

blanker Neid

wir alle haben die wackeren Leute, die sich eine um die andere Folge irgendeines Fortsetzungsromanes aus den Knochen schmirgeln, immer beneidet, weil sie etwas für die Menschheit leisten, was man von euch nicht zweifelsfrei behaupten kann.
Perry Rhodan ist Held und Retter der Galaxie und Streiter an der vordersten Front der literararischen Imperianer und ihr verunglimpft ihn völlig zu Unrecht.
Er hat immer noch das Zeug zum beliebten National- und Volkshelden und es ist ihm ganz egal, wie sehr ihr ihn hasst, weil er das locker wegsteckt.
Auch ist vielen ein kalkulierbarer Groschenromanschreiber lieber als jemand, der uns unseren Perry wegnehmen will.
So ein Heft kann man wenigstens streicheln.


Quote
     BOFH, 14.08.2018 09:07

Merkwuerdig ich hab schon ewig niemanden mehr Groschenromane lesen sehen. Und ich bin taeglich im oeffentlichen Nahverkehr unterwegs. Frueher war das ganz klar anders. Da hat man auch regelmaessig ausgelesene und zerfledderte Exemplare im Zug zwischen den Sitzen oder in der Gepaeckablage liegen sehen.
Ich kann also den Artikel so nicht reproduzieren. Im Gegenteil, ich habe den Groschenroman fuer tot gehalten. Umso mehr erstaunt mich das. ...