Author Topic: Amateur Radio (Amateur Funk)...  (Read 161 times)

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1873
    • View Profile
Amateur Radio (Amateur Funk)...
« on: February 25, 2018, 12:58:54 PM »
Der Amateurfunkdienst (kurz: Amateurfunk; englisch amateur radio service oder umgangssprachlich ham radio) ist im Sinne der Internationalen Fernmeldeunion ein von Amateuren ausgeübter globaler nichtkommerzieller 2-Wege Funkdienst (englisch service)
https://de.wikipedia.org/wiki/Amateurfunkdienst

Amateur radio (also called ham radio) describes the use of radio frequency spectrum for purposes of non-commercial exchange of messages, wireless experimentation, self-training, private recreation, radiosport, contesting, and emergency communication.
https://en.wikipedia.org/wiki/Amateur_radio

Was ist Amateurfunk (Videobeitrag)
https://www.darc.de/der-club/distrikte/m/ortsverbaende/01/was-ist-amateurfunk/

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e. V. (DARC) ist mit rund 38.000 Mitgliedern Deutschlands größter Amateurfunkverband. Ihm gehören etwa 50 % der deutschen Funkamateure an. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Amateur-Radio-Club

https://www.darc.de/home/

Willkommen auf der Homepage des Ortsverbandes Kiel, M06.
Der Ortsverband wurde 1930 gegründet und besteht seit 1947 als OV des DARC.
http://www.darc-m06.de/

Den FUNKAMATEUR gibt es, die Vorgänger einbezogen, seit 1952. Auf dem DDR-Markt war er die einzige Zeitschrift, die sich mit den Hobbys Amateurfunk, Elektronik und Computer beschäftigte. Die Auflage erreichte Ende der 80er etwa 120 000 Exemplare. Sie wurde über Jahrzehnte von Karl-Heinz Schubert, DM2AXE, geleitet, der sein Amt wegen einer schweren Erkrankung im Januar 1990 aufgeben musste. Gegenwärtig umfasst jedes Heft zwischen 100 und 132 Seiten. ...
http://www.funkamateur.de/



Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1873
    • View Profile
Amateur Radio (Amateur Funk)...
« Reply #1 on: February 25, 2018, 01:00:45 PM »
Die Bandwacht des Deutschen Amateur-Radio-Clubs e. V. ist der deutsche Zweig des „International Amateur Radio Union Monitoring Systems“ (IARU-MS). Sie ist eine
Selbsthilfegruppe von Funkamateuren, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die exklusiven Amateurbänder auf Bandeindringlinge, also Nicht-Amateurstationen, zu beobachten. Die BNetzA Konstanz nimmt Kontakt mit der entsprechenden ausländischen Fernmeldebehörde über ihre Zentrale in Mainz auf. Das Ziel ist, Band
eindringlinge so rasch wie möglich wieder loszuwerden, da sie die Kommunikation auf den Amateurbändern stören.
http://www.iarums-r1.org/