Author Topic: Roland Barthes...  (Read 678 times)

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2486
    • View Profile
Roland Barthes...
« on: October 10, 2015, 08:25:04 PM »
Roland Barthes [ʁɔlɑ̃ baʁt] (* 12. November 1915 in Cherbourg; † 26. März 1980 in Paris) war ein französischer Philosoph, Schriftsteller und Literaturkritiker des 20. Jahrhunderts. Er gilt als einer der markantesten Wissenschaftler im Bereich der strukturalistischen Semiotik bzw. Semiologie. Barthes verwendete die Methoden des Strukturalismus und der Dekonstruktion, aber auch der Psychoanalyse, um moderne gesellschaftliche Phänomene wie Texte, Filme, Fotografie, Mode, Werbung oder die Liebe zu untersuchen. Indem er die Methoden des Strukturalismus radikalisierte, wurde er zu einem der Begründer des Poststrukturalismus ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Barthes

https://de.wikipedia.org/wiki/Dekonstruktion

https://de.wikipedia.org/wiki/Strukturalismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Poststrukturalismus


« Last Edit: March 17, 2017, 01:24:05 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2486
    • View Profile
Roland Barthes...
« Reply #1 on: August 10, 2016, 12:15:43 PM »
"ROLAND   BARTHES   - Image  Music  Text"
Essays  selected  and  translated  by  Stephen  Heath  (1977)
pdf, 226 Seiten engl.
http://dss-edit.com/prof-anon/sound/library/Barthes__Roland_-_Image_Music_Text.pdf


Swen Stein: Die Helle Kammer - Bemerkungen zur Photographie, 4/2008
Roland Barthes, Die Helle Kammer – Bemerkung zur Photographie, eine Lesart.
http://edoc.hu-berlin.de/kunsttexte/2008-4/stein-swen-1/PDF/stein.pdf

« Last Edit: August 10, 2016, 12:25:09 PM by Link »

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2486
    • View Profile
Roland Barthes...
« Reply #2 on: March 17, 2017, 01:23:45 PM »
"Roland Barthes - Meister der Dechiffrierkunst"
Roland Barthes, 1915 in Cherbourg geboren und 1980 in Paris gestorben, war Philosoph und Mitbegründer der Semiotik, der Wissenschaft der Zeichensysteme. Er studierte klassische Literatur und war als Lehrer, Bibliothekar und Lektor in Ägypten, Rumänien und Ungarn tätig. 1976 folgte er nach langjähriger Lehrtätigkeit in Paris dem Ruf ans Collège de France auf den eigens für ihn eingerichteten Lehrstuhl für "literarische Semiotik". In seinen Publikationen erforschte Roland Barthes gesellschaftliche Phänomene und entfachte damit Debatten. Seine 1957 erschienenen Essays "Mythen des Alltags" sind ein Klassiker der Deutung von Alltagskultur. In ihrer Dokumentation verbinden die Filmautoren Chantal Thomas und Thierry Thomas Ausschnitte aus zahlreichen Radio- und Fernsehinterviews der 1950er bis 1970er Jahre zu einer filmischen Hommage, die den musikbegeisterten Roland Barthes auch von seiner privaten Seite zeigt (Quelle: literaturHausBerlin). arte, 9.2015 ...
https://www.youtube.com/watch?v=Qie5hR1aJgE