Author Topic: [Julian Assange / Wikileaks (Notizen, Memos, ...) ...]  (Read 165441 times)

Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5012
    • View Profile
[Julian Assange / Wikileaks (Notizen, Memos, ...) ...]
« Reply #320 on: December 17, 2022, 02:13:35 PM »
"Biden faces growing pressure to drop charges against Julian Assange" Eric Lichtblau (Mon 12 Dec 2022)
Biden faces a renewed push, domestically and internationally, to drop charges against Assange, who is languishing in a UK jail ... The Biden administration has been saying all the right things lately about respecting a free and vigorous press, after four years of relentless media-bashing and legal assaults under Donald Trump.
The attorney general, Merrick Garland, has even put in place expanded protections for journalists this fall, saying that “a free and independent press is vital to the functioning of our democracy”.
But the biggest test of Biden’s commitment remains imprisoned in a jail cell in London, where WikiLeaks founder Julian Assange has been held since 2019 while facing prosecution in the United States under the Espionage Act, a century-old statute that has never been used before for publishing classified information.
Whether the US justice department continues to pursue the Trump-era charges against the notorious leaker, whose group put out secret information on the wars in Iraq and Afghanistan, Guantánamo Bay, American diplomacy and internal Democratic politics before the 2016 election, will go a long way toward determining whether the current administration intends to make good on its pledges to protect the press.
Now Biden is facing a re-energized push, both inside the United States and overseas, to drop Assange’s protracted prosecution.
Five major media organizations that relied on his trove of government secrets, including the Guardian and the New York Times, put out an open letter earlier this month saying that his indictment “sets a dangerous precedent” and threatens to undermine the first amendment. ...
https://www.theguardian.com/media/2022/dec/12/julian-assange-biden-press-freedom-legacy

https://www.theguardian.com/media/2022/nov/28/media-groups-urge-us-drop-julian-assange-charges


Link

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5012
    • View Profile
[Julian Assange / Wikileaks (Notizen, Memos, ...) ...]
« Reply #321 on: January 21, 2023, 09:58:24 PM »
Quote
[...] Seit 2019 sitzt Wikileaks-Gründer Julian Assange im britischen Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh und kämpft gegen seine Auslieferung an die USA. Beim dritten "Belmarsh Tribunal" forderte der Vater aller Whistleblower, Daniel Ellsberg, die US-Regierung heraus, ihn als „Mitverschwörer“ zu verklagen. Auch er sei im Besitz der Informationen über den Drohnenkrieg gewesen, die Wikileaks mit Journalisten veröffentlicht habe. Dem von der Wau-Holland-Stiftung unterstützten Tribunal am Freitag in Washington folgten 5000 Zuschauer online [https://www.democracynow.org/live/coming_up_on_jan_20_belmarsh].

Ellsberg hofft, mit der Herausforderung einen Präzedenzfall zu schaffen, um dem US Espionage Act endlich den Garaus zu machen. Das Gesetz von 1917 zielte ursprünglich auf Spione. Inzwischen wird es aber zunehmend gegen Whistleblower eingesetzt, wie die Anwälte Jesselyn Radack und Ben Wizner in ihren Plädoyers unterstrichen. Radack vertritt den Ex-Drohnenpiloten Daniel Hale, der zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Wizner von der American Civil Liberties Union vertritt Edward Snowden, der die Massenüberwachung durch die NSA offenbarte und nach Russland floh.

Die Anklage gegen Assange auf Basis des Espionage Act sorgt für eine weitere Ausdehnung des Gesetzes. Erstmals geht die US-Justiz nicht gegen den Whistleblower, sondern gegen denjenigen vor, der geleakte Informationen veröffentlicht. Daher haben sich mittlerweile auch die großen Redaktionen, die mit Wikileaks zusammengearbeitet haben, und eine Reihe von Politikern hinter Assange gestellt. Ein Land, das die Auslieferung eines Herausgebers aus dem Ausland erzwingt und diesen in den USA auf Grundlage des Espionage Act verurteilt, sei ein verändertes Land, warnte Wizner.

https://www.heise.de/news/Medienhaeuser-fordern-von-USA-Verzicht-auf-Strafverfolgung-Assanges-7357911.html

https://maxlucks.de/interfraktioneller-brief-gegen-auslieferung-von-julian-assange-an-die-usa/

Ellsberg will ein Grundsatzurteil zur Verfassungswidrigkeit des Espionage Act erzwingen. Denn erstens schaffe das Gesetz das im ersten Verfassungszusatz garantierte Recht auf Meinungsfreiheit praktisch ab. Außerdem entspricht es in vieler Hinsicht rechtsstaatlichen Prinzipien. Angeklagten wird beispielsweise Einsicht in die Beweismittel ihrer Ankläger versagt. Ob die US-Justiz auf die vom Leaker der Pentagon-Papers erhobene Forderung eingeht und reagiert, ist alles andere als sicher. Man sei wohl nicht erpicht auf eine Anklage gegen ihn, sagte Ellsberg.

Auf anderem Weg hofft die Bürgerrechtsanwältin Margaret Ratner Kunstler Assanges Anklage zu Fall zu bringen. Sie hat gemeinsam mit der Medienanwältin Deborah Hrbek und mehreren Journalisten die CIA und deren damaligen Chef Mike Pompeo persönlich verklagt. Pompeo habe Anwälte und Journalisten bei Besuchen Assanges in der ecuadorianischen Botschaft ausspähen lassen – unter anderem durch das Filzen der beim Botschaftspersonal hinterlegten Laptops und Telefone. Pompeo forderte zwar vor wenigen Tagen vom Gericht die Abweisung der Klage, weil die nationale Sicherheit berührt gewesen sei und die Eingriffe im Ausland stattgefunden hätten. Kunstler sieht aber die Chance, dass der unbestrittene Sachverhalt der Ausspähung privilegierter Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant eine Anklage gegen Assange in den USA unmöglich mache.

(tiw)


Aus: "Belmarsh Tribunal fordert Freiheit für Assange und Ende des Espionage Act " Monika Ermert ()
Quelle: https://www.heise.de/news/Belmarsh-Tribunal-fordert-Freiheit-fuer-Assange-und-Ende-des-Espionage-Act-7466974.html

Quote
     Sleeksorrow

35 Beiträge seit 19.01.2011
21.01.2023 18:07


Inhaltlicher Fehler oder MIssverständnis bei mir?

    Außerdem entspricht es in vieler Hinsicht rechtsstaatlichen Prinzipien

Das ergibt für mich irgendwie keinen Sinn, warum sollte man das Gesetz dann abschaffen wollen? Ich bin nicht sicher, ob ich hier nur etwas falsch verstehe, oder ob das dort eigentlich "widerspricht" lauten soll.


Quote
     Daniel Oderbolz , 21.01.2023 18:12

Re: Inhaltlicher Fehler oder MIssverständnis bei mir?

Sehe ich genau gleich.


...

-


Quote
Jeremy Corbyn
@jeremycorbyn

Tomorrow, I’ll be joining human rights defenders from around the world to resist the extradition of Julian Assange and stand up for press freedom everywhere.
Exposing the truth is not a crime. ...

https://act.progressive.international/belmarsh-tribunal-dc/

6:30 nachm. · 19. Jan. 2023



https://twitter.com/jeremycorbyn/status/1616125994590519304

-

Quote
Consortium News
@Consortiumnews.@jeremycorbyn defends #JulianAssange at the Belmarsh Tribunal in Washington DC. He appeals to politicians worldwide to recognise the threat that criminalising journalism poses, and stand up for their democracies and citizens' right to tell & know the truth.

...[Video] ...

1:10 vorm. · 21. Jan. 2023


https://twitter.com/Consortiumnews/status/1616589096067170304