Recent Posts

Pages: [1] 2 3 ... 10
1
Personal Computing / Re: Teensy USB Development Board...
« Last post by Link on Yesterday at 05:17:09 PM »
This 320x240 color TFT display is recommended for use with Teensy 3.2
Color 320x240 TFT Display, ILI9341 Controller Chip
https://www.pjrc.com/store/display_ili9341.html


Teensy 3.1 with 2.2" SPI TFT Display with ILI9341
https://www.youtube.com/watch?v=rAVCEeMA40Q


The Teensy 3.6: Extreme MCUs // Review
https://www.youtube.com/watch?v=5FqCr4TGehw
2
Erweiterter Machtdiskurs (Politik) / Kategorie:Aufruhr
« Last post by Link on Yesterday at 09:26:05 AM »
"Belarus: Präventive Festnahmen aus Angst vor Unruhen" (24. März 2017)
In Belarus sind mehrere Oppositionelle und Publizisten festgenommen worden. Zuvor waren für das Wochenende erneute Proteste gegen die Regierung angekündigt worden. ... Lukaschenko hatte per Dekret verfügt, dass Menschen, die weniger als sechs Monate im Jahr arbeiten, eine Steuer von umgerechnet 189 Euro zahlen müssen. Damit solle "Sozialparasitentum" verhindert werden, lautete seine Begründung. Angesichts der Proteste setzte er das Dekret zur Sondersteuer für "Wenigarbeiter" vorläufig wieder außer Kraft.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/belarus-festnahmen-unruhen-alexander-lukaschenko-demonstrationen

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-02/belarus-arbeitslosigkeit-demonstrationen-proteste-alexander-lukaschenko
3
Erweiterter Machtdiskurs (Politik) / In einer Art Halböffentlichkeit...
« Last post by Link on March 23, 2017, 09:18:02 AM »
"Meister der geheimen Kriege"  Reinhard Jellen (22. März 2017)
In seinem Buch Die Weltbeherrscher behandelt der Journalist Armin Wertz die militärischen und geheimdienstlichen Operationen der USA von 1794 bis in die Gegenwart.  ...
https://www.heise.de/tp/features/Meister-der-geheimen-Kriege-3650452.html


Armin Wertz (* 1945 in Friedrichshafen) ist ein deutscher Autor und Journalist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Armin_Wertz
4
Erweiterte Gehirn Erkundschaftungen / Variationen zur Gretchenfrage...
« Last post by Link on March 21, 2017, 09:48:10 AM »
"Atheisten-Werbespot mit Ron Reagan" Daniela Wakonigg (15. Mär 2017)
Christliche Inhalte in privaten Fernsehsendern sind in den USA nichts Ungewöhnliches. Ein Werbespot, in dem für eine Atheisten-Vereinigung geworben wird, hingegen schon. Nach jahrelangen Bemühungen der Freedom From Religion Foundation läuft ihr TV-Werbespot nun gleich auf zwei großen US-Sendern. ... Beim Versuch, ihren Werbespot bei den großen Fernsehsendern zu platzieren, erhielt die FFRF viele Absagen. Daher wurde der Spot hauptsächlich auf einigen Regionalsendern gezeigt. Von den landesweiten Sendern erklärte sich lediglich CNN zu einer Ausstrahlung bereit. Jüngst gelang es der FFRF jedoch, ihren Werbespot auch auf einem weiteren großen amerikanischen Fernsehsender zu platzieren. Und das an prominenter Stelle, denn der Spot ist von Ende Februar bis Mitte März während der erfolgreichen Talkshows Morning Joe und Rachel Maddow Show auf MSNBC zu sehen. Parallel wird der Spot auch auf CNN erneut ausgestrahlt. Was die Atheisten im Land freut, ist für die Christen ein Ärgernis. Der christliche Nachrichtensender CBS (Christian Broadcasting Network) berichtet auf seiner Webseite, dass sich Ron Reagans konservativer Adoptivbruder Michael Reagan aufgrund des Spots entschlossen habe, nun MSNBC und CNN zu boykottieren. Dies verkündete Michael Reagan, Autor und ehemaliger Talkshow-Gastgeber bei Twitter, wo er überdies mitteilte, dass die Ausstrahlung des Spots mit seinem Bruder "unseren Vater im Himmel" zum Weinen bringen würde. ...
https://hpd.de/artikel/atheisten-werbespot-ron-reagan-14202


"These Networks Are Now Airing Once Banned Atheist Commercial" Charlene Aaron (03-08-2017)
For the first time, an ad inviting viewers to join the Freedom from Religion Foundation is airing on multiple cable news networks. ... He ends the ad with a wry smile, saying, "Ron Reagan, lifelong atheist, not afraid of burning in hell." ...
http://www1.cbn.com/cbnnews/2017/march/these-networks-are-now-airing-once-banned-atheist-commercial
5
Personal Computing / Pretty Good Privacy (PGP, GnuPG, OpenPGP, Kryptologie)
« Last post by Link on March 20, 2017, 09:46:11 AM »
""Missing Link": Von Krypto-Verboten und Krypto-Aktionen - und von der Krypto-Kampagne"
heise online, 19.03.2017 09:45 Uhr Detlef Borchers
Vor 20 Jahren startete auf der CeBIT die Krypto-Kampagne der c't, eine Aktion vor dem Hintergrund der ersten europäischen Debatte über Sinn und Unsinn eines Verschlüsselungsverbotes. Eine Spurensuche. ...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Missing-Link-Von-Krypto-Verboten-und-Krypto-Aktionen-und-von-der-Krypto-Kampagne-3658442.html

https://web.archive.org/web/20000815082309/http://www.thur.de/ulf/krypto/verbot.html

6
Erweiterter Machtdiskurs (Politik) / Zur Geschichte (Bruhstuecke) ...
« Last post by Link on March 17, 2017, 03:01:22 PM »
"kulturzeit extra - mythos 68 - die revolte und ihre archäologen" (Published on Jul 2, 2012)
Andres Veiel, Franziska Augstein, Klaus Theweleit, Götz Aly und Axel Honneth streiten lebhaft um die Deutungsmacht über die 68er. Hauptstreitpunkt ist Alys Behauptung, die 68er seien Widergänger der Elterngeneration und dem Faschistenpack ähnlicher, als uns und ihnen lieb sein kann. Theweleit kontert, wird ruppig (0:20:30). Moderation: Cécile Schortmann. ...
https://www.youtube.com/watch?v=xAIezNWqSDA
7
Erweiterte Gehirn Erkundschaftungen / Klaus Theweleit
« Last post by Link on March 17, 2017, 02:13:57 PM »
"Klaus Theweleit - Das Verschwinden der Realität"
Kurzinterview mit und Buchvorstellung von Klaus Theweleit, "Der Knall - Der 11. September und das Verschwinden der Realität"
https://www.youtube.com/watch?v=xAIezNWqSDA


"Klaus Theweleit: Männlichkeit im Wandel" (Published on Dec 1, 2014)
Patrick Catuz spricht Klaus Theweleit über die vermeintliche Krise der Männlichkeit, die Sinnhaftigkeit den Krisenbegriff zu bemühen, Männlichkeit im Wandel und die Rolle der Schulen.
https://www.youtube.com/watch?v=aPYCv2qTvmE


Klaus Theweleit (talk) - Second Order Television (german) [Published on Oct 4, 2013]
Vortrag von Klaus Theweleit über Musik, Hirnforschung  und Psychoanalyse.
https://www.youtube.com/watch?v=xAIezNWqSDA
8
Erweiterte Gehirn Erkundschaftungen / Roland Barthes...
« Last post by Link on March 17, 2017, 01:23:45 PM »
"Roland Barthes - Meister der Dechiffrierkunst"
Roland Barthes, 1915 in Cherbourg geboren und 1980 in Paris gestorben, war Philosoph und Mitbegründer der Semiotik, der Wissenschaft der Zeichensysteme. Er studierte klassische Literatur und war als Lehrer, Bibliothekar und Lektor in Ägypten, Rumänien und Ungarn tätig. 1976 folgte er nach langjähriger Lehrtätigkeit in Paris dem Ruf ans Collège de France auf den eigens für ihn eingerichteten Lehrstuhl für "literarische Semiotik". In seinen Publikationen erforschte Roland Barthes gesellschaftliche Phänomene und entfachte damit Debatten. Seine 1957 erschienenen Essays "Mythen des Alltags" sind ein Klassiker der Deutung von Alltagskultur. In ihrer Dokumentation verbinden die Filmautoren Chantal Thomas und Thierry Thomas Ausschnitte aus zahlreichen Radio- und Fernsehinterviews der 1950er bis 1970er Jahre zu einer filmischen Hommage, die den musikbegeisterten Roland Barthes auch von seiner privaten Seite zeigt (Quelle: literaturHausBerlin). arte, 9.2015 ...
https://www.youtube.com/watch?v=Qie5hR1aJgE
9
Erweiterter Machtdiskurs (Politik) / Ost-West-Konflikt (Bipolare Welt?)...
« Last post by Link on March 16, 2017, 11:05:53 AM »
Bücherlisten zu Themen - Stichwort Kalter Krieg:
https://www.perlentaucher.de/buchKSL/stichwort-kalter-krieg.html

---

"Chronologie der Spionage im Kalten Krieg " (September 2004, aktualisiert Oktober 2012 / SRR)
Die Geschichte der Spionage ist entscheidend länger als die Geschichte des "Kalten Kriegs" und hat ihren Ausgangspunkt in China 320 v. Ch., als ein gewisser "Sun Tzu" die "Dreizehn Gebote" der geheimen Kriegsführung aufschrieb. Wann die Spionage zwischen Ost und West genau begann, ist dagegen nicht genau festzustellen. Noch während des Zweiten Weltkrieges wuchs das gegenseitige Misstrauen der UdSSR und der USA. Am 5.9.1945 wechselte der Nachrichtenoffizier der UdSSR, Igor Gusenko, die Seiten. Er war der Erste - viele weitere sollten folgen. Gusenko war Leiter einer Chiffrier-Abteilung. Aufgrund der Akten, die er mitbrachte, wurden zehn Spione in Kanada und den USA verurteilt, darunter Dr. Allen Nunn May, der Deutsche Dr. Klaus Fuchs, Harry Gold und David Greenglas. Die USA zeigten sich empört. Im selben Jahr 1945 beauftragen die USA Hitlers Ost-Spionagechef Reinhard Gehlen, seinen Dienst als "Organisation Gehlen" weiterzuführen. ...
http://www.3sat.de/page/?source=/ard/165561/index.html

---

Als akademische Reaktion auf die Renaissance der früheren Geopolitik und deren Zielsetzung, weltweite amerikanische Ansprüche und Machtvorstellungen zu legitimieren, entstand in den USA der 1980er-Jahre die Konzeption der Critical Geopolitics, die eine paradigmatischen Wende vom Positivismus zum Konstruktivismus darstellt. In dieser Sichtweise ist Geographie keine endgültige Wahrheit, sondern eine Form sozial produzierten Wissens.Traditionelle Raumkonzepte, die auf die Neutralität und Objektivität des Raumes Bezug nehmen, wurden anfechtbar. Raum und Territorium sind nach diesem Verständnis nicht mehr passive Bühne menschlichen Handelns sondern werden für politische Zwecke instrumentalisiert. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Geopolitik

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Geopolitik

---


"Sicherheitspolitik: Der Westen in Therapie" Mathias Müller von Blumencron, München (18.02.2017)
Ein seltenes Schauspiel der Unsicherheit: Auf der Münchner Sicherheitskonferenz sucht die Elite der Außen- und Sicherheitspolitiker nach der Antwort auf eine Frage: Was macht den Westen aus – und hält er noch genug zusammen? ... Die alten Eliten müssten Raum machen für eine neue Ordnung, fordert Lawrow, in der jeder seinen „nationalen Interessen“ nachgehen kann. Der Diplomat beklagt abermals die Ausweitung der Nato nach Osten, bezeichnet sie als eine „Institution des Kalten Krieges“ und hofft auf einen Neustart der amerikanisch-russischen Beziehungen unter dem neuen Präsidenten Donald Trump. Dessen Persönlichkeit hängt wie ein gigantischer unsichtbarer Elefant in jedem Meeting, doch nur selten wird sein Name ausgesprochen. Es wird lieber vorsichtig abgetastet, weder will man die angereisten Polen düpieren, und noch weniger die Briten. Und dennoch ist es Trumps Sieg, der diese Konferenz zu einer anderen macht, als in den Jahren zuvor. Kein anderer führender Staatschef der westlichen Welt steht so sehr für Nabelschau, Abgrenzung und Protektionismus. Es ist dieser erstarkende Egoismus der Nationen, der viele der in München anwesenden Politiker zutiefst beunruhigt. ...
http://www.faz.net/aktuell/politik/sicherheitskonferenz/auf-der-sicherheitskonferenz-ist-der-westen-in-therapie-14884618.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

---

Das Berliner Kolleg Kalter Krieg
Im März 2015 hat das Berliner Kolleg Kalter Krieg | Berlin Center for Cold War Studies seine Arbeit aufgenommen. Das Kolleg ist ein gemeinsames Projekt des Hamburger Instituts für Sozialforschung, des Instituts für Zeitgeschichte München – Berlin, der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Humboldt-Universität zu Berlin.
Das Kolleg ist ein Ort internationalen Wissenschaftsaustauschs und der Weiterentwicklung einschlägiger Forschungen zum Kalten Krieg. Dabei stehen geschichtswissenschaftliche Beiträge zu den internationalen und deutsch-deutschen Beziehungen ebenso im Blickpunkt wie die Wahrnehmung und Verarbeitung von Konflikten, die Emotionsgeschichte, die Implikationen der globalen Systemkonkurrenz für Gesellschaft und Wissenschaften in Ost und West und die sich seit 1990 herausbildenden Erinnerungskulturen.

https://www.berlinerkolleg.com/


---

"Kalter Krieg im Untergrund"
1967 entdeckt man auf West-Berliner Gebiet drei vergessene Tunnelanlagen der Germaniaplanungen unter dem sowjetischen Ehrenmal an der Straße des 17. Juni. Gerüchte über mögliche unterirdische Verbindungen in den Ostteil der Stadt schrecken das Ministerium für Staatssicherheit auf. Da es anscheinend keine alten Aufzeichnungen über die Enttrümmerungsarbeiten gibt, wird in der Folge eine geheime und umfangreiche Untersuchung in Auftrag gegeben. Ziel ist es, „Untertägige Anlagen“ – kurz „UTA“ genannt – zu ermitteln, die „für Provokationen und Angriffe auf die Staatsgrenze der Hauptstadt der DDR ausgenutzt werden können“.
In den folgenden Jahren werden insgesamt 16 verschüttete Bunkeranlagen wieder freigelegt und dokumentiert, darunter die Bunkeranlagen der Neuen Reichskanzlei.  ...

http://berliner-unterwelten.de/kalter-krieg-im-untergrund.104.0.html

---

Deutschland im Kalten Krieg - Deutsch-Deutsche Feindbilder in der politischen Propaganda 1945 bis 1963
online-Version einer Ausstellung des Deutschen Historischen Museums von 1992. Diese spürt den deutsch-deutschen Feindbildern in der politischen Propaganda der ersten Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg nach. "Agenten", "Saboteure", "Militaristen" und "Amikäfer" waren dabei das Personal der gegenseitigen Verteufelungskampagnen im Kampf der Systeme. ...
http://www.dhm.de/archiv/ausstellungen/kalter_krieg/start.htm

---

"USA und Russland Der Kalte Krieg kehrt zurück" (04.10.2016)
Abbruch der Gespräche über Syrien, Aufkündigung der Plutonium-Vereinbarung: Zwischen den USA und Russland werden Brücken abgebrochen, die eine Kooperation der beiden Großmächte nach dem Ende des Kalten Krieges sicherstellen sollten. Russland und die syrische Führung hätten die Diplomatie als Instrument der Konfliktlösung zurückgewiesen, sagte US-Außenminister John Kerry am Dienstag bei einem Besuch in Brüssel.
„Natürlich hoffe ich, dass es keinen neuen Kalten Krieg gibt“, sagt hingegen der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin. Die Spannungen zwischen beiden Ländern würden derzeit „über-dramatisiert“, fügte er hinzu.
Zumindest in Syrien ist die Lage aber auch ohne „Über-Dramatisierung“ gefährlich genug. In der ersten Auslandsstationierung dieser Art überhaupt verlegt Russland derzeit das moderne Raketenabwehrsystem SA-23 in das Bürgerkriegsland. Wie der US-Sender Fox unter Berufung auf amerikanische Regierungskreise meldet, kamen Elemente des Systems jetzt in Syrien an. Da die Gegner der russischen Luftwaffe in Syrien – die diversen Rebellengruppen, die gegen den Moskauer Partner Baschar al Assad kämpfen – keine Raketen besitzen, liegt der Schluss nahe, dass mit dem Abwehrsystem mögliche amerikanische Lenkflugkörper abgefangen werden sollen. ...

http://www.tagesspiegel.de/politik/usa-und-russland-der-kalte-krieg-kehrt-zurueck/14640400.html

---

"Der stille Sieg der Autonomie" Katrin McClean (15. März 2017)
Mark Bartalmai lebt seit Juli 2014 mit kurzen Unterbrechungen als Journalist in Donezk. Manche werfen ihm vor, dass er keine klassische Journalistenausbildung habe, dennoch ist er der einzige deutsche Journalist, der dauerhaft vor Ort ist. Eine Qualität, die ihm kein anderer Journalist streitig machen kann. Ganz sicher nicht die ARD-Korrespondentin Golineh Atai, die mit ganz wenigen Ausnahmen aus dem Pressezentrum von Kiew berichtet, also Informationen über den Konfliktgegner ausschließlich aus "Feindeshand" bezieht, was mit journalistischer Qualität nicht viel zu tun haben kann.
Alle Angebote, die Bartalmai den öffentlich rechtlichen Medien und führenden Nachrichtenmagazinen gemacht hat, wurden ausnahmslos abgelehnt. Und als wäre das nicht genug, hat die ARD-Sendung "Fakt" ein Porträt über den Journalisten gesendet, das sich als durchschaubares Diffamierungsstückchen auf dem untersten Niveau journalistischer Leistung bewegte. (siehe dazu "Fakt ohne Fakten…" vom Juli 2016 https://www.heise.de/tp/features/Fakt-ohne-Fakten-gegen-Mark-Bartalmai-3255884.html).
Die Sendung war vermutlich eine Reaktion auf den ersten Dokumentarfilm des Journalisten "Ukrainian Agony - der verschwiegene Krieg". Doch trotz aller Warnungen vor dem "Putin-Propagandisten" hat dieser erste Film eine große Zahl von Zuschauern gefunden, wird noch immer weiter verbreitet und ist Grundlage für das Crowdfunding, mit dem Bartalmai sich über Wasser hält. Von unterschiedlicher Seite wurde diesem ersten Film eine propagandistische Machart vorgeworfen. Tatsächlich hatte sich Bartalmai mit vielen Erklärungen um eine historische Aufarbeitung des Konfliktes bemüht, und es gehört schon zur Standard-Kultur in dieser Debatte, dass NATO-Verteidiger Propaganda nennen, was NATO-Kritiker als Aufklärung bezeichnen würden. ...
Der lange Dokumentarfilm von Mark Bartalmai versammelt im Grunde Material, das längst im "Auslandsjournal" hätte laufen können. Es sind spannende Porträts über eine Gesellschaft, die sich zwischen Krieg und Aufbruch befindet. Geschichten, die es allemal wert sind, erzählt zu werden. Doch unsere Nachrichten haben die Region offenbar zum Niemandsland erklärt. Und deshalb brauchen wir diesen Film.
https://www.heise.de/tp/features/Der-stille-Sieg-der-Autonomie-3646268.html


Quote
     XXIII, 15.03.2017 22:15

Telepolis, das inoffizielle Sprachrohr der russischen Propaganda

Ulrich Heyden ist jetzt ja ganz offiziell RT Deutsch Reporter.
Welche(r) Telepolis Schreiber(in) folgt als nächste(r)? Ich habe da so eine Vermutung...


Quote
     Teichhuhn, 15.03.2017 21:10

... Und selbst wenn in dem Film zu 100% der Standpunkt der Volksrepubliken vertreten werden würde, ist er doch ein unverzichtbarer Beitrag zum Verständnis des Ukrainekonflikts. Wie will man einen Konflikt verstehen, wenn nicht die Positionen aller Seiten bekannt sind?


...
10
Erweiterter Machtdiskurs (Politik) / Ost-West-Konflikt (Bipolare Welt?)...
« Last post by Link on March 16, 2017, 10:31:08 AM »
Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen. Zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung zwischen den Supermächten USA und Sowjetunion und ihren jeweiligen Militärblöcken kam es jedoch nie. Der Kalte Krieg trat als Systemkonfrontation zwischen Kapitalismus und Kommunismus in Erscheinung und bestimmte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts weltweit Außen- und Sicherheitspolitik. Dabei wurden jahrzehntelang auf beiden Seiten politische, wirtschaftliche, technische und militärische Anstrengungen unternommen, um den Einfluss des anderen Lagers weltweit einzudämmen oder zurückzudrängen. Als Synonym für diese Ära des 20. Jahrhunderts wird auch die Bezeichnung Ost-West-Konflikt verwendet ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Kalter_Krieg

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Kalter_Krieg


"70 SPIEGEL-Jahre Kalter Krieg - das lange Ringen zwischen Ost und West" Konstantin von Hammerstein (30.12.2016)
... Der Antagonismus des Kalten Krieges schärft die Konturen, die innenpolitische Debatte wird von den Parteien, aber auch von Blättern wie dem SPIEGEL, mit einer Härte geführt, die heute kaum noch vorstellbar ist. Von den Vierzigerjahren an stehen sich die ehemaligen Weltkriegsalliierten USA und Sowjetunion in einem tödlichen Patt gegenüber. Ein "Eiserner Vorhang" sei vor der sowjetischen Front niedergegangen, schreibt der britische Premier Winston Churchill am 12. Mai 1945 in einem Telegramm an den neuen US-Präsidenten Harry S. Truman, "was dahinter vorgeht, wissen wir nicht". ...
http://www.spiegel.de/einestages/70-jahre-spiegel-kalter-krieg-das-ringen-zwischen-ost-und-west-a-1130398.html


Als Eiserner Vorhang wird in Politik und Zeitgeschichte nach dem Namensgeber aus dem Theaterbau sowohl der ideologische Konflikt als auch die physisch abgeriegelte Grenze bezeichnet, durch welche Europa in der Zeit des Kalten Krieges geteilt war. Er bildete bis zum Jahr 1989 die Trennlinie zwischen den kapitalistisch orientierten Staaten im Westen (unter Dominanz der USA) und den planwirtschaftlich geleiteten, sozialistischen Staaten im Osten (unter Dominanz der UdSSR). Die innerdeutsche Grenze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR und somit die Berliner Mauer war Teil des Eisernen Vorhangs. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserner_Vorhang

https://de.wikipedia.org/wiki/Ostblock


Der Warschauer Pakt – eine im Westen gebräuchliche Bezeichnung, im offiziellen Sprachgebrauch der Teilnehmerstaaten Warschauer Vertrag genannt – war ein von 1955 bis 1991 bestehender militärischer Beistandspakt des sogenannten Ostblocks unter der Führung der Sowjetunion. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Warschauer_Pakt


Bald nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs traten die Gegensätze zwischen den ehemaligen Teilnehmermächten der Anti-Hitler-Koalition – der UdSSR auf der einen und den westlichen Siegermächten Vereinigtes Königreich, Frankreich und USA auf der anderen Seite – klar zutage. Bereits mit dem Brüsseler Vertrag vom 17. März 1948 schlossen sich die westeuropäischen Länder Frankreich, das Vereinigte Königreich, die Niederlande, Belgien und Luxemburg zu einem Bündnis für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zusammenarbeit sowie zur kollektiven Selbstverteidigung zusammen. Dieses Bündnis war nominell noch als Beistandspakt gegen eine erneute deutsche Aggression vorgesehen. Im März 1947 hatten die USA die britische Schutzmachtrolle über Griechenland und die Türkei übernommen, um einer sowjetischen Machtausweitung entgegenzuwirken. Mit dem Februarumsturz in der Tschechoslowakei und der Berlin-Blockade 1948 rückte in Westeuropa eine mögliche militärische Bedrohung durch den von der Sowjetunion angeführten kommunistischen Ostblock ins Blickfeld. Die westeuropäischen Staaten wandten sich nun an die USA mit der Bitte um militärischen Beistand gegen eine mögliche sowjetische Aggression. ... Durch die Unterzeichnung der Pariser Verträge am 23. Oktober 1954 im Zuge der Westintegration der Bundesrepublik Deutschland wurde diese zum Beitritt eingeladen, der kurz nach Inkrafttreten der Verträge in einer Beitrittszeremonie im Pariser Palais de Chaillot am 9. Mai 1955 feierlich vollzogen wurde. Am 14. Mai 1955 wurde wegen dieses NATO-Beitritts der Warschauer Pakt gegründet. Am 15. Mai 1955 wurde der Österreichische Staatsvertrag in Wien unterzeichnet, der die Souveränität des Staates wiederherstellte und bis Oktober 1955 zum Abzug der Besatzungstruppen führte. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/NATO (15. März 2017)


Pages: [1] 2 3 ... 10