Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Topics - Link

Pages: 1 2 [3] 4
41
Architektur (Bauwerk & Raum) [Verortung] / Stadtgeschichte - Hamburg
« on: January 03, 2016, 01:05:47 PM »
Hamburg
https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg

Die Geschichte Hamburgs reicht bis zum Beginn des 9. Jahrhunderts zurück. Hamburg, als Stützpunkt zur Missionierung der Sachsen gegründet, wurde seit dem Mittelalter einer der bedeutendsten Handelsplätze Europas. Neben der günstigen Lage des Hamburger Hafens stärkte die jahrhundertelange politische Unabhängigkeit als Freie und Hansestadt die Entwicklung Hamburgs zur zweitgrößten Stadt Deutschlands nach Berlin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Hamburgs

---

"Hafen, Flut und Feuerstürme - Hamburgs Geschichte" Teil 1: 1842-1914 Doku (2003)
Hamburgs Geschichte ist bislang in keiner großen Dokumentation dargestellt worden. Der Zweiteiler ,Hafen, Flut und Feuerstürme" erzählt von den Jahren 1842 - 1945, vom Großen Brand 1842 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs 1945. Es sind die kleinen Geschichten, die sich in den großen Ereignissen verstecken und die ein neues Bild geben von dem, was in dieser Stadt geschah, was sie prägte und ihre Menschen bewegte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Hamburg eine ,Boomtown". Die Stadt hatte sich auf dem Weg dorthin schweren Herausforderungen stellen müssen, aber noch schwerere lagen vor ihr, von denen der zweite Teil der Dokumentation berichtet. Zwei Weltkriege, dazwischen eine kurze Zeit des Aufschwungs, der Demokratie, die aber sehr bald im Naziterror endete. Gauleiter und Reichsstatthalter Karl Kaufmann führte die Stadt in die Zerstörung, in den Feuersturm, in das verheerende Bombardement im Zweiten Weltkrieg. Und er führte durch Jahre der Verfolgung der Juden und Andersdenkender. ,Führerstadt" sollte Hamburg werden, nach Hitlers Willen. Monumentalarchitektur am Elbufer, erbaut mit Ziegeln, die Häftlinge im KZ Neuengamme brennen mussten. Erzählt werden neue spannende Geschichten dieser Jahre, mit teils nie gezeigtem Bildmaterial. Eine Dokumentation, die einen neuen Blick auf die bewegte Geschichte dieser zweitgrößten deutschen Stadt wirft. ...
https://www.youtube.com/watch?v=tthxqq1wJwg

---

"Alltag in Trümmern: Hamburg nach dem Feuersturm" (Doku, ZDF)
Kinder fahren Rollschuh zwischen Trümmern. Familien richten sich in den Kellern zerstörter Gebäude ein. Im Sommer 1948 ist Hamburg noch vom Feuersturm gezeichnet, doch es herrscht Aufbruchstimmung. Ein seltener Farbfilm dokumentiert eine beinah gelöste Atmosphäre. Die Aufnahmen des schwedischen Filmteams zeigen einen besonderen Sommer. Es ist eine Zeit des Neuanfangs, eine Zeit, in der eine Zukunft wieder möglich wird. Zeitzeugen berichten, wie sehr sie diese Zeit geprägt hat. ...
https://youtu.be/8DDADFA0kbU

---

Stunde Null in Hamburg - 3. Mai 1945
Hamburg nach der Kapitulation. Die Stadt ähnelt einer Ruine, vielerorts stehen nur Fassaden.
Luftaufnahmen von der Innenstadt und dem Hafen: u.a. Rathausmarkt, Hamburger Rathaus, Kirchen, Hauptbahnhof, Binnenalster, Mönkebergstrasse, Elbbrücken
Ausschnitte aus den Episoden 3 und 4 der Dokumentationsreihe "Spirit of Hamburg"

https://www.youtube.com/watch?v=yDsWGWPLmu4

---

Filmaufnahmen über und aus Hamburg 1948
https://youtu.be/tIZagJY4S2Y

---

Hamburg 1948 - Filmaufnahmen in Farbe
https://youtu.be/Qpu-zqDbnN0

---

Filmaufnahmen über und aus Hamburg 1951-1952
Sicherer S-und U-Bahn-Verkehr in den Nachkriegsjahren...
https://www.youtube.com/watch?v=6YLpayb3mOM

---

Filmaufnahmen über und aus Hamburg 1956 - 1957
Februar 1956 der kälteste Winter seit Menschengedenken
Hamburger Funkamateure kommunizieren
über Kurzwelle mit der Welt
Auftakt zur Bockbiersaison 1957
Der NDR startet sein Reginalprogramm

https://www.youtube.com/watch?v=EC784dcdkRY

---

Filmaufnahmen über und aus Hamburg 1962
1. Flutkatastrophe am 16. Februar 1962
Ausmass der Überflutungen und Hilfsmassnahmen
2. Firmenzusammenbruch der Schlieker-Werft
3. Spiegel-Affäre: Vorwurf des Landesverrats
Rücktritt von Verteidigungsminister Franz-Josef Strauss
https://www.youtube.com/watch?v=q3F49XEhFXU

---


"Flutkatastrophe Hamburg 1962"
Situation in Hamburg am 16. Februar 1962
Sturmwarnung erreicht die meisten Hamburger abends nicht mehr
Nachts tritt das Hochwasser über die Deiche und verursacht Deichbrüche
Weitläufige Überflutungen in elbnahen Stadtteilen
300 Flutopfer in Wilhelmsburg und Waltershof
Innensenator Helmut Schmidt organisiert Hilfsmassnahmen
Bundeswehr und allierte Streitkräfte retten mit Hubschraubern und Sturmbooten
Bilder vom Schauplatz der Katastrophe
Trauerfeier für die Opfer der Fluten
Errichtung von Hochwasserschutzanlagen
Katastrophenschutzmassnahmen für die Bevölkerung

https://www.youtube.com/watch?v=TliHYytyRlQ


"Dokumentation: ZDF-History: Sturmflut in Hamburg"
Hamburg im Februar 1962: Das Tief "Vincinette" verursacht in Norddeutschland die folgenreichste Sturmflut der Bundesrepublik.
In Hamburg brechen Deiche, allein dort sterben 315 Menschen, mehr als 70 000 werden obdachlos. Die Flut verursacht in der Hansestadt einen Schaden von rund 873 Millionen Mark.

https://www.youtube.com/watch?v=SefKi_PByz0


---

Die 70er Jahre im Hamburger Hafen
Porträt eines Universalhafens: Wunderbarer Imagefilm des Hamburger Hafens im typischen Stil der 1970er Jahre.
https://youtu.be/ULzF5_zKdvM



42
Architektur (Bauwerk & Raum) [Verortung] / Stadtgeschichte - Paris
« on: December 27, 2015, 04:35:47 PM »
Die Geschichte der Stadt Paris reicht über 2000 Jahre zurück. Während dieser Zeit entwickelte sich der Ort von der keltischen Siedlung Lutetia des Stammes der Parisii zur heutigen Millionenstadt und Hauptstadt Frankreichs. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_von_Paris

Der Eiffelturm (französisch La Tour Eiffel) ist ein 324 Meter hoher Eisenfachwerkturm in Paris. Er steht im 7. Arrondissement am nordwestlichen Ende des Champ de Mars (Marsfeld), nahe dem Ufer der Seine. Das von 1887 bis 1889 errichtete Bauwerk wurde als monumentales Eingangsportal und Aussichtsturm für die Weltausstellung zur Erinnerung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution errichtet. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Eiffelturm

"Und der Mensch schuf... Paris - Aufstieg zur Weltstadt (Doku, Arte/Phoenix, Datum ?)"
Paris: Eleganz und Stil prägen das Image der "Lichterstadt". Doch die Geschichte von Paris verbirgt sich fern der netten Cafés und berühmten Avenuen. Beim Besuch der Keller und Katakomben oder beim Schlendern durch die Straßen kommen ehemalige Festungen sowie ein kompliziertes Netz aus Kanälen und Tunneln zum Vorschein. Selbst der Paris-Kenner wird überrascht sein, was er über die Thermen von Cluny, den Bau des Pont Neuf und die Wolkenkratzer der futuristischen Bürostadt La Défense erfährt.
Wie sahen London, Paris und New York in der Vergangenheit aus? Wo lagen die städtebaulichen Meisterleistungen, die auch heute noch das Bild dieser legendären Metropolen prägen?
Mit Hilfe von Historikern und Archäologen deckt der Film die Spuren der Vergangenheit auf und rekonstruiert die geschichtlichen Hintergründe der Entstehung und Entwicklung dieser Weltstädte.
https://www.youtube.com/watch?v=AaNAHzvSqco


Mit offenen Karten - Paris: Geburt einer Hauptstadt [1/4] (2013-24)
Erstausstrahlung am 21. September 2013 auf Arte.
Die erste uns überlieferte Erwähnung der Stadt Lutetia findet sich in Caesars Berichten vom Krieg in Gallien aus den Jahren um 50 v. u. Z. In der ersten Folge zur Geschichte von Paris zeichnet MIT OFFENEN KARTEN anhand von Stadtplänen und 3D-Animationen die Entwicklung der Stadt von der gallorömischen Antike bis zum Ende des Mittelalters nach.
https://www.youtube.com/watch?v=OsDzLVjhn4A

Mit offenen Karten - Paris: Von der Renaissance zur Aufklärung [2/4] (2013-25)
Erstausstrahlung am 28. September 2013 auf Arte.
MIT OFFENEN KARTEN wirft anhand von vier zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert entstandenen prächtigen Stadtplänen einen Blick auf das Paris der Renaissance, zeigt den Einfluss der Monarchie auf das Stadtbild und stellt die Veränderungen der Seine-Metropole bis zur Französischen Revolution vor.
https://www.youtube.com/watch?v=vwHNIky3yLE

Mit offenen Karten - Paris: Die "Haussmannisierung" [3/4] (2013-26)
Erstausstrahlung am 5. Oktober 2013 auf Arte.
In der dritten Folge über die Geschichte von Paris untersucht Jean-Christophe Victor die wirtschaftliche, politische und soziale Lage der französischen Hauptstadt Mitte des 19. Jahrhunderts. Anhand von Stadtplänen, Fotografien und zeitgenössischen Dokumenten zeigt er, wie Napoleon III., der Präfekt Georges-Eugène Haussmann und der Ingenieur Eugène Belgrand Paris 17 Jahre lang in eine riesige Baustelle verwandelten, um der unhygienischen Verhältnisse in der Stadt Herr zu werden und ihr das Aussehen und die Struktur zu verleihen, die wir heute von ihr kennen.
https://www.youtube.com/watch?v=Q5FV2TRRaqs

Mit offenen Karten - Paris: Das "Grand Paris" [4/4] (2013-27)
Erstausstrahlung am 12. Oktober 2013 auf Arte.
In der letzten Folge über die Geschichte von Paris beschäftigt sich MIT OFFENEN KARTEN mit den Widersprüchen der französischen Hauptstadt, bei deren territorialer und institutioneller Verwaltung sich die Interessen der Stadt Paris, der umliegenden Gemeinden und Departements sowie der Region überschneiden. Die Bevölkerungsdichte der Stadt ist eine der höchsten der Welt und der öffentliche Nahverkehr ist überlastet. Jean-Christophe Victor wagt anhand von Karten einen Ausblick auf die Zukunft der Metropole und des ebenso ehrgeizigen wie notwendigen Projektes „Grand Paris“.
https://www.youtube.com/watch?v=s8QyzvzpIT8







43
Architektur (Bauwerk & Raum) [Verortung] / Stadtgeschichte - Berlin
« on: December 27, 2015, 03:47:14 PM »
"Berlin zur Kaiserzeit Glanz und Schatten einer Epoche - Doku über Berlin" (Datum ?)
Glanz, das galt für die Bewohner der feinen Gegenden, in der Stadtmitte, bedeutete Gesellschaft, Tiergarten, "Unter den Linden" mit Paraden, Theatern, eleganten Geschäften. Schatten lag über den Mietskasernen in den Arbeiterbezirken im Norden und Osten der Stadt, bedeutete harte Arbeit, schlechte Wohnverhältnisse, Hunger, aber auch bescheidene Vergnügungen am Sonntag: Biergarten, Wannsee, Rummel. Dieser Film zeigt die Auswirkungen des 1.Weltkrieges auf die Bevölkerung und endet mit der Ausrufung der Republik.
https://www.youtube.com/watch?v=oOFKfnoQc38


"Die Stunde Null - Berlin im Sommer 1945 " (Phoenix, Datum ?)
Der 8. Mai 1945: das Ende des "totalen Krieges". Die Gefühle der Besiegten schwankten - Niederlage oder Befreiung? Wenige Minuten nach Mitternacht unterzeichnet Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel in Berlin-Karlshorst die deutsche Kapitulationserklärung. Nach den dunklen Jahren des Krieges zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Leben und Tod markiert das Ende des "Dritten Reiches" zugleich einen Neuanfang.
Die "Stunde Null" ließ Sieger und Besiegte, Soldaten und Gefangene, die Überlebenden in den Konzentrationslagern, die Flüchtlinge und Vertriebenen sowie die Bewohner der zerbombten Städte aufatmen. Für einen Moment schien die Geschichte stillzustehen. Doch der Schein trog. Nicht nur Trauer und Verzweiflung über den Tod von Verwandten und Freunden, auch den Verlust von Idealen, die pervertiert worden waren, galt es zu verkraften. Der Erkenntnis vieler Deutschen, schamlos betrogen worden zu sein, folgte die deprimierende Aussicht, daß Jahre des Hungers, der Not und der Entbehrung bevorstanden. Im Film prallen Erinnerungen an den 8. Mai 1945 aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Kindersoldaten, die noch in den Trümmern für den "Endsieg" kämpften. Der Elendszug der Flüchtlinge. Der Kampf ums nackte Überleben. Das "Frau komm" der Sowjets und die Lucky Strikes der Amerikaner. Die Konfrontation mit der Wahrheit über die Konzentrationslager und die Hoffnung, daß es irgendwie weitergeht. Erinnerungen, die schmerzen - auch heute noch. Im "ZDF-Jahrhundertbus" äußerten sich viele Zeitzeugen zum ersten Mal, wie sie die schwerste Stunde der deutschen Geschichte erlebten: Menschen, die auf der Flucht waren, Frauen, die noch in den letzten Tagen des Krieges ihre Männer verloren, Männer, die den Tag der Kapitulation in der Kriegsgefangenschaft erlebten, und solche, die froh waren, zum ersten Mal Glen Miller zu hören. Der Film zeigt, daß "Die Stunde Null" nicht nur Ende, sondern auch Anfang war. Der Film "Die Stunde Null" von Peter Adler zeigt, wie zwiespältig bei vielen Deutschen die Empfindungen bis heute sind.
https://www.youtube.com/watch?v=QZ9Pil_kgOI

44
Erweiterte Gehirn Erkundschaftungen / Klaus Theweleit
« on: November 18, 2015, 10:11:11 AM »
Klaus Theweleit (* 7. Februar 1942 in Ebenrode, Ostpreußen – heute Nesterow, Russland) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler, Kulturtheoretiker und Schriftsteller.
http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Theweleit

Studium der Germanistik, Anglistik und Musikwissenschaft in Kiel und Freiburg.
Dissertation: „Freikorpsliteratur; Vom deutschen Nachkrieg 1918−1923“ von 1977 war die
Grundlage für das zweibändige, extensiv und ungewöhnlich bebilderte Buch Männer-
phantasien, eine stark an Konzepten der Psychoanalyse und von Gilles Deleuze und Félix Guattari orientierte Untersuchung des faschistischen Bewusstseins und der soldatischen Prägung des Ich. Das Buch untersucht soldatische und faschistische Literatur und stellt die – immer wieder aktuelle – Frage, wie ein Mensch zu einem Nazi oder einem tötungsbereiten Soldaten werden kann.
http://www.klaus-theweleit.de/


Linkliste Klaus Theweleit
Universitätsbibliothek | Freie Universität Berlin : Service - Internetquellen
http://www.ub.fu-berlin.de/service_neu/internetquellen/fachinformation/germanistik/autoren/autort/thewel.html


Theweleit: „Rock'n'Roll hat uns befreit!“
21.10.2010 | 18:32 |  CHRISTOPH WEINBERGER (Die Presse)
http://diepresse.com/home/kultur/literatur/604161/index.do?from=suche.intern.portal


Sven Reichardt: Klaus Theweleits „Männerphantasien“ – ein Erfolgsbuch der 1970er-Jahre
http://www.zeithistorische-forschungen.de/site/40208708/default.aspx

alpha Forum - Klaus Theweleit
Hochgeladen von vonundzuMierendorff am 13.02.2012
http://www.youtube.com/watch?v=EHx995PEBRc

Klaus Theweleit über Pasolini, Godard und andere...
Das Interview entstand im Rahmen von "SCHAU-TV" - Ein Projekt der Schaubühne Lindenfels Leipzig - www.schaubuehne.com
Interview, Kamera1, Schnitt: Alexander Biedermann
Licht, Kamera2: Daniel Laudowicz
http://www.youtube.com/watch?v=vDXWKgcAXuc


"Warum Männer morden – und dabei auch noch lachen" Jan Ole Arps (November 17, 2015)
Die Anschläge in Paris haben uns grausam in Erinnerung gerufen, wie wenig auch ein hochgerüsteter westeuropäischer Polizeiapparat tun kann, wenn jemand entschlossen ist, mit möglichst kruden Mitteln möglichst viel Zerstörung anzurichten. Die Anschläge waren von langer Hand geplant und haben sicher einiges an Vorbereitung erfordert. Trotzdem waren sie (zum Beispiel im Vergleich zum 11. September 2001) relativ simpel. Um ein solches Blutbad anzurichten, braucht man keine komplizierten Bomben oder High-Tech-Waffen—das Wichtigste sind Menschen, die bereit sind, andere Menschen mit absoluter Brutalität hinzurichten.
Diese Brutalität hatte sich die Terrormiliz Islamischer Staat von Anfang an praktisch auf die Fahnen geschrieben. Die Exekutions-Videos gehörten genau so zum öffentlichen Bild der Gruppe wie ihre Flagge.
Aber an den Bildern, die der „Islamische Staat" um die Welt schickt, verstört nicht allein die brutale Gewalt gegen andere Menschen. Fast noch unverständlicher ist der Stolz, den die Mörder offensichtlich empfinden, wenn sie zum Beispiel einen abgeschlagenen Kopf in die Höhe halten. Es geht ihnen nicht nur um die reine Beseitigung eines Feindes—das Töten bereitet ihnen offensichtlich Freude.
Auch von Anders Behring Breivik, dem selbsternannten „Tempelritter", der 2011 auf der norwegischen Insel Utøya 77 Jugendliche und junge Erwachsene erschoss, berichten Überlebende, er habe beim Töten gelacht und laut gejubelt.
Warum lachen die Täter? Macht das Morden Spaß? Mit dieser Frage hat sich der Literaturwissenschaftler und Autor Klaus Theweleit in seinem Buch Das Lachen der Täter beschäftigt. ...

https://www.vice.com/de/read/warum-maenner-morden-und-dabei-lachen-102

45
Erweiterte Gehirn Erkundschaftungen / Roland Barthes...
« on: October 10, 2015, 08:25:04 PM »
Roland Barthes [ʁɔlɑ̃ baʁt] (* 12. November 1915 in Cherbourg; † 26. März 1980 in Paris) war ein französischer Philosoph, Schriftsteller und Literaturkritiker des 20. Jahrhunderts. Er gilt als einer der markantesten Wissenschaftler im Bereich der strukturalistischen Semiotik bzw. Semiologie. Barthes verwendete die Methoden des Strukturalismus und der Dekonstruktion, aber auch der Psychoanalyse, um moderne gesellschaftliche Phänomene wie Texte, Filme, Fotografie, Mode, Werbung oder die Liebe zu untersuchen. Indem er die Methoden des Strukturalismus radikalisierte, wurde er zu einem der Begründer des Poststrukturalismus ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Barthes

https://de.wikipedia.org/wiki/Dekonstruktion

https://de.wikipedia.org/wiki/Strukturalismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Poststrukturalismus



46
Erweiterter Machtdiskurs (Politik) / Jeremy Bernard Corbyn ...
« on: September 15, 2015, 12:16:35 PM »
Jeremy Bernard Corbyn (* 26. Mai 1949 in Chippenham, Wiltshire) ist ein britischer Politiker der Labour Party ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Jeremy_Corbyn

Eigentlich müsste das Establishment der britischen Labour-Partei sich glücklich schätzen. In den letzten Tagen vor Registrierungsschluss für die Wahl zum neuen Vorsitzenden haben sich 160 000 Menschen neu in die Listen eingetragen, sodass nun 610 000 Wahlberechtigte mit darüber abstimmen können, wer die Geschicke der Partei künftig lenken soll. Viele dieser neuen Unterstützer sind junge Wähler. Das Interesse an der Partei ist so groß wie lange nicht mehr, zu den Wahlveranstaltungen kommen zum Teil Tausende Zuhörer. Doch das Labour-Establishment ist nicht glücklich.
Das liegt daran, dass das neue Interesse vor allem dem 66 Jahre alten Jeremy Corbyn gilt, der beste Aussichten hat, neuer Parteichef zu werden. Corbyn zählt zum ganz linken Labour-Flügel, er ist beliebt bei den Gewerkschaften und der Basis, bei den Parteigranden jedoch gefürchtet. Allein in den vergangenen zehn Jahren widersetzte er sich als Abgeordneter fast 300 Mal dem Fraktionszwang und stimmte gegen die verordnete Parteilinie. ...

Aus: "Jeremy Corbyn - Außenseiter mit Strahlkraft" Christian Zaschke, London (18. August 2015)
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/grossbritannien-die-strahlkraft-des-aussenseiters-1.2610407

---

"Labour leadership: Jeremy Corbyn elected with huge mandate" (Saturday 12 September 2015 13.27 BST)
Jeremy Corbyn has been elected leader of the British Labour party, in a stunning first-round victory that dwarfed even the mandate for Tony Blair in 1994. ... Corbyn’s victory is all the more remarkable because he started as the rank outsider, behind rivals Burnham, Cooper and Kendall, and only scraped on to the ballot paper when about 15 Labour MPs lent him their votes in order to widen the debate. ... In the campaign, he promised to give Labour members a much greater say in the party’s policymaking process, in a move that could sideline MPs. His key proposals include renationalisation of the railways, apologising for Labour’s role in the Iraq war, quantitative easing to fund infrastructure, opposing austerity, controlling rents and creating a national education service. He is also likely to prove an obstacle to David Cameron’s ambition to launch airstrikes on Syria, although some Labour MPs could defy the whip to vote with the government. ...
http://www.theguardian.com/politics/2015/sep/12/jeremy-corbyn-wins-labour-party-leadership-election


... Holland, der heute als Professor in Portugal lehrt, war Abgeordneter und Minister im Schattenkabinett, als Corbyn zum ersten Mal ins Unterhaus gewählt wurde. „Er hatte diese wahnsinnige Integrität“, sagt Holland am Telefon. Im Jahr 1984 wurden beide festgenommen, als sie vor der südafrikanischen Botschaft in London gegen Apartheid protestierten.
Corbyn, behauptet Holland, habe nie irgendwen um irgendeine Erlaubnis gefragt.  ... In vielen seiner Überzeugungen hat Jeremy Corbyn die Geschichte recht gegeben. Pinochet wurde im Jahr 1998 in London verhaftet, Sinn Fein ist heute anerkannt in Irland, und die Kriege der Blair-Ära werden von den meisten Briten als unrechtmäßig empfunden. Jeremy Corbyn, so könnte man zusammenfassen, hat die richtigen Ideen – zur falschen Zeit.
Nun will er also im Jahr 2015 eine sozialistischere Gesellschaft und reist dafür durch Großbritannien.
Wer wissen will, warum er gerade jetzt so viel Erfolg damit hat, muss eine seiner vielen Veranstaltungen besuchen.
Vor dem Theater in Chelmsford warten sie schon lange auf Jeremy Corbyn. Bis um die nächste Ecke stehen die Menschen Schlange. Alte Pärchen neben Gruppen von Jugendlichen, Eltern schieben ihre Babys in Kinderwagen vor sich her. Ein älterer Mann schreitet die Reihen der Wartenden ab. Er hat einen Stapel Zeitschriften in der Hand. „Labour Briefing, nur ein Pfund!“, ruft er, und immer wieder: „Für Jeremy!“
Der Aktivist sagt, er sei 1969 der Partei beigetreten, weil er wirklichen Sozialismus wollte. Ausgetreten ist er nie, auch nicht, als Tony Blair die Partei führte. Wie immerzu mit dem Kopf gegen die Ziegelmauer, so habe es sich oft angefühlt, während der Zeiten von New Labour, trotz Regierungsbeteiligung, erzählt er. Seit Corbyns Kandidatur fällt ihm die Parteimitgliedschaft wieder leicht: „Darauf habe ich mein ganzes Leben gewartet.“ ...

Aus: "Radikaler Star der Labour-Partei - Jeremy Corbyn: Alter Spalter" Johannes Laubmeier (08.09.2015)
http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/radikaler-star-der-labour-partei-jeremy-corbyn-alter-spalter/12294392.html

Quote
    comfreak,  12.09.2015 18:28 Uhr

Jeremy Corbyn, so könnte man zusammenfassen, hat die richtigen Ideen – zur falschen Zeit.

Zur falschen Zeit? - Zur richtigen Zeit!

Es war mal so, da hatte man mit dem neoliberal-Konservativem und dem Sozialdemokratisch-Progressiven mind. 2 Alternativen in der Politik.
Seit Schröder/Blair/Hollande alle versuchen die Neoliberalen auf eigenem Terrrain zu schlagen, wundert sich die Sozialdemokratie, dass sie ein Auswärtsspiel nach dem anderen verlieren. Dadurch ist die Alternative verloren gegangen und der Neoliberalismus der Babyboomer-Generation hat sich durchgesetzt.

Es wird höchste Zeit, dass diese Alternative wiederbelebt wird. Es darf eben nicht sein, dass in der Politik "Alternativlosigkeit" herrscht. Gibt es keinen Streit um den richtigen Weg, den eine Gesellschaft gehen will, gewinnt immer der Stärkere (=Reichere).

Noch ein Gedanke zur Wortwahl "radikal". Wer Corbyn ernsthaft radikal nennt, hat wohl offenbar den neoliberalen Traum der Babyboomer-Generation völlig geschluckt und sich der Alternativlosigkeitspolitik hingegeben. Corbyn ist nicht radikaler links als ein Herr Gysi oder Ströbele. Diese Vergleiche sind m.E. besonders angebracht, weil auch diese Köpfe seit Jahren durch ihre Integrität punkten und nicht durch polit. Opportunismus. In dieser Hinsicht ist es eine gute Entwicklung für die Demokratie, dass wieder jemand eine Partei führt, der durch Integrität dahin gekommen ist, wo er steht und nicht durch sein Fähnlein nach dem Wind zu hängen, wie es die Merkels, Gabriels etc gewohnt sind.


Quote
    narrow, 10.09.2015 16:25 Uhr

Lange überlegt warum bzw. womit Corby sich diesen Ehrentitel, hingemeißelt in fetten Lettern

    Alter Spalter

verdient haben könnte – dann fand ich die Erklärung in der letzten Spalte:

    Corbyn sprach sich öffentlich gegen Augusto Pinochet aus, als dieser noch die Unterstützung Großbritanniens genoss. Er lud Vertreter der irisch-republikanischen Partei Sinn Fein zu Gesprächen ins Unterhaus ein. 2001 stimmte er gegen den Krieg in Afghanistan und 2003 gegen den im Irak, seiner eigenen Parteilinie zum Trotz. Zu Zeiten der Blair-Regierung brach er 238 Mal die Parteidisziplin, stimmte im Parlament gegen die eigene Regierung.

Gegen den von den USA protegierten Schlächter Pinochet, welcher ja Anerkennung bis in die deutsche Christdemokratie hinein – „…der Aufenthalt im Stadion…“ – genoss, gestimmt zu haben, war dann doch zu ville in einer sich im Niedergang befindlichen „Labour“ Party, welche sich den wohl endgültigen Bankrott mit dem Blair-Schröder-Papier gab: die SPD lässt grüßen.


...

---

Quote
In Deutschland avancierte unter Gerhard Schröder die "Neue Mitte" zur  zentralen, ja alleinigen Bezugsgröße sozialdemokratischer Politik. Die "Neue Mitte", das waren nicht die Kassiererinnen, Installateure und Lageristen. Erreichen wolle man die "Angestellten oder Selbstständigen mit qualifizierten Bildungsabschlüssen in den Kernbereichen der neuen Ökonomie", in "verantwortungsvollen Positionen", so formulierte es Matthias Machnig, einer der programmatischen Köpfe jener Jahre. Die strategische Fokussierung auf die Gut- und Besserverdienenden, die Leistungsträger und Wohlsituierten markierte auch die Abkehr von den traditionellen Wählermilieus. Die sozialstrukturellen Ränder der Gesellschaft rückten aus dem Blickfeld sozialdemokratischer Politik.

 Man könnte nun einwenden, dass dieser programmatische Schwenk nur eine folgerichtige Konsequenz aus gesellschaftlichen Veränderungsprozessen war. In den modernen Wissensgesellschaften existiert kein Industrieproletariat, keine klassenbewusste Arbeiterschaft, an die sich linke Politik richten könne. Doch hat die postindustrielle Individualisierung keinesfalls dazu geführt, dass sich die Ränder der Gesellschaft "nivellieren", wie es der Soziologe Helmut Schelsky in den fünfziger Jahren diagnostizierte.

Vielmehr entstand ein neues Dienstleistungsproletariat: Callcentermitarbeiter, Gebäudereiniger oder Pflegekräfte, die in Vollzeit arbeiten, aber kaum genug zum Leben verdienen. Ihr Anteil belaufe sich in Deutschland, so der Soziologe Heinz Bude, auf zwölf bis 14 Prozent der gesamten Beschäftigten. In diesem neuen Proletariat gäbe es kaum Aufstiegshoffnungen. Von der Politik seien sie enttäuscht und hätten die Hoffnung auf Veränderung aufgegeben. In Deutschland, aber auch in anderen europäischen Staaten manifestierte sich dieser Abkopplungsprozess in einer rasant sinkenden Wahlbeteiligung. In den sozialen Brennpunkten und Hochhaussiedlungen geht vielerorts kaum mehr die Hälfte der Bürger zu den Wahlen.

Jeremy Corbyn, und dies ist das Interessante an seiner Wahl, ist es gelungen, dieses Milieu der Abgehängten, der Verlierer und Underdogs durch seinen populistischen Bruch mit dem Post-Thatcher-Konsens zu mobilisieren. Sein Erfolg wurde, wie der Guardian schreibt, getragen von einer "Graswurzelbewegung" der "Armen und Schlechtbezahlten". Corbyn werde gewählt von jenen, die 50 Stunden arbeiten, aber trotzdem ihre Miete nicht bezahlen können, konstatiert der Independent. 

 Die britische Sozialdemokratie wird sich gezwungen sehen, das Verhältnis zur eigenen Wählerschaft neu zu verhandeln, die Frage zu beantworten, wen sozialdemokratische Politik adressieren soll und ob die populistische Zuspitzung ein probates Mittel sein kann. Auch der radikale Corbyn wird dabei Kompromisse eingehen müssen. Für ihn wird es darauf ankommen, ein tragfähiges Narrativ zu entwickeln, das bei den Abgehängten, aber auch in mittleren Milieus verfangen kann. Denn auch jenseits des neuen Proletariats ist man mit Modernisierungs- und Beschleunigungsprozessen überfordert und blickt skeptisch auf Ausgabenkürzung und Entstaatlichung. 

Unter den europäischen Sozialdemokraten, die in weiten Teilen mehr taumelnd als gestalterisch wirken, wird die Entwicklung in Großbritannien aufmerksam verfolgt. ...

Quote
staasdieter
#1  —  vor 15 Stunden 1

Die verlorenen Ränder ...
werden nach und nach zum Mainstream, zu einer neuen Mitte, weil sie wachsen und wachsen. Der Neoleberalismus kennt nämlich keine Mitte; er braucht auch keine. Er reduziert sie wie, schon die Unterschichten, auf eine Ressource, einen Produktionsfaktor. Und wenn er diesen zum halben Lohn und ohne soziale Absicherung bekommen kann, dann werden eben große Teile der Mittelschicht durchgereicht, dorthin, wo sich jetzt schon die unteren Schichten, die Ränder der Gesellschaft, drängen. Möglicherweise hat man in GB schon erkannt, dass der Neoliberalismus keine Wohlfahrtsökonomie ist, jedenfalls keine für die oberen Zweidrittel, sondern bestenfalls für die oberen 10-20%.


Quote
mehrmut
#2  —  vor 15 Stunden 3

Corbyn ist Labours Linksaußen, er will die Infrastruktur verstaatlichen, die Studiengebühren abschaffen und die europäische Sparpolitik bekämpfen.

Damit ist man heutzutage linksaußen in einer linksgerichteten Partei? Ein Beweis dafür, wie irrsinnig die politische Diskussion geworden ist. Dieser Artikel ist ein weiteres Beispiel dafür, wie sehr “out of touch” die Eliten und die etablierten Medien sind.

Jeremy Corbyn [...] ist es gelungen, dieses Milieu der Abgehängten, der Verlierer und Underdogs durch seinen populistischen Bruch mit dem Post-Thatcher-Konsens zu mobilisieren.

Das ist reichlich überheblich. Als wären da nur ein paar Leute, die mit der modernen Welt nicht klarkommen, weil sie sich nicht genügend anstrengen, und als käme jetzt ein übler Demagoge, der die kluge und überaus erfolgreiche Politik des Rückzugs des Staates und der Umverteilung von unten nach oben nicht verstehen will.

Weiter weg von der Realität kann man eigentlich nicht sein.

Wie schon in den neunziger Jahren könnte das Vereinigte Königreich rund 20 Jahre später zu einem Laboratorium für eine Neuerfindung der Sozialdemokratie werden.

Blair hat nichts neu erfunden, sondern Altes einfach aufgegeben und viele Anhänger entfremdet. Corbyn holt sie zurück: “I say to those returning to the party who were in it before and felt disillusioned and went away, welcome back. Welcome back to your party, welcome home.”


Quote
PeterStein
#3  —  vor 13 Stunden 4

Ich kann Corbyn nur Glück und Erfolg wünschen!
Die "Mitte" von der Schröder, Müntefering, Steinbrück, Gabriel und Co. schwafeln wird immer mehr zerrieben durch die zunehmende Spaltung der westlichen Gesellschaften in Reich/Arm Oben/Unten.
Die größte Teil der "Mittelschicht" wird (das zeigen viele Untersuchungen) nach unten gedrückt. Der Abstand zwischen z.B. Managern und dem Durchschnittsverdienst in ihren Firmen wächst gewaltig. Deshalb wäre eine Steigerung z.B. des Spitzensteuersatzes auf das Niveau der Adenauer- oder Kohl-Zeit (deutlich über 50%), Reduzierung der Abschreibe- und Steuersparmodelle, eine Börsensteuer, das Verbot des maschinellen Handels an der Börse und insgesamt eine Reduzierung der Kapitalblase (es gibt weltweit mehr Finanzkapital als Güterwerte) das Gebot der Stunde.
Ihre jetzige Politik wird die SPD niemals aus dem 20%-Ghetto herausführen, da wählt man doch lieber die Partei der Teflonkanzlerin.


Quote
Brillalein
#4  —  vor 13 Stunden

Ich denke, Corbyn ist ein Sozialdemokrat, mit dem die SPD auch hier Chancen hätte, aus dem Dämmerstadium der Rautenhandlanger heraus zu kommen. Der Mann hat in seinen 32 Jahren Arbeit als Abgeordneter für Islington durchaus gelernt, was Rückgrat bedeutet, weswegen er von den Islingtonern wieder und wieder und wieder... gewählt wurde. Wäre vielleicht auch im Artikel erwähnenswert gewesen? Der ist kein Neuschaf. Im Gegenteil. Und dieses Vertrauen hat er zurückbekommen. Hier ein hübscher und sehr treffender Artikel: http://www.newstatesman.com/politics/2015/08/what-corbyn-moment-means-left (23 August 2015 )
Auf Englisch.



Quote
Hokan
#5  —  vor 12 Stunden

Der Analyse des Autors kann ich mich anschließen, seiner merkbaren gesellschaftspolitischen Position nicht.

Wie in vielen anderen Fällen darf man annehmen, dass der Autor für Schlagzeile und Subtitel nicht verantwortlich zeichnet. Aber dort klingt es schon an. „Neuer Held der Armen“ und „Verlierer“. Aus Sicht seiner Wähler geht es wohl kaum um Heldenverehrung. Hier geht es um Hoffnungen, die diese angesichts von Labour à la Blair verloren hatten. Die, die diese Hoffnungen mit Corbyn nun wiedergewonnen haben, kann man Verlierer nennen, stellt sich damit aber in den Dienst gängiger neoliberaler Betrachtungsweise, die strukturell Chancenlose in der wirtschaftsliberalen Gesellschaft zu individuellen Versagern macht.

Im Text geht es dann leider so weiter. In Verbindung mit Corbyn heißt es „populistisch“ und „radikal“. Und in Hinblick die an die sehr breiten Ränder solcher Gesellschaften Gedrängten spricht der Autor individualisierend von Überforderten. Aus Sicht der Betroffenen und einer weniger gängigen zeittypischen Betrachtungsweise sieht das deutlich anders aus.


Quote
gohinein
#5.1  —  vor 2 Stunden

Zur Anregung und Beförderung der Diskussion hier lassen wir ihn doch selbst zu Wort kommen.

14. September 2015 um 17:03 Uhr
Corbyn: „Vor allem hat sich gezeigt, dass Millionen Menschen eine echte Alternative wollen …“
http://www.nachdenkseiten.de/?p=27554


 

Aus: "Jeremy Corbyn: Der neue Held der Armen" Robert Pausch (14. September 2015)
Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/jeremy-corbyn-labour-grossbritannien

---

Quote
Typisch bei der Einlassung über den „linken Spinner“ Jeremy Corbyn ist, dass sich das ZDF wie auch andere Medien bei der dort geläufigen Etikettierung auf Hörensagen, also auf andere Quellen berufen: „Er gilt nicht nur bei Konservativen als linker Spinner“. Wir kennen diese Methode der Denunziation, zuletzt eindrucksvoll praktiziert von Wolfgang Storz in seiner Querfront-„Studie“ für die Otto Brenner Stiftung. Weder werden fundierte Quellen genannt noch wird das Urteil des Etiketts begründet. In Bezug auf den neuen Vorsitzenden der Labour Party heißt es typisch: „Kritiker sprechen“ vom „weit links stehenden neuen Vorsitzenden, er komme „vom linken Rand“. Er sei ein „Parteispalter“. Er sei „rückwärtsgewandt und radikal“. – Offenbar haben Journalisten keine Zeit für eigene Recherchen oder sie wollen diese gar nicht. Deshalb diese hilfreiche Methode, angebliche Kritiker zu zitieren. Siehe dazu das verlinkte heute.de.

Im Falle Jeremy Corbyns ist das Etikett äußerst fad und unbegründet:

    Linker Spinner ist, wer die fatale Privatisierung der britischen Eisenbahn, die kein vernünftiger Mensch mehr rechtfertigt, rückgängig macht.
    Ein linker Spinner ist, wer gegen die Kriege antritt, die seit 15 Jahren die weite Region des Nahen Ostens, Mittleren Ostens und Nordafrikas destabilisiert haben und von Afghanistan bis Libyen Millionen Menschen getötet, verletzt und in die Flucht getrieben haben.
    Ein linker Spinner ist, wer die skandalös ungerechte Einkommens- und Vermögensverteilung, die in nahezu allen Ländern durchgesetzt wurde, korrigieren will.
    Ein linker Spinner ist, wer glaubt, die herrschende Armut lasse sich bekämpfen.

Corbyn tritt für eine bessere, eine gerechtere Gesellschaft ein, er will eine „decent society“, so sagt er. D.h., „decent“ übersetzt ungefähr: eine anständige Gesellschaft, weitere Bedeutungen des Wortes decent sind: vernünftig, ordentlich, korrekt, honorig, sittsam.

Wenn ein Politiker solche ganz normalen Werte des Anstandes, man könnte auch sagen im guten Sinne konservative Werte, zum Maßstab seines Handels machen will, dann jagt das den Konservativen außerhalb und in seiner Partei Angst und Schrecken ein. Sie brauchen korrupte Politiker, unanständige, unvernünftige, unkorrekte. Und auch dem ZDF wird richtig gruselig zumute, wenn einer nicht zu kaufen ist. Das ist dann ein Spinner. Ein linker Spinner.

Wer sich genauer informieren will, BBC hat am 14.8.2015 eine Übersicht unter dem Titel „What is Jeremy Corbyn’s programme for government?“ veröffentlicht. Dieser Text ist zwar auch von leichter Feindseligkeit geprägt, aber immerhin informiert er. ...

Aus: "ZDF zum neuen Labour-Chef: „Er gilt nicht nur Konservativen als linker Spinner“" Albrecht Müller (13. September 2015)
Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=27532


--> "What is Jeremy Corbyn's programme for government?" (14 August 2015)
http://www.bbc.com/news/uk-politics-33772024


47
Erweiterte Gehirn Erkundschaftungen / Foucault...
« on: June 29, 2015, 10:14:25 PM »
Paul-Michel Foucault [miˈʃɛl fuˈko] (* 15. Oktober 1926 in Poitiers; † 25. Juni 1984 in Paris) war ein französischer Philosoph des Poststrukturalismus, Psychologe, Historiker, Soziologe und Begründer der Diskursanalyse. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Michel_Foucault

Diskursanalyse ist ein Oberbegriff für die sozial- und geisteswissenschaftliche Analyse von Diskursphänomenen. Je nachdem, was als Diskurs betrachtet wird, gibt es dafür unterschiedliche Herangehensweisen.
Allgemein untersucht Diskursanalyse den Zusammenhang von sprachlichem Handeln und sprachlicher Form sowie den Zusammenhang zwischen sprachlichem Handeln und gesellschaftlichen, insbesondere institutionellen Strukturen.
Während man sich in den Sozialwissenschaften im Allgemeinen für situationsübergreifende Ordnungen der Sinnproduktion interessiert, ist aus sprachwissenschaftlicher Sicht die Abgrenzung des Diskurses (als pragmatisches Phänomen) gegenüber dem Text (als sprachliche Struktur des Diskurses, welche unter anderem in der Textlinguistik untersucht wird) bemerkenswert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Diskursanalyse

---

Michel Foucault was a philosophical historian who questioned many of our assumptions about how much better the world is today compared with the past. When he looked at the treatment of the mad, at the medical profession and at sexuality, he didn't see the progress that's routinely assumed. If you like our films, take a look at our shop (we ship worldwide)...
https://www.youtube.com/watch?v=BBJTeNTZtGU

-

http://www.kritische-ausgabe.de/hefte/stadt/stadtkarakassi.pdf

---

This blog posts news in relation to new publications, conferences or other activities in relation to the work of French philosopher and historian Michel Foucault (1926 -1984). ...
http://foucaultnews.com/

48

s u b \ u r b a n ist eine wissenschaftliche Zeitschrift, die einen Ort für eine deutschsprachige und interdisziplinäre Debatte in der kritischen Stadtforschung schafft. s u b \ u r b a n verfolgt zwei Ziele: den Austausch zwischen verschiedenen disziplinären Zugängen zur Stadtforschung zu fördern und Reflexionen darüber anzuregen, was in diesem Kontext der Bereich einer kritischen Stadtfroschung sein kann. Dabei ist uns die Diskussion mit städtischen Bewegungen in der Zeitschrift ebenso wichtig wie die Reflexion der Rahmenbedingungen der Wissensproduktion in der Stadt und in Lehre und Forschung. Die Zeitschrift ist zwar deutschsprachig, aber dezidiert offen für die internationalen Debatten sowie für die Übersetzung fremdsprachiger Texte.
http://www.zeitschrift-suburban.de/

---

Der offene Arbeitskreis Kritische Geographie steht im Zeichen einer Geographie jenseits des nationalstaatlichen Herrschaftsapparates und kapitalistischer Verwertungslogik. Anstatt von Wirtschaftsförderung zu sprechen und mehr oder weniger verdecktem Rassismus und Sexismus einen Raum zu bieten, sprechen wir von Kapitalismuskritik, Antinationalismus und feministischer Geographie. ...
http://kritische-geographie.de/

---

Kritische Geographie Berlin versteht sich als eine Plattform zur Verbreitung, Vertiefung und Vernetzung kritischer Wissensformen in der Geographie und anderen Feldern, in denen es um räumliche Fragen geht. Wir verstehen „Raum“ als etwas, das durch gesellschaftliche, kulturelle und materielle Prozesse hervorgebracht wird – in Städten, Körpern oder Netzwerken, durch Verhältnisse der Macht, Ausbeutung oder Produktion, über Widerstand, affektive Beziehungen oder Praktiken der Aneignung. Kritische Geographie bedeutet für uns, durch wissenschaftliche und andere Handlungsformen in hegemoniale Formen der Verräumlichung zu intervenieren und alternative, emanzipatorische Orte und Handlungsmöglichkeiten zu schaffen bzw. wenigstens zu unterstützen. ...
http://kritische-geographie-berlin.de/


Kritische Geographie
Im deutschsprachigen Raum, wo die moderne Geographie zwar ihren Ursprung hatte, blieb der Diskurs der kritischen Geographie lange Zeit aussen vor. Allgemein vollzogen sich Veränderungen zeitlich deutlich später als in anderen Sprachräumen. So wandte sich das Gesicht der geographischen Gemeinschaft erst nach dem Geographentag von 1969 in Kiel gänzlich von jenen Ideen ab, die noch aus Zeiten der geographischen Anfänge stammten und von natur- und geodeterministischen Ansätzen geprägt waren. Dennoch fanden – gerade in der feministischen Geographie - und finden in den letzten Jahren vermehrt Ansätze der angloamerikanischen und lateinamerikanischen kritischen Geographie Eingang in die Arbeiten deutschsprachiger GeographInnen. Je nach Position als Ergänzung oder als alleiniger Ansatz gewannen im deutschen Sprachraum innerhalb der kritischen Geographie auch dekonstruktive Ansätze der Postmoderne an Bedeutung. Dieses breite Spektrum an Richtungen bildet schliesslich das Feld der kritischen GeographInnen, welchem hier auf dieser Plattform Platz geboten werden soll. ...
http://rageo.twoday.net/

Literaturliste (Teil I)
http://rageo.twoday.net/stories/5257594/

---

Progressive Geographies - Thinking about place and power
http://progressivegeographies.com/

49
Electronics & Kabelkram (DIY) / Technikgeschichte...
« on: May 28, 2015, 08:36:29 PM »
Technikgeschichte umfasst Wege und Bedingungen, unter denen sich der technische Wandel vollzogen hat. Die Wissenschaft der Technikgeschichte untersucht, dokumentiert und analysiert diese. Dabei bedeutet Technik die „Gesamtheit aller Artefakte sowie aller Verfahren und Handlungen, mit denen der Mensch zum Erreichen eines Zweckes diese Artefakte vorausdenkend entwirft, herstellt und anwendet“ (Akoš Paulinyi). ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Technikgeschichte

---

"Der Transistor Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik"
https://www.youtube.com/watch?v=exc1EyWzBK4


"Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik: Charles Babbage und Konrad Zuse"
https://www.youtube.com/watch?v=ftXI8k6PWXc

50
Vorgeblich zur Bekämpfung von Fluchtursachen finanziert die EU Diktatoren und Zäune – eine taz-Recherche.
Der Kampf gegen die ungesteuerte Migration hat für die Regierenden in Europa höchste Priorität. 25 JournalistInnen – RedakteurInnen und KorrespondentInnen der taz sowie Freie – und einige WissenschaftlerInnen haben dazu seit Juli 2016 in 21 Ländern gemeinsam recherchiert. Wir wollten wissen: Was genau wird heute getan, um Migration abzuwehren? Wie viel Geld fließt dafür tatsächlich? Was sind die Folgen für die Menschen in Afrika, für Flüchtlinge, für Arbeitsmigranten? Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer dieser Politik?
 Entstanden sind detaillierte Länderreports zur EU, den acht wichtigsten europäischen Geberstaaten und Israel, sowie 26 afrikanischen Staaten und der Türkei. Es gibt Hintergrundberichte zu den wichtigsten Themen: Zahlungen, Entwicklungshilfe, Frontex, Internierung, Geschichte, Rüstung, Abschiebung, Diplomatie und Biometrie. Zu lesen sind afrikanische Stimmen, Interviews, Reportagen und Features – insgesamt rund 100 Texte, viele vor Ort recherchiert.
Es ist die umfassendste Dokumentation zur europäischen Migrationskontrolle, die es gibt. Im Juni 2017 wurden die Informationen aktualisiert.
https://migration-control.taz.de/#de

Flüchtling
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtling

Flüchtlingskrise in Deutschland ab 2015
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingskrise_in_Deutschland_ab_2015


Einwanderung über das Mittelmeer in die EU
https://de.wikipedia.org/wiki/Einwanderung_%C3%BCber_das_Mittelmeer_in_die_EU


Flüchtlingsfeindliche Angriffe in der Bundesrepublik Deutschland gibt es seit Gründung dieses Staates 1949, stark vermehrt seit der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 und nochmals seit der Flüchtlingskrise in Europa 2015. Dazu gehören direkte verbale und physische Straftaten gegen Geflüchtete, Flüchtlingsunterkünfte, Einrichtungen für Asylbewerber und Aussiedler, bei denen fremdenfeindliche, ausländerfeindliche, rechtsextreme und rassistische Motive der Täter offensichtlich, nachgewiesen oder wahrscheinlich sind.
Seit 1990 erfassten einige Initiativen gegen Rechtsextremismus in Deutschland die Todesopfer rechtsextremer Gewalt in der Bundesrepublik Deutschland, aber noch nicht gesondert die Angriffe auf Asylbewerber, Aussiedler, Geflüchtete und für diese bestimmte Einrichtungen. Seit 2005 führen manche Initiativen Chroniken zu rechten Gewalttaten auf Flüchtlinge und Asylsuchende für einzelne Bundesländer, die sich auf Regierungsangaben und verlässliche Medienberichte stützen. Seit 2014 führen der Verein Pro Asyl und die Amadeu Antonio Stiftung (AAS) eine Chronik flüchtlingsfeindlicher Vorfälle.[2] Sie ist die einzige bundesweite Chronik, die spezifisch rassistisch motivierte Übergriffe auf Flüchtlinge dokumentiert und einen Abgleich mit den Angaben des Bundeskriminalamts (BKA) dazu ermöglicht. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingsfeindliche_Angriffe_in_der_Bundesrepublik_Deutschland


Die Asylpolitik in der EU besteht in dem Versuch, eine einheitliche Asyl- und Flüchtlingspolitik in der Europäischen Union zu verwirklichen. Die EU-Staaten vertreten dabei sehr unterschiedliche Positionen, was beim Umgang mit der Flüchtlingskrise ab 2015 besonders deutlich wurde. ... (2016)
https://de.wikipedia.org/wiki/Asylpolitik_der_Europ%C3%A4ischen_Union

---

The Refugees Emancipation Project is a project initiated by asylum seekers. The Project's goals are to improve the quality of life of Refugees in Germany by using the Internet as a tool to reduce their isolation, connecting them with each other, with their homelands, and with their local community. The Project conducts and maintains a Website where refugee issues, advocacy information and personal stories can be published. // "Refugees Emancipation" ist ein selbstorganisiertes Flüchtlingsprojekt. Es setzt sich dafür ein, dass Asylsuchenden sowohl fachlich als auch strukturell Zugang zu Computern und dem Internet ermöglicht wird, damit die Lebensqualität verbessert und Isolationsmechanismen ausgehebelt werden.
http://refugeesemancipation.com/

---

Die Landesflüchtlingsräte sind unabhängige Vertretungen der in den Bundesländern engagierten Flüchtlingsselbstorganisationen, Unterstützungsgruppen und Solidaritätsinitiativen. Die Landesflüchtlingsräte sind vernetzt und Mitglied in der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge PRO ASYL. Die Landesflüchtlingsräte sehen es als staatliche Aufgabe an, Flüchtlingen unter seriöser Beachtung ihrer Fluchtgründe und humanitären Nöte, großzügige Aufnahme, effektiven Schutz, nachhaltige Integration und eine selbst bestimmte Zukunftsperspektive einzuräumen.
http://www.fluechtlingsrat.de/


Der Flüchtlingsrat Hamburg versteht sich als Plenum verschiedener Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen, die in Ihren Aktivitäten die Flüchtlingspolitik als Schwerpunkt sehen.
http://www.fluechtlingsrat-hamburg.de/


Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. wurde 1989 gegründet und 1991 in das amtsgerichtliche Vereinsregister eingetragen. Er ist ein unabhängiger und vom Finanzamt als gemeinnütziger Verein anerkannter Zusammenschluss von Initiativen, Gruppen und Organisationen sowie Einzelpersonen der solidarischen Flüchtlingshilfe in Schleswig-Holstein.
http://www.frsh.de/

Warum leisten wir Widerstand ? - Nach unserer Überzeugung kann man diese Frage nur dann beantworten, wenn man die Erscheinung namens "Flüchtling" definiert, welche wie ein Logo auf den Stirnen von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt klebt. Es geht um Menschen, deren Lebensumstände unter dem Einfluss der kapitalistischen Tätigkeit außerhalb der Grenzen der sogenannten "sicheren Länder" in Form von Krieg, Boykott, Unterdrückung, Ausbeutung, Besetzung und Zerschlagung stehen. Zustände, die letztendlich die Menschen zur Flucht zwingen und durch die diesen Menschen lange und gefährliche Wege in Richtung der "sicheren" Grenzen auferlegt sind. Aber nach dem Überschreiten der Grenzen, sowohl über Land als auch über Luft, welche durch die staatlichen Exekutiven und privaten Institutionen unter dem Befehl der europäischen Länder geschützt werden, erhalten sie einen Platz in der Gesellschaft, der auf der ganzen Welt unter dem Titel "Flüchtling" bekannt ist. "Flüchtlinge", oder das, was vom unkontrollierten ungebremsten Treiben des Kapitalismus zurück bleibt, gehören aber zu einer Schicht in der Gesellschaft, die aus den traditionellen Definitionen in Bezug auf die Klassengesellschaft herausfällt. ... Es herrscht eine systematische Unterdrückung, die jeden Versuch dieser Menschen ignoriert oder gar verhindert, an der Gesellschaft, in der sie angekommen sind, teilzuhaben, ob durch die zusammenhängenden Komponenten von Gesetz und Polizei auf der einen Seite oder die produzierte Hegemonie durch Mainstream-Medien auf der anderen Seite. ...
http://www.refugeetentaction.net/


Nehmen wir uns eine Minute Zeit und denken wir darüber nach, was es heißt, vor verschiedenen Gefahren und Umständen zu fliehen: Es bedeutet, dass Du nach Freiheit von dem suchst, vor dem Du fliehst. Das kann Krieg sein, Hunger, das Fehlen einer verantwortungsbewussten Regierung, ökonomische Not. Wie uns eine Frau, die mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern das Mittelmeer überquert hat, kürzlich erzählt hat, ist die Angst so groß, dass man die Gefahr der Überquerung gar nicht wahrnimmt. Du stirbst entweder durch die eine oder die andere Gefahr, im Meer oder durch den Krieg und Hunger, vor dem Du fliehst. ...
http://women-in-exile.net/


Aktiv für die Rechte von Flüchtlingen (in Sachsen-Anhalt)
http://no-lager-halle.org/

In ganz Deutschland gibt es Organisationen, die das Blei­berecht für Roma in Deutschland durchsetzen wollen und hierfür unter dem Motto „alle bleiben“ bundesweit zusammenarbeiten. ... Die Kampagne „alle bleiben!“ unterstützt den Kampf aller Flüchtlinge für ihr Recht, selbst zu bestimmen, wo sie leben möchten.
http://www.alle-bleiben.info/ | http://www.alle-bleiben.info/category/news/

An den Außengrenzen der Europäischen Union finden immer mehr Menschen auf der Suche nach einem menschenwürdigen Leben den Tod. Sie fliehen vor der Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen durch Kriege, Umweltkatastrophen, ungerechte Wirtschafts- und Handelsbedingungen und sie fliehen vor den gewalttätigen und diskriminierenden gesellschaftlichen Verhältnissen in ihren Herkunftsländern. ... Die EU-Kommission setzt ebenso wie die meisten nationalen Regierungen ungeachtet tausender Opfer weiterhin vor allem auf die nach militärischen Prinzipien organisierte Abschottung gegen Flüchtlinge und MigrantInnen: Unter Führung der EU-Agentur „Frontex“ ist eine ganze Armee aus Militär, Polizei und Grenzschutz mit modernstem Kriegsgerät damit beschäftigt, Menschen am Grenzübertritt zu hindern. Besonders dramatisch ist die Lage im Süden der EU, wo Mittelmeer und Atlantik die Grenze zwischen den Kontinenten Europa und Afrika bilden. ... Das wahre Ausmaß dieser Tragödie wird von offizieller Seite verschwiegen, die Bürgerinnen und Bürger Europas sollen nicht erfahren, was sich an den Außengrenzen der EU tatsächlich abspielt. Wir wollen dieses Schweigen brechen. borderline-europe wird deshalb den Vertuschungsversuchen der Behörden mit präzisen Recherchen in den Grenzregionen entgegenarbeiten. ...
http://www.borderline-europe.de/


Der Flüchtlingsrat ist eine Nichtregierungsorganisation, die in ganz Brandenburg tätig ist. In ihm organisieren sich seit 1994 Menschen mit und ohne Fluchthintergrund, VertreterInnen von Beratungsstellen, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, von Selbsthilfegruppen und politischen Initiativen. Der Flüchtlingsrat begreift sich als Teil der viel zu kleinen Lobby für Flüchtlinge und Illegalisierte in Brandenburg und setzt sich vehement für die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen ein. ...
http://www.fluechtlingsrat-brandenburg.de/

Willkommen auf der Homepage des Flüchtlingsrates Niedersachsen!
http://www.nds-fluerat.org/

Der Flüchtlingsrat Berlin ist ein Netzwerk engagierter Gruppen und Einzelpersonen, die sich für die Rechte von Flüchtlingen und die Wahrung ihrer Menschenwürde einsetzen.
http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/

The VOICE Refugee Forum Germany - Flüchtlinge und Asyl in Deutschland
http://www.thevoiceforum.org/

Die Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt (Refugee Movement Sachsen-Anhalt) wurde von der Flüchtlinge, die hier leben müssen, selbst gegründet, um ihr Empfinden und ihr Leiden unter diesem System zu äußern. Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt ist eine unabhängige, politische Plattform der Flüchtlinge.
http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/

Refugee Tribunal against Germany - vom 13. bis zum 16. Juni 2013 versammelten wir uns, Flüchtlinge und MigrantInnen aus allen Bundesländern und Mitglieder verschiedener Netzwerke und Organisationen in Berlin und klagten auf dem Internationalen Flüchtlingstribunal die Bundesrepublik Deutschland öffentlich an. ...
http://www.refugeetribunal.org/

51
MIDI & Synths (DIY) / DSP2000 C-Port (PCI 19'' 8 Ch Soundcard)
« on: March 25, 2015, 03:34:50 PM »
DSP2000 C-Port
Specifications
Features:
10 x 10 24-bit/96kHz 100% Full-Duplex recording path support
2 x balanced (XLR) inputs with built in pre-amps (-24dB to +50dB) & switchable phantom power (48V)
2 x balanced (XLR) outputs
8 x 1/4" unbalanced inputs
8 x 1/4" unbalanced outputs
coaxial and optical & AES/EBU I/O connections as standard
stereo headphone output with volume control (1/4" connector)
2 x 16 channel (32 channels) MIDI interface ports provided (2 outputs, 1 input)
peak LED for channel 1&2
up to four PCI cards can be sample accurate sync linked (40 channel I/O)
internal or external sync supported (external can be set via the S/PDIF input)
44pin H-BUS interface connector available
22kHz~99kHz frequency rates supported
direct monitoring for input signals (zero latency, by hardware)
internal mixing, routing and monitoring software provided
drivers for Windows 9x/Me/NT/2000/XP, ASIO 2.0 (typical latency can be lowered to 2ms or lower), multiclient-GSIF (GigaSampler/-Studio)

Controller Chip & Converters:
ADC&DAC2000 external rack uses AKM AK4524 ADC/DAC (24bit/96kHz, 100dB S/N ratio a-weighted) converters on all stereo inputs and outputs
DSP24 host card uses the IC Ensemble Envy24 I/O controller chip (ICE1712)
DSP24 internal I/O for standard windows system sounds (mini-jacks on card) uses SigmaTel STAC97xx 18bit AC-97 Codec (ADC & DAC) 95dB output S/N ratio (a-weighted)


Soundcard-System by Hoontech...
http://www.staudio.de/produkte/dsp2000/

Driver (für Windows 2000/XP)
http://www.staudio.de/produkte/dsp2000/

http://www.staudio.de/data/DSP24_Deutsch.pdf

DSP2000 C-Port System
http://www.audiencedp.com/DSP2000.htm

SoundTrack Audio DSP24
http://www.audiencedp.com/adsp24.htm

Hoontech DSP 24 (Französisch)
http://www.oamao.com/Matos/carteson/HoontechDSP24/test.htm


Configure Hoontech SoundTrack Audio DSP24 Value Sound Card.
http://linuxmusicians.com/viewtopic.php?f=27&t=7013

Linux Driver: envy24control is an application included in the alsa-tools package. It enables controlling the digital mixer, channel gains, and other hardware settings for sound cards based on the VIA Ice1712 chipset (A.K.A. Envy24). ...
https://wiki.archlinux.org/index.php/Envy24control




52
Personal Computing / low level bit hacks...
« on: January 06, 2015, 05:00:31 PM »
low level bit hacks
I decided to write an article about a thing that is second nature to embedded systems programmers - low level bit hacks. Bit hacks are ingenious little programming tricks that manipulate integers in a smart and efficient manner. Instead of performing some operation (such as counting the 1 bits in an integer) by looping over individual bits, these programming nuggets do the same with one or two carefully chosen bitwise operations. ...
http://www.catonmat.net/blog/low-level-bit-hacks-you-absolutely-must-know/


53
MIDI & Synths (DIY) / Axoloti...
« on: January 01, 2015, 08:09:46 PM »
Axoloti is a platform that blends sketching of digital audio algorithms with the musical playability of standalone hardware.
http://www.axoloti.com/

Axoloti - DIY audio signal processing [31c3]
Published on Dec 29, 2014
DIY audio signal processing
https://www.youtube.com/watch?v=UDzzAJWWSFk

Building An Axoloti Synthesizer
Illumination Station
Am 10.06.2018 veröffentlicht
https://youtu.be/s_Ygi0CVaKE

54
MIDI & Synths (DIY) / Yamaha V50 (Synth)...
« on: December 21, 2014, 06:03:30 PM »
The Yamaha V50 is a digital music workstation introduced in 1989. It combines a sequencer, rhythm machine, a FM synthesis - based sound module and a MIDI keyboard. ... The FM synthesis provided by the sound module is based on 4 operators that could be chained by selecting one of the 8 available algorithms. Each operator can generate one of the 8 available waveforms. Additionally, in each of the algorithms, operator 4 can be set to modulate itself with a configurable amount of feedback. The sound unit is basically a slightly upgraded variant of the Yamaha TX81Z module, with increased polyphony and other minor tweaks. ...
http://en.wikipedia.org/wiki/Yamaha_V50

Yamaha V50
http://www.vintagesynth.com/yamaha/v50.php

1989 Yamaha V50 Synthesizer Demo Video (VHS)
https://www.youtube.com/watch?v=umyYtqfNi9w

"Yamaha V50 Owner's Manual"
http://www.houseofsynth.com/hos-downloads/manuals/Yamaha/Yamaha-Owners-Manuals/Yamaha-V50-Owners-Manual.pdf

Yamaha V50 Four Op FM Synth Workstation
Definately an underdog synth, the Yamaha V50 is a forgotten synthesizer from 1988. Originally meant to be the little brother to the Yamaha V80 (that never made it to market) the V50 came at a time when PCM based synths like the D-50 and M1 were slaughtering Yamaha's FM line in the big synth marketplace.
The V50 is a keyboard / workstation version of the Yamaha TX81Z, complete with sequencer, effects, drum machine and a floppy drive. In fact, some have said that it was Yamaha's first true workstation keyboard. ...
http://www.houseofsynth.com/yamaha-v50-four-op-fm-synth-workstation-with-floppy


Replacing the internal battery of a Yamaha V50
If your V50 suddenly shows strange characters on the display and it sounds strange (drums together with a normal sound), it is very likely that your internal battery is dead. All the internal settings and internal sounds will get corrupt when the battery is dead. ...
http://www.synthstudiodevries.com/page.php?28.0


We stock both new and used parts...
https://syntaur.com/yamaha_v.html


P-Farm is a MIDI patch-editor that uses a genetic algorithm (GA) to create new patches.
P-Farm can be used with the following synthesizers: Yamaha V-50, YS100, YS200, DX11, DX21, DX27, DX100, TX81Z, Roland Juno-106
P-Farm 1.0 Beta
Minimal system requirements : Windows 95 , Midi-interface

http://avg.home.xs4all.nl/pfarm/pfarm.html

http://avg.home.xs4all.nl/download/download.html

55
Cinema (Movies and Art) / Zur Montage (Filmschnitt)...
« on: December 18, 2014, 04:09:19 PM »
Filmschnitt (engl. Film Editing), oft auch synonym als Montage oder kurz Schnitt bezeichnet, ist die Bearbeitung und Strukturierung des aufgenommenen Ton- und Bildmaterials zum fertigen Film. Die entsprechende Berufsbezeichnung lautet „Cutter“ oder „Film-Editor“. ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Filmschnitt


Filmanalytische Grundbegriffe
Stefan Keppler
http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we04/germanistik/faecher/philologie_film/GrundbegriffeI-1.pdf


Kleines Filmglossar (R.Eshelman, April 2009)
http://www.komparatistik.uni-muenchen.de/personen/ehemalige/eshelman/lehrveranst/filmglossar.pdf


Aspekte der Filmmontage. Eine Art Einführung
Hans Beller (1999)
http://lmz-productive.pluspunkthosting.de/fileadmin/user_upload/Medienbildung_MCO/fileadmin/bibliothek/beller_filmmontage/beller_filmmontage.pdf

Marcel Buckan - Der Rhythmus im Filmschnitt
Analyse des Blickverhaltens von Zuschauern unter Aspekten des Rhythmus
Diplomarbeit: Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, Potsdam-Babelsberg - Studiengang Schnitt / Montage (2001)
... Filmschnitt ist ein hochkomplexes Gebiet, das sich mit einer einfachen kurzen Definition nicht
fassen läßt. Filmschnitt ist wesentlich mehr, als nur die bloße Aneinanderreihung von
verschiedenen Einstellungen innerhalb eines Filmes. Doch was macht den Filmschnitt aus? Was
sind die Elemente, die ihn zu dem machen, was er ist?...

http://www.schnittmeister.de/Rhythmus/Rhythmus_im_Filmschnitt.pdf


56
A sensitive urban zone (French: Zone urbaine sensible, ZUS) is an urban area in France defined by the authorities to be a high-priority target for city policy, taking into consideration local circumstances related to the problems of its residents. ...
https://en.wikipedia.org/wiki/Sensitive_urban_zone


Ein Gebiet mit besonderem Entwicklungsbedarf ist ein städtischer sozialer Brennpunkt in Deutschland.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gebiet_mit_besonderem_Entwicklungsbedarf


Der französische Ausdruck Banlieue [bɑ̃ˈljø] (weiblich, französisch, von lateinisch bannum leucae, wörtlich: „Bannmeile“, siehe auch Leuge) bezeichnet die verstädterten Bereiche außerhalb eines Stadtzentrums bzw. die Randzone einer Großstadt, die sich im 19. Jahrhundert im Zuge von Industrialisierung wie Urbanisierung (Stadtrandwanderung von Industriebetrieben und industrieabhängiger Bevölkerung) herausbildeten bzw. herausbildete. Primär wird der Begriff in Frankreich bzw. das französische Städtesystem betreffend verwendet. Gleichermaßen wird „Banlieue“ als Synonym für die einzelne Vorstadt bzw. für die Vorstädte („banlieues“) innerhalb dieser Randzone gebraucht. ... Seit 1977 bemüht sich der französische Staat im Rahmen der „Politique de la ville“ um eine Förderung der Viertel, die stark unterdurchschnittliche sozio-ökonomische Werte aufweisen. Dass die Problemlagen in den cités jedoch weitaus komplexer sind, als dass sie durch städtebauliche Maßnahmen (etwa Verbesserung der Bausubstanz, Sanierung von Hochhäusern) wie die Zuweisung von Finanzmitteln für die soziale wie kulturelle Infrastruktur gelöst werden könnten, belegen die seit 1981 wiederkehrenden Unruhen in den cités, die 2005 (vgl. Unruhen in Frankreich 2005) einen Höhepunkt erreichten. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Banlieue


The Glasgow effect refers to the unexplained poor health and low life expectancy of residents of Glasgow, Scotland, compared to the rest of the United Kingdom and Europe ...
https://en.wikipedia.org/wiki/Glasgow_effect

-

Die Einrichtung der Gefahrengebiete in Hamburg 2014 war eine Maßnahme der Hamburger Polizei vom 4. bis 13. Januar 2014, bei der nach dem Polizeirecht mehrere Stadtteile zu Gefahrengebieten erklärt worden waren. ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Gefahrengebiete_in_Hamburg_im_Januar_2014


"Mit dem Fingerspitzengefühl eines Polizeiknüppels" Ein Kommentar von Kersten Augustin (14. Januar 2014)
Die Operation Gefahrengebiet in Hamburg ist beendet. Die Eskalation zeigt: Die Taktik von Polizei und SPD-geführter Regierung wird den sozialen Konflikten nicht gerecht.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-01/gefahrengebiet-hamburg-kommentar


Ein Gefahrengebiet ist nach dem Hamburger Polizeirecht ein Gebiet im öffentlichen Raum, in dem „aufgrund von konkreten Lageerkenntnissen anzunehmen ist, dass in diesem Gebiet Straftaten von erheblicher Bedeutung begangen werden“. In diesem Gebiet kann die Polizei Hamburg bestimmte polizeiliche Standardmaßnahmen durchführen, ohne im Einzelfall prüfen zu müssen, ob eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung vorliegt. ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Gefahrengebiet_%28Polizeirecht%29


"Olaf Scholz zum Gefahrengebiet "Man fragt sich, gegen wen hier demonstriert wird"" 13. Januar 2014
Die Gefahrengebiete in Hamburg sind Geschichte. In der Hansestadt brodelt es weiter. Im Interview mit stern.de verteidigt der Erste Bürgermeister Olaf Scholz die viel diskutierte Maßnahme.
http://www.stern.de/politik/deutschland/olaf-scholz-zum-gefahrengebiet-man-fragt-sich-gegen-wen-hier-demonstriert-wird-2082947.html

http://www.publikative.org/2014/01/10/hamburger-polizeispitze-born-to-be-wild/

http://www.publikative.org/2013/12/21/eskalation-in-der-schanze/

-.-

Quote
... Die Situation in den betroffenen Berliner Stadtbezirken wird wiederkehrend beschrieben in Bildern des Kontrastes zwischen „gutbürgerlichen“, „arbeitsamen“ und „anständigen“ BürgerInnen auf der einen Seite, die sich zunehmend wenig er dort zu Hause fühlten, und „verarmten“ und „gewaltbereiten“ BewohnerInnen auf der anderen Seite, die das Gefühl der Angst und Bedrohung verbreiteten. Die Zustände seien derart unhaltbar - so der Tenor dieses Typus der Berichterstattung -, dass es für die „guten BürgerInnen“ nicht länger erträglich sei, in ihrem angestammten Kiez zu verbleiben. Diejenigen, die es sich irgend erlauben könnten, würden die Bezirke verlassen, um sich selbst vor Gewalt und sozialem Abstieg sowie ihre Kinder vor Drogen und Kriminalität zu schützen. Die entsprechenden Bezirke werden als soziale Räume beschrieben, die Aufstiegsmöglichkeiten zumindest erheblich erschweren und damit stigmatisierend wirken. Sie drohten „wegzukippen“, im „Elend zu versinken“ oder vor der „Bedrohung durch Gewalt“ zu kapitulieren. ... Der im Mediendiskurs häufig verwendete Begriff des „Gettos“ evoziert den Eindruck eines relativ homogenen und negativ sanktionierten sozialen Raumes, der seine BewohnerInnen in einen Zustand fortgesetzter und gesellschaftlich nicht aufhebbarer Deprivation einschließt. Die hohe Dichte an Sozialhilfeempfängern, Arbeitslosen und relativ mittellosen Nicht-Deutschen sei ein Anzeichen dafür, dass die betroffenen Stadtbezirke sich in einem Prozess des sozialen Abstiegs befänden. Soziale Ungleichheit wird so lokalisiert und ethnisiert. ... Das Beispiel der Berliner Gettoisierungsdebatte kann als eine Illustration dafür gelesen werden, wie von symbolischen Prozessen der Degradierung und Stigmatisierung sozialer Lebensräume und der Festschreibungnegativ besetzter Formen kollektiver Identität eine strukturelle Macht ausgeht, über die der Status einer Gruppe und der Zugang zu gesellschaftlichen Ressourcen und Lebenschancen reguliert wird. Oder, um es in der Terminologie und auf der Grundlage des analytischen Rasters Bourdieus zu sagen: Der soziale Raum als mehrdimensional strukturiertes System objektiver Beziehungen ist durch die Macht von Gruppen charakterisiert, Klassifizierungsregeln bzw. Spiel regeln festzulegen und ihnen durch Delegation (Beziehungen), persönliche Autorität oder andere Ressourcen Durchsetzungskraft zu verleihen. Symbolische Macht ist der entscheidende Mechanismus, mit dessen Hilfe über die Legitimität dieser Spielregeln gesellschaftlich befunden wird. Die Codierung kultureller Differenz und die Etablierung symbolischer Grenzziehung im öffentlichen Diskurs können also als originäres Medium der Reproduktion von Macht und Ungleichheit beschrieben werden. Sie strukturieren das soziale Feld, in dem Individuen und Gruppen sich bewegen und um die Anerkennung ihrer „Kapitalausstattung“ kämpfen. Kulturelle Faktoren in Form von öffentlich verhandelten und in der sozialen Praxis etablierten Wahrnehmungs- und Deutungsmuster erscheinen als objektive Restriktionen individueller Handlungen. Sie etablieren einen gesellschaftlichen Kampf um die legitime Sicht auf die Welt. ...

Aus: "Symbolische Gewalt im öffentlichen Diskurs: Eine kommunikationstheoretische Deutung ethnischkultureller Ungleichheit"
Oliver Schmidtke (2001)
https://www.uni-due.de/imperia/md/content/soziologie/weiss/klasse_6.pdf

-

"Die Konstruktion ‚gefährlicher Orte‘. Eine Problematisierung mit Beispielen aus Berlin und Leipzig"
Peter Ullrich, Marco Tullney (08.10.2014)
Die offizielle Ausweisung eines Ortes als Kriminalitätsschwerpunkt oder ‚gefährlicher Ort‘ ermöglicht in der Bundesrepublik Deutschland polizeiliche Maßnahmen gegen Personen ohne das Bestehen eines konkreten Tatverdachts. Bereits die Kennzeichnung des Ortes generiert einen personenübergreifenden Verdacht und rechtfertigt polizeiliche Eingriffe. Damit sind die Hürden für Eingriffe gegenüber anderen Orten deutlich herabgesenkt. ...
http://www.sozialraum.de/die-konstruktion-gefaehrlicher-orte.php

-

"Zwischenbilanz: Aktionsplan Soziale Stadt auf gutem Weg" (09.04.2013)
"... In seinem spannenden Vortrag skizzierte [Dr. Claus Schäfer von der Hans-Böckler-Stiftung] die Ursachen einer zwischen Armut und Reichtum immer weiter auseinander driftenden Gesellschaft. Eine Spaltung, die, so der Wissenschaftler, die Gefährdung des sozialen Friedens bedeute. "Das ist keine moralische Kategorie, sondern eine gesellschaftliche und politische", unterstrich Schäfer. So habe sich die soziale Spaltung gemessen am Einkommen in den letzten acht Jahren deutlich vergrößert.
Schäfer analysierte die wirtschaftliche Ungleichheit, die er als "Gefährdung unserer Zukunft" sieht und gliederte die Problemlage dazu in drei Dimensionen, die alle miteinander in Zusammenhang zu sehen seien: Die wirtschaftliche Ungleichheit zwischen Personen und Familien sowohl in Deutschland als ain Europa, die Spaltung zwischen privatem Reichtum und öffentlicher Armut ("armer Staat") und die europäische Dimension zwischen reichen und armen Staaten, die in einem Spannungsverhältnis zueinander stehen. ..."
http://www.dortmund.de/de/rathaus_und_buergerservice/lokalpolitik/aktionsplan_soziale_stadt/dokumentation_zwischenbilanz_aktionsplan/index.html

-

"Brennpunkt Blumenthal" (28. November 2012)
" ... Für mehr Polizeipräsenz fehlen Bremen die Mittel. Eine Lösung des Problems wäre sie sowieso nicht. Ortsamtsleiter Peter Nowack nennt Blumenthal "einen vergessenen Stadtteil": Die Verelendung sei vielerorts deutlich sichtbar. ... "
http://www.radiobremen.de/gesellschaft/themen/gewalt-blumenthal100.html

"Die Stadtteilserie - St. Georg" Klaus Kundel (16.06.12)
" ... Längst werden zwischen Alster und Langer Reihe mit die höchsten Mieten in ganz Hamburg verlangt. "Wir kämpfen ein Rückzugsgefecht", sagt Joho. "In zehn Jahren wird die Gentrifizierung auch den Steindamm erreicht haben."
Aber noch ist es nicht so weit, noch besteht Hoffnung, dass St. Georg nach der Verelendung auch die Veredelung überstehen wird. ..."
http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/st-georg/article2309570/St-Georg.html

57
MIDI & Synths (DIY) / Telefunken Röhrenverstärker ELA V311 ...
« on: September 25, 2014, 12:00:47 PM »
Vollverstärker mit 100-V-Ausgang: Modell: Ela V311/2 [ECC83] - Telefunken Deutschland TFK
http://www.radiomuseum.org/r/telefunken_ela_v3112.html

---

Telefunken ELA-Verstärker 100W V311sp
http://www.afrudolph.de/tfk/tfk.htm

Stromlaufplan ELA V311 sp, pdf-Datei DIN A3 quer, 100k
http://www.afrudolph.de/tfk/elav311sp.pdf

---

EL156B tauglich als EL156 im Telefunken V311/2
Jochen habe ich seinerzeit für fotografische Zwecke Röhren und Adapter zur Verfügung gestellt. ...
http://www.jogis-roehrenbude.de/forum/forum/forum_entry.php?id=79782

Adapter für EL156 auf EL34, 6L6, KT66
http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren/EL156-EL34/Adapter_EL156_EL34_KT66.htm

---

Telefunken Mischverstärker Typ" Ela V 311 " , Tischgerät, Pultgehäuse
http://tube-audiodesign.npage.de/siemens-klangfilm-and-more/telefunken.html

---

Telefunken Röhrenverstärker ELA V311
Von Radiomuseum Vechta
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.553393164681364.1073741829.543579712329376&type=3

---

Telefunken ELA V 311
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Telefunken_ELA_V_311


http://tubedata.milbert.com/sheets/118/e/EL156.pdf

58
Zwischenspeicher (Memos) / Mathe...
« on: September 17, 2014, 05:31:56 PM »
Die Kreiszahl (Pi) ist eine mathematische Konstante, die als Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser definiert ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kreiszahl


Der Satz des Pythagoras ist einer der fundamentalen Sätze der euklidischen Geometrie. Er besagt, dass in allen ebenen rechtwinkligen Dreiecken die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates ist. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Satz_des_Pythagoras


Die Grundaufgabe der Trigonometrie besteht darin, aus drei Größen eines gegebenen Dreiecks (Seitenlängen, Winkelgrößen, Längen von Dreieckstransversalen usw.) andere Größen dieses Dreiecks zu berechnen. Als Hilfsmittel werden die trigonometrischen Funktionen (Winkelfunktionen, Kreisfunktionen, goniometrischen Funktionen) Sinus (sin), Kosinus (cos), Tangens (tan), Kotangens (cot), Sekans (sec) und Kosekans (csc) verwendet. ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Trigonometrie


Trigonometrische Funktion
https://de.wikipedia.org/wiki/Trigonometrische_Funktion


Winkelfunktionen
Dr. H. Macholdt
21. September 2007
http://www2.hs-fulda.de/fb/et/FuldaerBrueckenkursMathematik/Lektionen/Lek_Winkelfunktionen.pdf

59
Personal Computing / Teensy USB Development Board...
« on: August 26, 2014, 12:51:11 PM »

The Teensy is a complete USB-based microcontroller development system, in a very small footprint, capable of implementing many types of projects. All programming is done via the USB port. No special programmer is needed, only a standard "Mini-B" USB cable and a PC or Macintosh with a USB port.
https://www.pjrc.com/teensy/

Programming the Teensy
https://learn.adafruit.com/usb-snes-gamepad/programming-the-teensy


http://hackaday.com/2013/12/09/meet-the-teensy-3-1/

60
Personal Computing / Arduino...
« on: July 22, 2014, 05:29:06 PM »
Arduino is an open-source electronics platform based on easy-to-use hardware and software. It's intended for anyone making interactive projects. ...
http://www.arduino.cc/

Arduino Programming Notebook (2007)
http://playground.arduino.cc/uploads/Main/arduino_notebook_v1-1.pdf


http://www.ov-meschede.de/workshop/Arduino%20Programmierhandbuch.pdf

Arduino Tutorials
https://www.youtube.com/user/IMDFHTrier/playlists

Pages: 1 2 [3] 4