.:: Robert (we do mess around with sound) ::.

[Geloet | Schaltkreis Beuger Klang … ]

Tartort Kassel in der Löthölle von Rolle und Lady Weisswurst.
Exklusiv hier nun etwas Schaltkreisbeuger Klang.

-.-

Junior PC Klang Beugung (Ravensburger Kinder-PC)
Klangsequenz: 6:20 Min

-.-

Gebeugter Klang von einem „Super Concert“
(Kinderinstruiment aus’m Gaardener 2te Hand Laden)
Klangsequenz: 1:49 Min.

-.-

Sprachmodul aus einem Lachsack – Doping zutaten waren: Helium.
+ Drehteilchen des ollen Geminimixers
Klangsequenz: 0:40 Min.

// => http://en.wikipedia.org/wiki/Circuit_bending

lemon / Dezember 22, 2008 / Electro.Lab, Fahrtenschreiber / 0 Comments

[Suitcase Song Session… ]

Eine Suitcase Song Session (laaaangezogene freie Improvisation auf dem Suitcase Thama, Ort: MindEXpander, Zeit: 2005, Länge 12:00 Min.):

lemon / Oktober 19, 2008 / Liquid Pattern, MindEXpander.log, Sound / 0 Comments

[Saxy Martino goes Outer Space… ]


Dr. Saxy Martino schaltet seinen garagen Klangerstellungs Account erst einmal auf inaktiv. (Studium in einer fremden Stadt, ganz weit weg von der Garage, andere Bands in Kiel (wo die Leute dann auch mal verdammte scheisse richtig Noten lesen können!), usw. …)

-.-

lemon / Mai 19, 2007 / Fahrtenschreiber, Liquid Pattern, Sound / 0 Comments

[Der::Status.Modus(11/2006)… ]

Klang zu erzeugen ist bei geglückten Inspirations-Umständen ein verwandelt – verlagert – und verlängerter Orgasmus. Selbst Saxy Martino kramt heimlich hin und wieder seine dreckige Kordhose [engl. corduroys] aus der Plastiktüte, lässt den Bart sprießen, nachdem er bei wild-fremden Frauen übernachtet und ungeduscht die Tür zum Proberaum öffnet – alles damit wir (die in der Garage daheim gebliebenen) keinen Hygiene-Schock erleiden, wenn er selbst uns mit seinem gold glänzend funkelndem Horn einen Besuch abstattet – oder sogar Einkehr bei uns hält. Sogleich dann der Martini-Atem uferlos verklingend ins gekrümmte Blech fährt, bis der Schweiß in kleinen Tropfen von der holden Stirn des Spielers rinnt – oder habe ich das alles nur phantasiert?!…

Den Benno Bassowitsch trift ein ähnliches Schicksal, also mit Studium, nur ohne die weite Ferne – also das gleiche nur als ‚Garagen-nahes Studium‘ aber mit einer echten Uni, mit echten Partys, jedoch ohne das mit der dreckigen Kordhose, und ohne das mit den wild-fremden Frauen, und mit ohne sich nicht zu duschen.

Die 2 übrigen Garagenschlampen (Vincente + Lemonhorse) kriechen derweil im heiligen Staub des bewusstseinserweiternden mexikanischen Unterholz umher um: wilden Klinkenstecker-Sex zu betreiben, verruchte SCSI ID’s zu jumpern, verworrene Midi-Daten zu entfesseln, durchdrungene Frequenzen zu erzeugen, Radiatorluft in der Lunge zu akkumulieren, um hilflos lächerlich freudig die Situation zu geniessen, um das „Psychologische Naturschutzgebiet“ des MindExpanders zu durchstreifen.

lemon / November 15, 2006 / Fahrtenschreiber, Liquid Pattern, MindEXpander.log / 0 Comments

[vertrauter dreck… ]

so schiebe ich meinen arsch die nunmehr wackelnde allu-treppe hinauf. die alte backsteinlaube mit balkon – der vertraute dreck im proberaum – das rotzige vibrieren der gittarenseiten, das glühen der alten röhren im telefunken-verstärker, das brummen und fauchen der A100 hammond orgel. ein klangerzeuger sein – die dicke feuchte luft des beginnenden sommers treibt das wasser tropfenweise aus den hautporen. die zeit des ventilators. und machmal bastelt vince wind-geraeusche mit dem jupiter (synthie) als huldigung für einen fremden planeten.

lemon / Juni 14, 2006 / Fahrtenschreiber, MindEXpander.log / 0 Comments