[Zum Sicherheitsapparat der DB AG… ]

Der Artikel spricht für sich selbst [Leseempfehlung!].

[…] Ich fragte Ralf Skrzipietz damals im Mai vor zwei Jahren in meiner Kölner Wohnung rundheraus, ob er die Verdächtigungen bestätigen könne, von denen ich gehört hatte. Erstens: In der Bahn würden die Beschäftigten im großen Stil ausspioniert. Zweitens: Einigen Beschäftigten seien sogar kompromittierende Pornobilder und Nazimaterialien auf ihre Dienstcomputer aufgespielt worden, um sie erst unter Druck und dann vor die Tür zu setzen. Er sei an die Geheimhaltungspflichten gebunden, antwortete Skrzipietz, aber im Großen und Ganzen müsse er leider diesen Eindruck bestätigen. …

Es ist richtig über die Bahn Schnüffellei intensiev zu berichten. Aber diese Schnüffelei ist deutsches Problem und die Berichterstattung auf die DB zu beschränken, ist eine Verklärung. … Als Ostdeutscher bin ich vom Regen in die Traufe gekommen und dies war mir noch vor 10 Jahren unvorstellbar. (madamef, 24.04.2009 um 16:41)

Datenschutz – In Mehdorns Diensten
DIE ZEIT, Ausgabe 18, 2009
Von Günter Wallraff | DIE ZEIT, 23.04.2009 Nr. 18
=> http://www.zeit.de/2009/18/Bahn?page=all

lemonhorse / 28 April 2009 / Überwachungssysteme
Schlagwörter: , , ,

Comments

  1. Herr Nauy - 12 Januar 2018 @ 12:48

    Ich kann Ihnen, wenn Sie wollen, erklären, warum der Link http://www.zeit.de/2009/18/Bahn?page=all nicht mehr vorhanden ist. „Schuld“ bin ich.

  2. lemonhorse - 13 Januar 2018 @ 13:32

    Hallo Herr Nauy,
    jetzt haben Sie mich neugierig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *