[La Lune #23… ]

(12. Juni 2019): “ … So beginnen Science-Fiction-Dramen: US-Forscher berichten, dass sie tief unter einem Mondkrater eine Masseanomalie entdeckt haben. Dort stecke im Mantel des Erdtrabanten eine gewaltige metallreiche Struktur, deren Ursprung noch nicht geklärt ist. … “ | https://derstandard.at/2000104741358/Grosse-Masseansammlung-ungeklaerten-Ursprungs-unter-Mondkrater-entdeckt

smelly north vor 38 Minuten: „now I know where syd barrett lives! Zumindest wo sein verstärker steht …“

Pierre-Joseph Proudhon vor 21 Stunden: “ … „Hypothesen liefern die Forscher verschiedene mit, diese beruhen aber – und hier endet das Drama – alle auf ganz natürlichen Faktoren.“ – natürlich beruhen sie am anfang des films auf natürlichen faktoren. aber das drama fangt grad erst an. nachdem wir astronauten hinschicken um das ganze zu erforschen, stoßt man auf strukturen, die nicht natürlichen ursprungs sind. ein etwas dümmlich dreinschauendes mitglied der expedition macht versehentlich etwas kaputt, was seine/ihre kollegen nicht mitbekommen, aber dazu führt daß „sie“ aufwachen, und „sie“ sind den menschen nicht wohlgesonnen. …“

schau genau! vor 15 Stunden: „Atlan? Bist es endlich Du, Kristallprinz?“

upgrd vor 20 Stunden: „Der Mond ist in reichsdeutscher Hand.“

Quintinus vor 18 Stunden: „Große Masseansammlung … Es ist Gold. Pures Gold. … Das sieht man an der goldenen Färbung des Trabanten bei Vollmond.“

Elleson vor 19 Stunden: „Hohlmond. Eindeutig.“

Sensei vor 21 Stunden: “ … der schwarze monolith …“

lemon / 13 Juni 2019 / Found.Stuff, Visual.Notes

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *