[Kriegsschauplätze #32… ]

Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S. ist ein Dokumentarfilm (1976) von Richard Dindo und Niklaus Meienberg über den Schweizer Ernst S. (mit vollem Namen Ernst Schrämli), der während des Zweiten Weltkriegs wegen Landesverrats zugunsten des Dritten Reichs zum Tode verurteilt und am 11. November 1942 bei Oberuzwil erschossen wurde.

Gestützt auf Aussagen von Zeitzeugen sowie einige wenige schriftliche Quellen, Fotos und Wochenschauausschnitte zeichnet Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S. die Lebensgeschichte, den Prozess und die Hinrichtung des Schweizer Soldaten Ernst Schrämli nach. … Originalsprache: Deutsch, Schweizerdeutsch – Erscheinungsjahr 1976 (in Deutschland 1977) —> https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Erschiessung_des_Landesverr%C3%A4ters_Ernst_S.

“ … Richard Dindo (* 5. Juni 1944 in Zürich) ist ein Schweizer Dokumentarfilmer italienischer Abstammung. Er lebt in Zürich und in Paris. Wegen seiner akribischen, emotional engagierten Recherchen wird er auch ein «anwaltschaftlicher Filmer» genannt. …“ | https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Dindo

via

lemonhorse / 11 Juni 2018 / Cinema.Exposure, Found.Stuff, Global.Politix:Micro
Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *