lemon / 12 März 2020 / Found.Stuff, Kunst.Encoder, Visual.Notes / 0 Comments

lemon / 2 März 2020 / Found.Stuff, Kunst.Encoder, Visual.Notes / 0 Comments

lemon / 29 Februar 2020 / Found.Stuff, Kunst.Encoder, Visual.Notes / 0 Comments

lemon / 12 Februar 2020 / Found.Stuff, Kunst.Encoder, Visual.Notes / 0 Comments

[Zum Wahn der Liebe #81 … ]

“ … Und das durchbohrte Herz, das Schmerz verlockend blendet,
Segnet noch jenen Pfeil, an dem es Tag für Tag verendet. …“

// Charles Baudelaire:
// An Sainte-Beuve
// Aus: ‚Der Spleen von Paris‘, 1869
// (Übersetzt von Simon Werle, 2019)

lemon / 1 Februar 2020 / Fraktal.Text, Kunst.Encoder / 0 Comments

lemon / 31 Januar 2020 / Found.Stuff, Kunst.Encoder, Visual.Notes / 0 Comments

lemon / 24 Januar 2020 / Akustische.Wellen, Found.Stuff, Kunst.Encoder / 0 Comments

[Terry Jones (1942 – 2020) … ]

1971koepi #17: “ … Lovely mother Mandy. „There’s no Messiah in here. There’s a mess all right, but no Messiah. Now go away! Now piss off!“ Thanks for that dear Terry. …“

En-Passant #34 “ … Jehova! …“

Desconocido #34.1: “ … Er hat „Jehova“ gesagt! STEINIGT IHN! …“

GeHa1967: “ … ist Weibsvolk anwesend? …“

Das abgelehnte Polizeipferd: “ … verstellt Stimme Nein, nein, nein! …“

Gnurg #46: “ [Monty-Python-Darsteller Terry Jones ist tot] … The Meaning of Life Part VII – Death …“

PertlyCornflakes #11 “ … Terry Jones schaffte mit Monty Python etwas, dass wir im Heute nur schmerzlich vermissen können. … Um Andrej Tarkowskij zu bemühen, dem großen Vordenker und Lehrer des Films, dank Terry Jones schauten wir nicht nur, mit ihm zusammen konnten wir sehen. …“ | https://www.zeit.de/kultur/2020-01/monty-python-darsteller-terry-jones-ist-tot?cid=51261334#cid-51261334

BeachBuddy: “ … Terry Jones, die „Grande Dame“ von Monty Python. …“

Raucherhusten: “ … Die Mama unseres Herrn. Er wird unvergessen bleiben! …“

Bananenrepublik_at: “ … Nie Nie… „

konfusius von der leisnitz: “ … pah – das ist nur ein kratzer! …“

Kellro77: “ … „einigen wir uns auf unentschieden“ …“

angmar hexenkönig: “ … Hilfe, Hilfe, ich werde unterdrückt! …

xyz: “ … Irgendwelche wässrige Schlampen, die in Tümpeln hocken, sind kein Ersatz für ein basisdemokratisches Votum (oder so ähnlich) …“

Wachtmeister Barbrady: “ … Otternasen, Buchfinkenhirne, Zaunkönigleber! …“

DerDocht: “ … Jeder nur ein Kreuz ;-) …“

Rupert IV: “ … Ich werde diese Schallplatte nicht kaufen, sie ist zerkratzt! …“

It is sratched!: “ … Nudge, nudge, Terry! …“

Sensenmann: “ … Was brennt besser als eine Hexe? Noch mehr Hexen! …“

Zac McCracken: “ …
A: Der heilige Gral ist im Schloss von Aaaaaahhhh.
B: Was, wo ist er?
A: Der heilige Gral ist im Schloss von Aaaaaahhhh. Ja … das steht hier. … Er muss gestorben sein, während er das schrieb. …“

Streifenkarl: “ … es war die Lachsschaumspeise …“

Beissreflex: “ … Und ich sage Ihnen: Dieser Vogel ist tot. …“

// Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000113611838/monty-python-legende-terry-jones-verstorben

// Nachtrag:
// … Der Asteroid (9622) Terryjones ist nach Jones benannt.
// https://de.wikipedia.org/wiki/Terry_Jones_(Komiker)
// https://de.wikipedia.org/wiki/(9622)_Terryjones

lemon / 22 Januar 2020 / Cinema.Exposure, Found.Stuff, Kunst.Encoder, Visual.Notes / 0 Comments

[Fellini #27… ]

Arno Widmann (19.01.2020): “ … In einem Interview mit Wolfram Schütte erklärte Rainer Werner Fassbinder über Federico Fellini: „Das sind die perfektesten Filme für mich, die es gibt. Da gibt es keine schwache Sekunde, nichts, und das ist das persönlichste Kino, das ich kenne.“ (FR vom 31. Januar 1976) Ich beginne mit diesem Zitat, weil ich mich inzwischen so einsam fühle mit meiner grenzenlosen Begeisterung für die Filme Fellinis. …“ | Aus: „Fellini zum 100. Geburtstag: Er liebte die, die er karikierte“ | https://www.fr.de/kultur/tv-kino/fellini-100-geburtstag-liebte-karikierte-13450960.html

Stingadsguck (20.01.2020): “ … Hab erst am Wochende „Die Stadt der Frauen“ wieder gesehen. Fellini und vor allem auch Bergmann verstanden es, den Bildern eine Poesie zu verleihen, die bis heute unerreicht ist. Das Geheimnisvolle, der Mythos, die Psychologie der menschlichen Existenz ist allgegenwärtig und man hat nach einem Fellinifilm immer das Gefühl geträumt zu haben. Danach wacht man auf, irritiert, erstaunt, verführt und stimuliert, ohne genau zu wissen, was man jetzt da eigentlich gesehen hat. Der Beweis das Kino Kunst sein kann. …“ | Kommentar zu: https://www.derstandard.at/story/2000113483828/in-italien-wo-die-zitronen-und-die-neurosen-bluehen

lemon / 20 Januar 2020 / Cinema.Exposure, Fraktal.Text, Kunst.Encoder / 0 Comments

1 2 3 67