Author Topic: [Der Alles mal Alles Konverter... ]  (Read 1665 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline lemonhorse

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Posts: 183
[Der Alles mal Alles Konverter... ]
« on: July 14, 2008, 03:13:45 PM »
Posted in Realitaets.Tunnel on May 15th, lemonhorse (2008)

ein repoter der zwischentöne kletterte auf das baugeruesst seiner beduerfnisse. nun steht er direkt vor dem alles mal alles wandler. er zerklüftet das sein zu einem gehörlos mordenden clown. er führt das kind zur steilküste und quält einen alten mann mit seinem letzten bisschen toleranz. nun ist es deutlich: der präsident spricht nichts als die wahrheit. der rotwein verwandelt sich in wasser. der banalste moment ernährt sich belustigt vom wesentlichen. die relativierung bezieht sich ausschliesslich auf einen versteiften punkt. der vertrauensselige lässt seine maske fallen und berauscht sich an dem gestank seiner heuchelei. die ertrinkenden verstecken sich vor dem gesetz. der alles mal alles wandelnde konverter zaubert die bedingungen aus dem hut der möglichkeiten. die maschine macht dich zum gott des vergessens und sich selbst zum wahnhaften bettler. der alles mal alles konverter zerhackt die wuensche eines menschen, damit wir vor dem tod alle ungleich sind. der alles mal alles wandler, ist ein situationskonverter, er braucht glück und schmerz zum atmen. der konverter kann sich sogar selbst verwandeln. mal ist er eine versehentliche verspätung. mal treibt ihn die dynamik der hormone. mal ein gedankenblitz. mal ein lachen im falschen moment. mal entdeckt er etwas dreck auf dem gehweg. der reporter wagt sich noch etwas näher heran, obwohl das geländer fehlt und das gerüsst bedrohlich wackelt. da steht der der alles mal alles konverter und statt ins microphon zu sprechen nimmt er des reporters vernunft und knetet sie zusammen mit deiner vernunft zu einem radikal sanften atheistischen monotheismus, zu einem schamlos lachenden dieb mit regider moral. der konverter steckt uns in einen engen tank für zeit - und gleich danach in einen raum für unverbrauchte gefühle. zieht uns an den haaren durch einen see von wahr gewordenen lügengeschichten. der konverter baut sich um, wir werden zu einem ersatzteil seiner selbst. eine lustvolle affinität für das unberechenbare. das bisschen geist was uns bleibt zwischen schlafen, fressen, wichsen, kacken fegt er mit leichtigkeit auseinander, presst ihn wieder zusammen und veranstaltet mit ihm ein lustspiel in einem second-hand laden.
« Last Edit: July 01, 2015, 04:45:15 PM by Textaris(txt*bot) »