Author Topic: [Das Wort der Woche... ]  (Read 54997 times)

0 Members and 2 Guests are viewing this topic.

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 8683
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW2/2018)... ]
« Reply #150 on: January 12, 2018, 03:12:10 PM »
Quote
Kritik am angeblichen Narzissmus und der emotionalen und ökonomischen Unreife der heute Achtzehn- bis Achtunddreißigjährigen war in den letzten Jahren so omnipräsent wie Schminktutorials auf YouTube.


Aus: "Eine Serie voll Selbsthass" Patrik Schmidt (11. Januar 2018)
Quelle: http://www.zeit.de/kultur/film/2018-01/search-party-serie-millenials-kritik

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 8683
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW6/2018)... ]
« Reply #151 on: February 07, 2018, 10:26:09 AM »
Quote
Ein Mann soll sich laut „Frankfurter Rundschau“ mit Scheiblettenkäse belegt, eine Nylonstrumpfhose über den Oberkörper gezogen und einen Plastikregenmantel angezogen haben, in einen Taucheranzug gestiegen sein und sich dann mit einer Plastiktüte über dem Kopf vor die eingeschaltete Heizung gesetzt haben.


Aus: "Autoerotische Todesfälle: Sterben für den Orgasmus" Von dpa (07.02.2018)
Quelle: https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/1016735/autoerotische-todesfaelle-sterben-fuer-den-orgasmus

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 8683
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW9/2018)... ]
« Reply #152 on: February 28, 2018, 05:21:54 PM »
Quote
Nicole und ich haben eine eigene Sprache für unsere Wertschätzung. Wenn sie sagt "Ich hasse dich", weiß ich, ich habe alles richtig gemacht.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/leben/reden-wir-ueber-liebe-sadomasochisten-sind-die-letzten-romantiker-1.3849738 Violetta Simon, 28. Februar 2018

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 8683
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW11/2018)... ]
« Reply #153 on: March 15, 2018, 04:08:51 PM »
Quote
[...] Rainer Herzog, Samstag, 10. März 2018 um 18:35:00 MEZ
"Beide haben diesen distinguierten Mr- Spock- Look..."..."ein Look und Style für den ergrauten Denker und Wirker..."
Sehr gut, Michael! Der Hass auf Steiner und die Anthroposophen hat endlich ein neues Objekt im Visier: Das Aussehen! Nicht nur, dass das alle Rassisten, Antisemiten und/oder mystisch durchgeknallte Schwärmer sind - die sehen auch noch alle scheisse aus. ...

Stephan Birkholz, Montag,  ... 2018: ... 
Gesinnungsspanner  ... seine Selbstdarstellungsnotdurft verrichten ... Die eigentlich elementare Frage, welche mich ganz persönlich betrifft und seit langer Zeit begleitet ist, warum rational-intellektuelle Betrachtungen im anthroposophischen Kontext so oft wie die Bedrohung mit einer Waffe erlebt werden und entsprechende Reaktionen von Flucht bis Selbstverteidigung mit okkulten Kampfsportarten hervorrufen.

Michael Eggert, Montag, 12. März 2018 um 00:41:00 MEZ
Der anti- intellektuelle Beißreflex erscheint mir vor allem ein Ersatz zu sein für die, die den Inneren Zugang zum substantiellen Quell verfehlen. Das ist das Lärmen des enttäuschten Kindes, so wie die Verschwörungstheorien der Ersatz für reales spirituelles Empfinden sind. Das frustrierte Ego türmt den Unsinn auf und füttert sich selbst mit dem süßen Brei des vernebelten Bewusstseins.


Zusammenhangslose Wortklauberei aus Kommentaren zu: https://egoistenblog.blogspot.de/2018/03/mr-spock-und-andere-auerirdische-im.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 8683
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW15/2018)... ]
« Reply #154 on: April 10, 2018, 05:03:45 PM »
Quote
[...] Derzeit bewegen die US-Medien Behauptungen des ehemaligen Pornostars Stephanie Cliffords alias "Stormy Daniels", sie habe Mitte der Nuller Jahre nach einem Golfturnier einen One-Night-Stand mit dem jetzigen Präsidenten gehabt und ihm mit einer Zeitschrift den Hintern versohlt - was dieser bestreitet. Trumps Rechtsanwalt Michael Cohen zahlte ihr 2016 trotzdem 130.000 Dollar, damit sie Ruhe gibt, wie er sagt.

Quote
     mind.dispersal, 10.04.2018 16:56

... Für die sexuelle Selbstbestimmung von weißen, heterosexuellen, privilegierten Männern ist aber natürlich niemand zuständig. Typisch.



Quelle:  https://www.heise.de/tp/features/FBI-Durchsuchung-bei-Trumps-Anwalt-4014901.html Peter Mühlbauer (10. April 2018)

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 8683
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW15/2018) II... ]
« Reply #155 on: April 12, 2018, 09:54:37 AM »
Quote
Experten sagen, Gangsta-Rapper singen schlimme Sachen, aber sie meinen es nicht so. ... Die narzisstische Zurschaustellung abgeklärter Verantwortungslosigkeit ist allerdings kein Privileg eines hemmungslos kalkulierenden Segments der Musikindustrie. Vielmehr hat es den Anschein, als sei der einheimische Rap nur die Avantgarde einer neuen Rhetorik der Selbstbehauptung, die sich als Hass-Kommunikation in den sozialen Medien breitgemacht und längst auch im Deutschen Bundestag eine Bühne gefunden hat. Wie anders soll man die Twitter-Nachrichten der AfD-Abgeordneten Beatrice von Storch verstehen, die keine Gelegenheit auslässt, sich als Domina einer rechtspopulistischen Gangsta-Kultur zu präsentieren.


Aus: "Gangstarap - Avantgarde der Verachtung" Harry Nutt (10.04.2018)
Quelle: http://www.fr.de/kultur/musik/kollegah-und-farid-bang-gangstarap-avantgarde-der-verachtung-a-1483704