Author Topic: [Das Wort der Woche... ]  (Read 59078 times)

0 Members and 3 Guests are viewing this topic.

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW25/2013)... ]
« Reply #105 on: June 19, 2013, 04:40:15 PM »
Quote
Es war zwar still – aber mit Nachdruck.

"Ein Nachruf - Eine seltsame Art von Melancholie"
Radek Krolczyk über den Bremer Maler Norbert Schwontkowski (18.06.2013)
Quelle: https://www.taz.de/Ein-Nachruf/!118356/


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW27/2013)... ]
« Reply #106 on: July 01, 2013, 10:16:33 AM »
Quote
Und unsere Regierung schweigt laut.

Jens Grochtdreis, 26.06.2013 um 07:26
Kommentar zu: "Das Internet ist kaputt [Updates]"
Das aktuelle Ausmaß der grundlosen Überwachung durch Systeme wie Prism oder Tempora und was da noch alles ans Licht kommen mag, lässt jedoch viele bisherige Verschwörungstheorien lächerlich naiv wirken. ...
http://www.spreeblick.com/2013/06/25/das-internet-ist-kaputt/#comment-813588

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche KW32/2013... ]
« Reply #107 on: August 06, 2013, 10:12:28 AM »
Quote
Julian [Assange] has turned out to be a Tim Leary at the NSA’s psychiatric convention.

From: "The Ecuadorian Library - or, The Blast Shack After Three Years" Bruce Sterling (03.08.2013)
Source: https://medium.com/geek-empire-1/a1ebd2b4a0e5


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[KW 9 / 2014... ]
« Reply #108 on: February 24, 2014, 10:13:35 AM »
Quote
Ich selbst unterhalte jedoch eine eher zaghafte Beziehung zur Theorie. Zumal ich Lacan auch eigentlich nur verstehe, wenn Slavoj Žižek ihn anhand von Hitchcock erklärt.

Jonathan Lethem (20.02.2014), Quelle: http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/linke-melancholie

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW23/2014)... ]
« Reply #109 on: June 03, 2014, 01:06:39 PM »
Quote
[Wenn sich Hannah Hart für "My Drunk Kitchen" vor die Kamera stellt, sind Zutaten und Zubereitung Nebensache - viel wichtiger ist der Alkoholpegel] - Für Frauen, die in Anbetracht der neokonservativen Hausfräulichkeit, die die Blogosphäre dominiert, um ihre Selbstachtung ringen, ist Hart ein Triumph.

Aus: "Videobloggerin Hannah Hart: Besoffen kochen" Chris Köver (03.06.2014)
Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/my-drunk-kitchen-hannah-harts-rezept-zum-erfolg-a-935593.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche: KW30/2014... ]
« Reply #110 on: July 01, 2014, 05:35:12 PM »
Quote
Die Weltverbesserungsabsichten sind manchmal auch nur eine Ausrede dafür, sich nicht mit der eigenen Pathologie auseinandersetzen zu müssen.


Quelle: http://www.heise.de/tp/foren/S-Re-Inhalt/forum-283131/msg-25546050/read/
Kommentar zu: http://www.heise.de/tp/artikel/42/42343/1.html

« Last Edit: July 24, 2014, 11:36:27 AM by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[KW31/2014... ]
« Reply #111 on: July 31, 2014, 12:09:06 PM »
Quote
BonChauvi 30.07.2014, 12:22 Uhr

[Zitat von sysop] Die Formulierung "nach geheimdienstlichen Erkenntnissen" hat seit der NSA-Affäre einen neuen Klang. Die Lügen der Dienste stellen die Glaubwürdigkeit aller ihrer Behauptungen in Frage - zum Beispiel im Ukraine-Konflikt. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-ueber-geheimdienst-beweise-nach-der-snowden-affaere-a-983570.html

Ich glaube an die von Geheimdiensten vorgelegten Beweise ohnehin nur dann, wenn sie von Colin Powell persönlich präsentiert werden.


http://forum.spiegel.de/showthread.php?p=16276697#post16276697



« Last Edit: July 31, 2014, 12:47:52 PM by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche KW 40 (2014)... ]
« Reply #112 on: October 02, 2014, 11:02:04 AM »
Quote
Das Begehren sei rechtsmissbräuchlich, weil die Behörde keine Kopieranstalt für die Privatsammler pornographischen Materials sei.


Aus: "Öffentlich-rechtliche Kopieranstalt für die Privatsammler pornographischen Materials" Markus Kompa (30.09.2014)
Quelle: http://www.heise.de/tp/news/Oeffentlich-rechtliche-Kopieranstalt-fuer-die-Privatsammler-pornographischen-Materials-2407382.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Autosuggest & Das Wort der Woche KW42/2014... ]
« Reply #113 on: October 16, 2014, 10:30:52 AM »
Kommentare zu: "Google Suggest: Ostdeutsche – Unterschicht, aber gut im Bett?"
http://www.zeit.de/digital/internet/2014-10/google-autosuggest-ostdeutsche/

Quote
   mathiasR68
    vor 2 Stunden 58 Minuten

Ich bin Ossi und kopuliere fünfmal täglich, natürlich in Uniform und mit HarzIV-Bescheid.

http://www.zeit.de/digital/internet/2014-10/google-autosuggest-ostdeutsche/seite-2?commentstart=1#cid-4008756

Quote
   DAS BÖSE
    vor 23 Minuten

Wessies sind talentierte Amazonbesteller und Kaufhausbesucher und sind auch die, die die Handtücher in ausländische Sonnenstühle legen und eine Kiste Bier dazu, um sich dann vorzustellen, es mit einer Ossifrau daheim zu treiben. Anstatt in der Karibik als laufende Weihnachtsgans ausgenommen zu werden. So hat jeder seine guten Gewohnheiten. Warum auch nicht!

http://www.zeit.de/digital/internet/2014-10/google-autosuggest-ostdeutsche/seite-2?commentstart=17#cid-4009166

« Last Edit: October 16, 2014, 10:32:56 AM by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das beste Beispiel für diese Erkenntnis ist (KW47/2014)... ]
« Reply #114 on: November 27, 2014, 11:28:34 AM »
Quote
... Marianna Lieder: Heißt das, dass sich bereits vor der Geburt entscheidet, ob und wie sehr ein Mensch zu psychischen Erkrankungen neigt?
Roth: Keinesfalls. Ungünstige Erbanlagen können durch Fürsorge und Zuwendung in den ersten Lebensjahren wieder wettgemacht werden. Ob genetische Vorbelastung zum Problem wird, hängt von der frühkindlichen Bindungserfahrung ab.

Strüber: Das beste Beispiel für diese Erkenntnis ist einer unserer Kollegen – ein Neurowissenschaftler, der sich mit Gehirnen psychopathischer Krimineller beschäftigt hat. Er hatte einen Hirnscan auf dem Schreibtisch, bei dem er dachte: das ist das Musterbild eines Psychopathen-Gehirns. Dann stellte er fest, dass es sich um sein eigenes Gehirn handelte.

Marianna Lieder: Eine ziemlich unerfreuliche Feststellung.

Strüber: Sein Stammbaum, den er daraufhin erforschte, gibt auch keinen Anlass zur Heiterkeit. Unter seinen Vorfahren waren mehrere, teils sehr grausame Mörder. Auf Nachfrage haben ihm Mitarbeiter bestätigt, dass er tatsächlich über Charaktereigenschaften verfügt, die für Psychopathen typisch sind: er besitzt kaum Einfühlungsvermögen, ist relativ rücksichtslos und scheint Angst nicht zu kennen. Aber er ist nie straffällig geworden. Trotz der Erbanlagen hat er sich nicht zum pathologischen Psychopathen entwickelt, sondern „nur“ zu einem emotionsarmen, erfolgreichen Wissenschaftler.


Aus: "Im Wirbel der Neuronen" Marianna Lieder (11/2014)
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/kultur/hirnforschung-wie-das-gehirn-die-seele-macht-im-wirbel-der-neuronen/11038380.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW 50, 2014)... ]
« Reply #115 on: December 11, 2014, 01:36:10 PM »
Quote
[...] Ich finde es zu billig, sich über den „Focus“ lustig zu machen, nur weil Bastian Schweinsteiger in dem exklusiven „Focus“-Interview, in dem der Fußballspieler zum ersten Mal seit der WM spricht, teilweise fast wörtlich dasselbe sagt wie in dem „Bild“-Interview, in dem er vor Monaten zum ersten Mal seit der WM sprach. ...


Quelle: http://www.stefan-niggemeier.de/blog/20001/beim-focus-wirbt-der-chef-noch-selbst/ (10 Dez 14)

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW2 / 2015)... ]
« Reply #116 on: January 07, 2015, 10:27:05 AM »
Quote
 In Hamburg wurde von einer Privatperson eine Anti-PEGIDA-Veranstaltung namens TEGIDA (=Tolerante EuropäerInnen gegen die Idiotisierung des Abendlandes) angemeldet.


Inga Zimmermann am 5. Januar 2015 um 10:39
Quelle: http://blog.zeit.de/hamburg/fahrradstrasse-freezers-towers-und-tegida/

http://www.elbmelancholie.de/2015/01/05/tegida-gemeinsam-gegen-pegida-08314/
« Last Edit: January 07, 2015, 10:28:49 AM by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW3/2015)... ]
« Reply #117 on: January 16, 2015, 04:07:06 PM »
Quote
Das Kino war einmal der natürliche Ort der Zigarette – "eine Schule der Semiotik des Rauchens", wie der Filmkritiker Georg Seeßlen meint.


Aus: "Zigaretten - Glühender Phallus" Ulrich Rüdenauer (16. Januar 2015)
Quelle: http://www.zeit.de/kultur/literatur/2015-01/thank-you-for-smoking-zigarette-im-film

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW12/2015)... ]
« Reply #118 on: March 18, 2015, 04:25:35 PM »
Quote
Die Phase, als sich reiche Unternehmer noch ein Bild von Kippenberger kauften anstatt zur Domina zu gehen, ist vorbei.


Aus: "Georg Seeßlen: Eine Revolte für die Kunst" Interview: Tobias Timm (DIE ZEIT Nº 35/2014)
Quelle: http://www.zeit.de/2014/35/georg-seesslen-kunstmarkt
« Last Edit: April 21, 2015, 02:25:42 PM by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9035
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Wort der Woche (KW17/2015)... ]
« Reply #119 on: April 21, 2015, 12:06:48 PM »
Quote
Immer mehr Menschen quälen sich aufgrund der dummheitsintoleranztypischen Symptomvielfalt mehr schlecht als recht durch den Alltag.


Aus: "Ich glaub ich bin intolerant. Echt jetzt." Alina (2. April 2015)
Quelle: http://www.blogrebellen.de/2015/04/02/ich-glaub-ich-bin-intolerant-echt-jetzt-2/
« Last Edit: April 21, 2015, 02:25:04 PM by Textaris(txt*bot) »