Author Topic: [Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]  (Read 14282 times)

0 Members und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« on: Mai 08, 2007, 10:56:47 vorm. »
Quote
[...] Zum ersten Mal in der mehr als sechsjährigen Amtszeit von Bush wurde bei einem Staatsessen die formellste Protokollform angeordnet. Bei dem offiziellen Essen waren Frack und weiße Fliege Pflicht.

Bushs Frau Laura hat bei dem Modeschöpfer Oscar de la Renta extra ein besticktes, türkisfarbenes Seidenkleid mit einem passenden bestickten Bolero in Auftrag gegeben. Die Farbe sei mit dem Buckingham-Palace abgesprochen worden, damit die Queen und die First Lady farblich zueinander passten, berichtete die „Washington Post“.


Aus: "Washington: Bush-Versprecher bei Queen-Besuch" (07.05.07)
Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/washington_aid_55627.html

« Last Edit: Juni 05, 2012, 01:15:26 nachm. by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
Quote
[...] Die 21-Jährige gab ihrem Prinzen öffentlich einen innigen Kuss. Während des Konzerts flüsterte Harry ihr mehrmals etwas in Ohr und brachte sie damit zum Lachen, wie der "Mirror" berichtete. Harry grüßte zur Eröffnung des Konzerts von der Bühne seine Kameraden vom Militär, die sich derzeit im Irak aufhalten: "Ich wünschte, ich könnte bei euch sein. Es tut mir leid, dass ich es nicht kann. Wir möchten euch sagen: Bleibt gesund." Mitte Mai war Prinz Harry aus Sicherheitsgründen ein Einsatz im Irak verwehrt worden.

Aus: "WILLIAMS LIEBESLEBEN: Ein Prinz, ein Mädchen, ein Seitenblick" (02. Juli 2007)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,491956,00.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Die beiden hätten ihre Probleme besprochen... (Notizen)]
« Reply #2 on: Juli 06, 2007, 09:29:11 vorm. »
Quote
[...] Prinz William ist einem Zeitungsbericht zufolge nach zwölf Wochen Trennung wieder mit seiner langjährigen Freundin Kate Middleton vereint. Die beiden hätten ihre Probleme besprochen und seien sich nun näher als je zuvor, zitierte die Zeitung "Sun" am Freitag eine nicht näher bezeichnete Quelle.

Aus: "Näher als je zuvor: William holt Kate zurück" (Freitag, 6. Juli 2007)
Quelle: http://www.n-tv.de/823888.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[„Stars are Blind“... (Notizen)]
« Reply #3 on: Juli 09, 2007, 09:11:50 nachm. »
Quote
[...] Hotelerbin Paris Hilton hat es nach ihrer Haftentlassung nur kurze Zeit ohne Partys ausgehalten: Die 26-jährige besuchte am Wochenende den angesagten Club „Les Deux“, wie das US-Magazin „People“ auf seiner Website berichtete. Hilton sei in Begleitung ihrer Schwester Nicky und einer weiteren Freundin in dem Club in Hollywood erschienen.
Mit schwarzer Federboa angetan habe sie zunächst am Tisch gesessen, während zwei Leibwächter versuchten, neugierige Fans am Fotografieren zu hindern. Später tanzte sie mit in die Luft gerecktem Arm und sang die gespielten Musiktitel mit, auch ihre eigene – mäßig erfolgreiche – Single „Stars are Blind“.
„Paris war superglücklich und hat viel gelacht“, sagte ein Clubbesucher laut „People“.


Aus: " Prominente: Paris Hilton lässt es wieder krachen" (9. Juli 2007)
Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article1011981/Paris_Hilton_laesst_es_wieder_krachen.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Chelsy war nicht zum Feiern aufgelegt... (Notiz, Tränen)]
« Reply #4 on: November 12, 2007, 11:16:14 vorm. »
Quote
[...] Die Tatsache, dass er sich an ihrem 22. Geburtstag lieber mit Freunden das Finale der Rugby-WM in Paris angesehen habe, habe für Davy das Fass zum Überlaufen gebracht. „Ich habe genug“, habe die attraktive Blondine anschließend Freunden mitgeteilt, berichtet die Zeitung.


Aus: "Trennung: Prinz Harry ist wieder solo" (11.11.07)
Quelle: http://www.focus.de/panorama/boulevard/trennung_aid_138829.html

-.-

Quote
[...] Als er Chelsy vor kurzem an ihrem 22. Geburtstag versetzte und sich lieber das Finale der Rugby-WM in Paris ansah, hatte die Südafrikanerin endgültig genug. «Jetzt reicht es», soll sie Freunden gesagt haben.

Trotzdem waren die beiden kurz darauf noch einmal gemeinsam im Londoner Nachtclub «Amika» unterwegs. Der Abend endete jedoch mit einer Enttäuschung. Chelsy war nicht zum Feiern aufgelegt und brach in Tränen aus. Nach dem vorzeitigen Verlassen des Clubs saß sie alleine auf dem Rücksitz der Limousine, während Harry mit versteinertem Gesicht neben dem Fahrer Platz nahm.


Aus: "Prinz Harry erhält von Freundin den Laufpass" (11. Nov 2007)
Quelle: http://www.netzeitung.de/entertainment/people/806050.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Harry simst Chelsy zurück... (Notiz, SMS-Nachrichten)]
« Reply #5 on: November 21, 2007, 10:01:26 vorm. »
Quote
[...] London - Prinz Harrys Bemühungen scheinen von Erfolg gekrönt: Er soll sich mit seiner Freundin Chelsy Davy eine Woche nach der Trennung wieder versöhnt haben, berichtet der "Daily Mirror". Harry habe zugesagt, der Beziehung künftig mehr Bedeutung zu geben. Er habe der 22-Jährigen, die in Leeds Jura studiert, zahlreiche SMS-Nachrichten geschickt und auch in Telefonaten um einen Neubeginn gebeten.


Aus: "REUIGER PRINZ: Harry gewinnt Chelsy mit SMS-Terror zurück" (20. November 2007)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,518412,00.html

-.-

Quote
[...] "Chelsy wollte ihn sowieso zurück", verriet ein Freund dem "Daily Mirror". "Sie wollte ihn nur ein bisschen zappeln lassen." Zur Trennung war es nach mehr als drei Jahren gekommen, als Chelsy, die für ihren Prinzen extra von Südafrika nach England gezogen war, ihren 22. Geburtstag allein in Leeds feiern musste. Harry war lieber mit Freunden zum WM-Rugby-Finale nach Paris geflogen.

Da zog die Blondine die Notbremse. Unter Tränen machte sie Schluss mit ihm - am Handy!


Aus: "Liebes-Comeback für Prinz Harry und Chelsy" (21. November 2007)
Quelle: http://www.abendblatt.de/daten/2007/11/21/818678.html

-.-

Quote
[...] Nach stundenlangen Telefonaten und SMS-Bombardement sei Chelsy bereit, Prinz Harry eine zweite Chance zu geben, berichtet die Zeitung "Daily Mirror". Er habe ihr deutlich gemacht, dass er nicht ohne sie sein wolle. Ein nicht näher genannter Freund erklärte allerdings, dass Chelsy ihn im Grunde nur "ein bisschen schwitzen" sehen wollte.


Aus: "Prinz Harry und Chelsy: Mit SMS-Terror zum Erfolg" (20.11.2007)
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/,ra6m1/leben/artikel/90/143767/

-.-

Quote
[...] Prinz Harry habe Chelsy mit Telefonaten und SMS-Nachrichten geradezu bombardiert.


Aus: "Britisches Königshaus: Prinz Harry und Freundin wieder vereint" (20.11.2007 23:50)
Quelle: http://www.zeit.de/news/artikel/2007/11/20/2423423.xml

-.-

Quote
[...] Der 23-Jährige habe Chelsy mit SMS-Nachrichten und Telefonaten geradezu bombardiert.

[...] Prinz Harry hat sich dem Zeitungsbericht nach entschuldigt und versprochen, die Beziehung nun ernster zu nehmen. Der Palast kommentierte den Bericht nicht. (N24.de, nz)


Aus: "Prinz Harry simst Chelsy zurück " (20. November 2007)
Quelle: http://www.n24.de/news_stories/article.php?articleId=168860&teaserId=174217

« Last Edit: November 21, 2007, 10:45:46 vorm. by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Dieses Gefühl der Selbstbestimmtheit... (Notiz, Paris Hilton, Angela Merkel)]
« Reply #6 on: Dezember 05, 2007, 02:30:32 nachm. »
Quote
[...] Party-Girl Paris Hilton (23) bewundert Angela Merkel (53), auch wenn ihr nicht alles an der Kanzlerin gefällt. „Ich finde, dass Angela Merkel eine besonders hübsche Frau ist. Sie hat eine tolle Ausstrahlung. Aber ihre Haare könnten meiner Meinung nach ein paar blonde Strähnen vertragen“, sagte Hilton der Zeitschrift „Vanity Fair“.

Es sei großartig, dass Deutschland eine Frau an der Spitze der Regierung hat. „Es ist toll, wenn endlich Frauen auch die Chance bekommen, bestimmte Ämter und Machtpositionen zu erreichen.“ Sie selbst behaupte sich ja auch in einer von Männern dominierten Welt. „Ich bin als Geschäftsfrau erfolgreich, arbeite sehr hart und verstecke meine Weiblichkeit trotzdem nicht. Mir ist es wichtig, niemals von einem Mann finanziell abhängig zu sein. Dieses Gefühl der Selbstbestimmtheit kann ich allen Frauen auf der Welt nur wärmstens empfehlen“, sagte die Hotelerbin.


Aus: "Strähnchen: Paris Hilton gibt Merkel Styling-Tipps" (5. Dezember 2007)
Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article1432027/Paris_Hilton_gibt_Merkel_Styling-Tipps.html




Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Offenbar die gleiche Wellenlänge... (Notiz, Prinz Harry in Afghanistan)]
« Reply #7 on: M?RZ 03, 2008, 12:25:30 nachm. »
Quote
[...] Die junge Harrier-Pilotin und Harry – der offiziell mit Chelsy Davy liiert ist – hatten offenbar die gleiche Wellenlänge und sollen unter anderem ausgiebig über ihr gemeinsames Hobby Skifahren gesprochen haben.


Aus: "Prinz Harry in Afghanistan: Heftiger Flirt an der Frontlinie" (02.03.08)
Quelle: http://www.20min.ch/unterhaltung/people/story/19475711

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
Quote
[...] Charles - im grauen Anzug und mit blauer Krawatte - warf einen Blick auf die von Marley favorisierte Gibson-Gitarre, Camilla schaute sich Tourfotos und weitere Devotionalien an.

[...] Für die Reise zwischen den Inseln hat Charles eine 75 Meter lange Luxus-Yacht gebucht, die mit Fitness-Raum und Sauna ausgestattet ist und Platz für 24 Mann Besatzung bietet. Dies sei billiger und vor allem auch umweltfreundlicher, als jedes Mal ein Flugzeug zu mieten, hieß es.


Aus: "REGGAE-TROMMLER: Charles und Camilla huldigen Bob Marley"
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,541160,00.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Doch Harrys Liebe zur Armee war stärker... ]
« Reply #9 on: Januar 27, 2009, 11:02:29 vorm. »
Quote
[...] Einen Prinzen an der Angel zu haben, war der in Zimbabwe geborenen Chelsy nicht genug. Sie wollten einen, der Zeit für sie hat. Doch Harrys Liebe zur Armee war stärker als die für die Blondine. Kasernen, Kameraden, Kampfzonen waren ihm wichtiger, schreibt auch die Zeitung „News of the World“. Dagegen kam sie nicht an. „Sie wollte nicht länger die zweite Geige spielen“, sagen Freunde.

[...] Mehr als 40 Minuten musste die Arme nach einem Langstreckenflug warten, bis Harry endlich antanzte. Dann erschien er nicht zur Party an ihrem 22. Geburtstag. Harry setzte eigene Prioritäten, fuhr lieber zu einem Rugby-Match nach Paris. Klasse. Als Chelsy im vergangenen November im dünnen Kleidchen zu Prinz Charles' 60. Geburtstag mit dem Zug anreiste, vergaß Harry wieder, sie vom Bahnhof abzuholen.

[...] Fünf Jahre waren Dianas Kleiner und die Blondine aus Afrika ein Paar. Am Anfang war die Beziehung geheim, Chelsy ging noch auf ein Mädcheninternat in der Nähe von Charles' Landsitz Highgrove. Dann entwickelte sich eine Fernbeziehung (sie studierte in Kapstadt, er ging 2005  zum Militärdrill nach Sandhurst), sie verbrachten romantische Liebesurlaube in Mozambique und Botswana – Afrika verband die beiden, genauso wie der Alkohol und fröhliche Partys.

...


Aus: "Trennung von Chelsy Davy und Harry Sie fühlte sich vom Prinz „betrogen“ - Eine Bilanz von BILD-London-Korrespondentin Christina Mänz" (26.01.2009)
Quelle: http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/royals/2009/01/26/harry-und-chelsy-trennung/sie-fuehlte-sich-vom-prinz-betrogen.html



Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das Delfin-Tattoo... (Notizen)]
« Reply #10 on: Juni 28, 2010, 03:40:50 nachm. »
Quote
[...] Es gab ein Treffen in Downing Street No. 10, dem Amts- und Wohnsitz des britischen Premierministers, Fotos der Politpaare vor der Haustür der bekannten Adresse und später ein munteres Beisammensein in den schweren Polstermöbeln. Man lächelte für die Kameras und feierte die Harmonie.

Nun aber wettert Carla Bruni auf ihrer Homepage gegen den Stil ihres britischen Konterparts. Und sie tut es ganz ladylike, mit wohl dosierten Spitzen, getarnt als Komplimente.

Mrs. Cameron sei "eine Art Stilikone" schrieb Bruni laut "Daily Mail" auf ihrer Homepage. "Eine Art Stilikone"? Das ist kein Kompliment, sondern eher eine verbale Backpfeife, subtil ausgeteilt ausgerechnet von der Frau, die weltweit als Fleisch gewordene Modegöttin gefeiert wird.

Die 39-Jährige Samantha Cameron, derzeit mit ihrem vierten Kind im sechsten Monat schwanger, habe einen sehr "legeren, bodenständigen" Stil, befand Frau Bruni weiter - und nahm Bezug auf das Delfin-Tattoo, das den Knöchel der Premiersgattin ziert. Ein "legerer" Stil ist kein Stil, so könnte man das Urteil von Carla Bruni verstehen.

Die Tätowierung, die "aus ihrer Jugend" stamme, sei typisch für den "sehr legeren Stil" einer Frau, die - wenn man sie nach ihrem Mann frage - auch offen über dessen Macken im Alltag spreche, resümierte Carla Bruni.

Bruni selbst nutzte den Auftritt vor der Downing Street, um sich modeltypisch in Szene zu setzen: Sie trug ein enges Kleid von Dior und Schuhe von Christian Louboutin.

Die "Daily Mail" will erfahren haben, dass Samantha Cameron, Tochter aus gutem Hause und frühere Kunststudentin, übrigens nicht mit Brunis Urteil einverstanden sei.

...


Aus: "Bruni lobt Samantha Cameron in Grund und Boden" han (28.06.2010)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,703306,00.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Balthazar Getty zum Beispiel... (Notizen)]
« Reply #11 on: September 21, 2010, 09:47:22 vorm. »
Quote
[...] Balthazar Getty zum Beispiel hat sich nach seiner ausschweifenden Affäre mit Kollegin Sienna Miller wieder mit seiner Ehefrau Rosetta Millington versöhnt. "Für jeden, der in die Sache involviert war, war es eine harte Zeit. Aber ich liebe meine Familie zu sehr und habe sie zu sehr vermisst", sagte der 35-jährige Schauspieler der Zeitschrift "Harper's Bazaar".

Rosetta sei verständnisvoll genug, um ihrer Beziehung eine zweite Chance zu geben. Er habe sogar das Gefühl, dass alles besser laufe als früher. Rosetta sagte, sie habe der Versöhnung vor allem wegen der Kinder zugestimmt: "Ich habe beschlossen, nicht egoistisch zu handeln, weil ich das Gefühl hatte, dass es zu niederschmetternd für meine Kinder wäre." Die Gettys haben vier gemeinsame Kinder.

Balthazar Getty hatte im Juli 2008 nach acht Jahren Ehe für einen Skandal gesorgt, als intime Fotos von ihm und Miller an die Öffentlichkeit gelangten - seine Frau Rosetta hatte kurz zuvor das vierte Kind zur Welt gebracht.

Die 28 Jahre alte Miller war wegen ihrer Affäre mit dem Millionenerbe heftig angegriffen worden. So brach sie einmal auf dem Flughafen von Los Angeles in Tränen aus, als sie von einem Fotografen lauthals als "Ehebrecherin" bezeichnet wurde. Unbekannte hatten außerdem ihr Haus in London mit einem Graffiti verunziert. "SLUT" (Nutte) war dort in Anspielung auf die vielen Affären von Miller zu lesen.

Mit Getty führte Miller eine Art On-and-Off-Beziehung und genoss theatralische Auftritte mit ihm in der Öffentlichkeit. Sie soll die Liaison beendet haben, weil Getty angeblich partout nicht die Scheidung von seiner Frau einreichen und auch nicht zu ihr nach London ziehen wollte. Nach der Trennung genehmigte sich Miller immerhin ein krachendes Single-Leben.

Im Mai zeigte sich Miller bei der hochkarätigen Costume-Institute-Gala im Metropolitan Museum in New York, einer jährlich stattfindenden Benefizveranstaltung, wieder mit Jude Law. Mit diesem gemeinsamen Auftritt hatten sich die beiden ehemals Verlobten erstmals seit ihrem Liebescomeback wieder offiziell als Paar präsentiert, nachdem sie sich im Jahr 2006 getrennt hatten - weil Law Miller mit seinem Kindermädchen Daisy Wright betrogen hatte.

Law hat zuvor seine Frau Sadie Frost, mit der er drei Kinder hat, verlassen.

jjc


Aus: "Balthazar Getty: Die Rückkehr des untreuen Ehemanns" (21.09.2010)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,718557,00.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Mein Herz gehört der Armee... ]
« Reply #12 on: Oktober 19, 2010, 03:06:44 nachm. »
Quote
[...] LONDON - Prinz William will in die Fußstapfen seines jüngeren Bruders Harry treten und als Soldat nach Afghanistan gehen. Das sagt der Zweite in der britischen Thronfolge in einem Interview für den Sender Sky 1, das am Mittwoch ausgestrahlt werden soll.

[...] Channel 4 argumentiert, dass keine geheimen Informationen preisgegeben würden und das Thema mit äußerster Vorsicht angegangen werde. Es sei ein «legitimes Anliegen», das «volle Ausmaß der Gefahren, denen ein Mitglied der Königsfamilie im Kriegstheater ausgesetzt ist», verstehen zu wollen.

Nur Spekulation bleiben kann allerdings, warum es die beiden jungen Männer so leidenschaftlich nach Afghanistan und an die Front zieht. Vielleicht hat es mit ihrem Wunsch zu tun, so nah am Alltagsleben zu sein, wie es nur geht, wie William ebenfalls in dem Interview betont.

Seine Mutter Diana habe ihre Jungs immer ermahnt, «normal» zu bleiben, sagt er. Sie habe sie darin bestärkt, «den Kontakt zur Realität nicht zu verlieren» - und das versuchten er und Harry bis heute. «Wir wollen nicht verweichlicht sein, wir wollen nicht von allem ferngehalten werden, wir wollen die Dinge sehen, die Wirklichkeit, und wir wollen diese realen Sachen selber machen.»

(dpa)


Aus: "Prinz William will nach Afghanistan" (19.10.10)
Quelle: http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1287406912526.shtml


-.-

Quote
[...] „Mein Herz gehört der Armee“, sagt der 28-Jährige, der kürzlich eine Militär-Ausbildung zum Rettungshubschrauberpiloten abgeschlossen hat, in einem Interview mit dem Sender Sky 1. Es sei nur schade, dass er aus Sicherheitsgründen noch nicht nach Afghanistan habe gehen können. „Ich habe immer noch die Hoffnung, den Glauben und den absoluten Willen, da raus zu gehen“, betonte der Enkel der Queen in dem Gespräch, das am Mittwoch ausgestrahlt werden sollte.

Es gebe in seinen Augen einige „durchaus zutreffende Argumente“, warum einer aus den obersten Reihen der britischen Königsfamilie nicht unbedingt in den Krieg ziehen sollte, gibt William selber zu. „Aber viele sind auch total übertrieben.“

Prinz Harry war Anfang 2008 als Soldat in Afghanistan. Er musste die umkämpfte Provinz Helmand nach zehn Wochen allerdings aus Sicherheitsgründen vorzeitig verlassen, weil sein zunächst geheim gehaltener Einsatz öffentlich geworden war.

William sagte jetzt: „Ich liebe es zu fliegen. Ich kann es nicht erwarten, diesen Job richtig zu machen. Aber es ist schwierig, mein Leben beim Militär, mein öffentliches und mein Privatleben miteinander zu verbinden.“
Zu den andauernden Gerüchten um eine angeblich bevorstehende Verlobung mit seiner Freundin Kate Middleton sagte er, die Spekulationen seien „ein kleiner Minuspunkt“. Er habe aber großes Glück, in seiner Position zu sein, „also werde ich mich nicht beschweren“. Zugleich scherzte der 28-Jährige mit Blick auf die Medienberichte: „Das heißt nicht, dass ich hinter verschlossenen Türen genauso höflich darüber spreche.“

jba/dapd/dpa


Aus: "Prinz William„Mein Herz gehört der Armee“" (19.10.2010)
Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/royales/prinz-william-mein-herz-gehoert-der-armee_aid_563489.html

« Last Edit: Oktober 19, 2010, 03:09:09 nachm. by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Die königliche Familie ist der Meinung... ]
« Reply #13 on: November 22, 2010, 05:18:33 nachm. »
Quote
[...] Trotz aller angebotenen Hilfe sind die Restriktionen, die mit der neuen Rolle der Kate Middleton einhergehen, natürlich längst spürbar. So soll die 28-Jährige gebeten worden sein, sich bei der Wahl des Designers für ihr Brautkleid nicht auf ihre persönlichen Favoriten zu konzentrieren. Kreationen der aus Brasilien stammenden Daniella Issa Helayel seien schlicht "zu sexy" für eine königliche Hochzeit.

Auch solle sie schon aus patriotischen Gründen besser britische Modehäuser bevorzugen. "Die königliche Familie ist der Meinung, dass britisches Talent unterstützt werden sollte, wo immer es geht", sagte ein Insider dem "Sunday Telegraph". Hier gehören die für ihre romantischen Brautkleider bekannte Phillipa Lepley, aber auch ihr Kollege Bruce Oldfield oder die für ihre opulenten Entwürfe nicht bei allen beliebte Vivienne Westwood zu den Favoriten.

ala


Aus: "Etikette und Einsamkeit - Königlicher Crash-Kurs für Kate" (22.11.2010)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,730439,00.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Eine kleine Wiedergutmachung... ]
« Reply #14 on: Oktober 24, 2011, 11:08:16 vorm. »
Quote
[...] Nicolas Sarkozy kehrt von den harten Verhandlungen in Brüssel nicht mit leeren Händen zurück nach Paris: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) überreichte dem französischen Staatschef einen flauschigen hellbraunen Teddy.

Der ist natürlich nicht für Sarkozy, sondern für das „Premier Bébé“, Sarkozys Tochter Giulia, die Gattin Carla Bruni wenige Tage zuvor in Paris zur Welt gebracht hatte.

Für Giulia ist der Teddy zumindest eine kleine Wiedergutmachung dafür, dass ihr Papa die Geburt verpasste. Denn während das Baby das Licht der Welt erblickte, verhandelte Sarkozy mit Angela Merkel in Frankfurt über die Schuldenkrise.

...

Quote
The Steck
vor 1 Stunde
Getauft wird sicherlich mit billigem Olivenoel aus Griechenland!



Quote
nasowas
vor 1 Stunde
Für was die Frau alles noch Zeit hat. Erstaunlich!



Aus: "So sieht Merkels Teddy für das "Premier Bébé" aus" (10/2011)
Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article13677579/So-sieht-Merkels-Teddy-fuer-das-Premier-Bebe-aus.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Prinz William hat als Rettungspilot... ]
« Reply #15 on: November 28, 2011, 12:50:41 nachm. »
Quote
[...] Prinz William hat als Rettungspilot der britischen Luftwaffe zwei Seeleute vor dem Ertrinken gerettet. Eine riesige Welle hatte das 81 Meter lange Schiff getroffen, darauf sank dieses. Acht Menschen waren an Bord.
 
Das Video im O-Ton: "Der Notruf erreichte die Piloten der königlichen Luftwaffe um zwei Uhr in der Nacht zum Sonntag. Ein 81-Meter langer Frachter war an der Küste nördlich von Wales gesunken. An Bord des Schiffes acht russische Seemänner. In der fraglichen Nacht hatte auch Prinz William, Dienst. Er ist Rettungspilot bei der königlichen Luftwaffe und war Co-Pilot in dem Hubschrauber, der schließlich zwei Seeleute retten konnte. Später freigegebene Videobilder aus dem Hubschrauber zeigen, wie die Matrosen in einem Floß treiben und verzweifelt um Hilfe rufen. Von dem Floß wurden sie an einem Seil in den Hubschrauber gezogen. Die beiden Überlebenden wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein anderes Besatzungsmitglied des havarierten Frachters konnte nur noch tot geborgen werden fünf weitere Seemänner werden noch vermisst. Ihre Überlebenschancen in dem kalten Wasser wurden als gering eingeschätzt. Für Prinz William war die Rettungsaktion sein bisher größter Einsatz als Rettungspilot."


Aus: "Prinz William rettet zwei Schiffbrüchige" (28.11.11)
Quelle: http://www.focus.de/panorama/videos/irische-see-prinz-william-rettet-zwei-schiffbruechige_vid_28352.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[An manchen Tagen im Palast... ]
« Reply #16 on: Juni 05, 2012, 01:17:08 nachm. »
Quote
[...] Pünktlich um zehn Uhr morgens ruft sie ihren Privatsekretär herbei. Er betritt dann ihr Wohnzimmer und steht an ihrem Schreibtisch, um mit ihr bis zu einer Stunde all die wichtigen gesellschaftlichen und politischen Angelegenheiten des Tages zu besprechen, ebenso wie alle wesentlichen öffentlichen Verpflichtungen, die ihr bevorstehen. An manchen Tagen im Palast sind die Stunden zwischen elf und ein Uhr für Privataudienzen mit wichtigen Persönlichkeiten reserviert. Dann empfängt sie Botschafter oder Minister der Regierung. Sobald die Formalitäten beendet waren, kam sie zu mir und fragte: „Paul, ist das Tablett mit den Getränken fertig?“

...


Aus: "Ein Tag im Leben von Elisabeth II. - Paul, sind die Getränke fertig?" (02.06.2012)
Quelle: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/thronjubilaeum-koenigin-elisabeth-ii/ein-tag-im-leben-von-elisabeth-ii-paul-sind-die-getraenke-fertig-11772531.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Die große Frage... ]
« Reply #17 on: Juni 21, 2012, 08:52:07 vorm. »
Quote
[...] Seit Williams Hochzeit mit Kate Middleton, dem europäischen Hochadel-Highlight 2011, hat die britische Königsfamilie in der Bevölkerung an Beliebtheit gewonnen. Die nationalen Medien feiern ihn als Bilderbuch-Thronfolger. Doch bis der 30-Jährige die Krone aufgesetzt bekommt, dürfte noch einige Zeit vergehen. Sollte die Queen den Thron räumen, wäre zunächst sein Vater Prinz Charles an der Reihe.

Die große Frage ist nun: Was macht William solange?

...


Aus: "30-mal Happy Birthday!" Von Jens Witte (21.06.2012)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/prinz-william-feiert-30-geburtstag-a-840074.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #18 on: Mai 04, 2014, 12:34:20 nachm. »
Quote
[...] Ausgelassen war auch die First Lady. Sie scherzte mit der Kamera und schien sich sichtlich mit ihren Gästen zu amüsieren. So ausgelassen hat man die Obamas in letzter Zeit selten gesehen. In schicker Abendgarderobe erschienen bekannte Persönlichkeiten aus Film, Sport, Medien und Politik. Olympiasiegerin Lindsey Vonn kam ohne ihren Freund, den Golfer Tiger Woods, und "The Good Wife"-Darstellerin Julianna Margulies präsentierte statt eines Begleiters ein elegantes schwarzes Abendkleid.


Aus: "Galadinner im Weißen Haus: Obama beweist Qualitäten als Entertainer" (Sonntag, 04. Mai 2014)
Quelle: http://www.n-tv.de/leute/Obama-beweist-Qualitaeten-als-Entertainer-article12764186.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Das zweiteilige Ensemble in Blau... ]
« Reply #19 on: Juli 31, 2014, 12:15:34 nachm. »
Quote
[...] Bayreuth - Hat sie oder hat sie nicht? Das Outfit von Kanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch der Bayreuther Festspiele sorgte für Rätselraten: War es dasselbe wie 2013? Das zweiteilige Ensemble in Blau sah dem aus dem vergangenen Jahr jedenfalls zum Verwechseln ähnlich.

Der Stoff der Version 2014 schien etwas glänzender zu sein, ansonsten waren Unterschiede kaum auszumachen. Outfit-Recycling wäre bei der Kanzlerin kein Novum. 2012 etwa griff sie zu demselben tief ausgeschnittenen Kleid, derselben Uhr und Kette wie 2008.

Merkel brachte ihren Mann Joachim Sauer zu der Aufführung mit. Zu sehen bekam die Kanzlerin die umstrittene "Siegfried"-Inszenierung von Regisseur Frank Castorf. Als der Vorhang für den dritten Teil von Richard Wagners "Ring des Nibelungen" fiel, gab es zahlreiche Buh- und nur wenige Bravo-Rufe.

Nach Angaben von Festspielsprecher Peter Emmerich kommt Merkel seit mehr als 20 Jahren zu den Bayreuther Festspielen. In diesem Jahr hatte sie die Eröffnung mit dem "Tannhäuser" ausfallen lassen. Den "Ring des Nibelungen" wolle sie aber zu Ende sehen, sagte Emmerich. Das habe sie im vergangenen Jahr nicht geschafft.

ulz/dpa


Aus: "Merkel bei Bayreuther Festspielen: Die Kanzlerin trägt schon wieder Blau" (31.07.2014)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/angela-merkel-bei-bayreuther-festspielen-aehnliches-outfit-wie-2013-a-983745.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Kates Augenrollen ist... ]
« Reply #20 on: Dezember 13, 2014, 12:19:31 nachm. »
Quote
[...] Der "Telegraph" spricht von einem "kurzen, aber herrlichen Moment. Ein faszinierender Einblick, was Kate so denken mag, während sie artig ihre offizielle Rolle ausfüllt." Der "Guardian" hat sich einige Tweets herausgepickt, etwa: "Kates Augenrollen ist das sympathischste, was sie seit Langem gemacht hat. Mehr davon".

...

Vote: Kates Augenrollen
Nachdem sie von einer Helferin angeherrscht wurde, weiter Geschenke einzupacken, verdreht Herzogin Catherine kurz, aber deutlich die Augen. War das in Ordnung?

    Überhaupt nicht! Das Augenrollen zeigt die Dekadenz der Royals. Wer zum Geschenke einpacken angereist ist, soll gefälligst Geschenke einpacken und nicht plaudern.

    Das Augenrollen war wunderbar! Auf blöde Ansagen darf man auch blöd reagieren.


    Mir sind die Royals völlig egal! Wieso bin ich eigentlich bei dieser Abstimmung gelandet?

Quote
gruebel heute, 10:48 Uhr
Hat sie sich doch tatsächlich einmal wie eine normale Ladenangestellte anblaffen lassen müssen. Shocking.


Quote
Pixopax heute, 11:12 Uhr
Hier fehlt eindeutig ein neuer Button: "Auf Bild.de verschieben" Plötzlich lichtet sich SPON wieder, und wichtige Nachrichten sind wieder zu sehen, absolut unwichtiges Promi-Zeug ist wieder da wo es hingehört. Hach, man darf wohl noch träumen...




Aus: " Reaktion auf barsche Amerikanerin: Herzogin Kate und der Augenroll-Zwischenfall" (13.12.2014)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/kate-middleton-warum-die-herzogin-in-new-york-die-augen-verdreht-a-1008256.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[ Das Café im Zentrum der Hauptstadt... ]
« Reply #21 on: September 02, 2015, 11:17:31 vorm. »
Quote
[...] Barack Obama wollte bei einem Überraschungsstopp während seiner Alaska-Tour lieber auf Nummer sicher gehen und kaufte im "Snow City Cafe" in Anchorage eine ganze Palette.

Das Café im Zentrum der Hauptstadt von Alaska versprüht ein wenig Hipster-Flair und gilt als beliebter Treffpunkt zum Brunchen mit Freunden. Obama überraschte die Gäste und Bedienungen am Dienstag nicht nur mit seinem kleinen Abstecher, sondern gleich auch noch mit seiner Bestellung.

"Wie viele von denen habt ihr hier?", fragte der US-Präsident einen verwirrten Barista mit interessiertem Blick auf die Zimtschnecken in der Gebäckauslage. "Ich nehme alle davon." Bereits Sekunden, nachdem ihn die Kunden jubelnd begrüßt hatten, hatten die süßen Leckereien Obamas Aufmerksamkeit erregt.

...


Aus: "Obama plündert Süßwarenauslage im Hipster-Café" Josh Lederman (02.09.2015)
Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article145922266/Obama-pluendert-Suesswarenauslage-im-Hipster-Cafe.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Immer wieder tuschelten sie... ]
« Reply #22 on: April 19, 2016, 09:30:51 vorm. »
Quote
[...] Wenn ein Spitzenpolitiker eine neue Freundin hat, gibt es drei Möglichkeiten, die Verbindung publik zu machen: die dämliche, die peinliche und die elegante. Die dämliche hat Frankreichs Präsident Francois Hollande gewählt, als er sich von einem Klatschmagazin dabei erwischen ließ, wie er mit dem Motorroller bei einem Pariser Appartement vorfuhr, um sich mit seiner Geliebten Julie Gayet zu treffen. Für die peinliche Möglichkeit ist Rudolf Scharping berühmt geworden. Er ließ sich mit seiner damals neuen Liebe Kristina Gräfin Pilati auf Mallorca glücklich planschend im Pool fotografieren. Und die elegante? Bundesjustizminister Heiko Maas (49) und die Schauspielerin Natalia Wörner (48) haben gerade sehr lässig demonstriert, wie man in Zeiten irrwitziger Medienhysterie eine Beziehung bestätigen kann ...

... Beim Konzert „Intonations“ im Jüdischen Kulturzentrum saßen die beiden plötzlich zusammen in der ersten Reihe. Wobei, wie die Fachleute von „Bild“ beobachteten, der Minister „immer wieder seine Hand auf ihren Rücken legte, immer wieder tuschelten sie, ganz innig, ganz vertraut“. Mehr gab’s nicht zu erfahren, denn nach dem Konzert waren Wörner und Maas gleich wieder weg. Immerhin, die Spekulationen, ob die beiden nun ein Paar sind, wurden damit hinfällig.

...

Quote
    wrzlbrmft
    18.04.2016 17:20 Uhr

Aha!

 Wie kann ein Spitzenpolitiker seine neue Beziehung publik machen? Heiko Maas hat das professionell demonstriert.

Ich bin wahnsinnig beeindruckt ...


Quote
 Silviolo, 18.04.2016 21:39 Uhr

Gute PR-Agentur
Da haben er oder sie oder beide wohl eine gute PR-Agentur gefunden und beauftragt.
Im Unterschied zu den anderen genannten Fällen/Paaren.
Und selbst der TSP fällt darauf herein, recherchiert kaum (s."Kulturzentrum" statt "Jüdisches Museum") und betreibt diese Hofberichterstattung für einen durchaus nicht durch seine sozialdemokratischen Erfolge auffallenden Minister. Wohl bekomms ...


Quote
   tweet4fun
    18.04.2016 19:44 Uhr

Äußerst interessant!
Wer weiß, welche Kreise das ziehen wird und welche weitreichenden Konsequenzen diese Tatsache auf die Gesellschaftspolitik des Landes haben kann. Man darf gespannt sein! Ebenso interessant ist aber auch, daß nach Aussagen gewöhnlich gut unterrichteter Kreise gestern in Hamburg gegen 10:30 Uhr eine Currywurst angebrannt sein soll. ...





Aus: "Heiko Maas und Natalia Wörner: Auf die elegante Art" Arno Makowsky (18.04.2016)
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/heiko-maas-und-natalia-woerner-auf-die-elegante-art/13464854.html

« Last Edit: April 19, 2016, 09:33:21 vorm. by Textaris(txt*bot) »

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #23 on: Juni 02, 2016, 02:23:43 nachm. »
Quote
[...] Die beiden Beteiligten schweigen bislang zu den Trennungsmeldungen. Allerdings war Beobachtern nicht entgangen, dass Swift die Met-Gala im Mai ohne Harris besuchte.

ulz


Aus: "Taylor Swift und Calvin Harris: Das verflixte zweite Jahr" (02.06.2016)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/taylor-swift-und-calvin-harris-us-medien-melden-trennung-a-1095425.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #24 on: Dezember 26, 2017, 11:47:26 vorm. »
Quote
[...] Die US-Schauspielerin Markle, die sich bei Harry am Arm untergehakt hatte, trug einen beigen Mantel, dazu einen braunen Hut und braune Wildlederstiefel, kombiniert mit einer runden Handtasche.

Sie wirkte bei dem Auftritt souverän: Sie lächelte, zeigte sich interessiert und freundlich, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. „Sie hat viele Dinge gesagt. Sie ist so wunderbar“, schwärmte eine ältere Frau in einem Rollstuhl. Eine andere Britin lobte die Natürlichkeit Markles.

Neben ihr schritt Kate (35) zur Kirche – in einem zweireihigen Mantel mit Schottenkaromuster und mit einer schwarzen Fellmütze, begleitet von Ehemann Prinz William (35).

Für Amüsement unter den Royals sorgte Charles’ Bruder Prinz Andrew (57), der einen vom Wind weggewehten Hut wieder einfangen musste.


Aus: "Queen zeigt sich erstmals öffentlich mit Meghan Markle"  (25.12.2017)
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article171892987/Queen-zeigt-sich-erstmals-oeffentlich-mit-Meghan-Markle.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #25 on: Januar 30, 2018, 01:33:19 nachm. »
Quote
[...] Wenn sie auch auf politischer Ebene ein absoluter Blindfisch ist, in Sachen Mode kann die First Lady dafür ihren Donald beraten. Denn die gebürtige Slowenin weiß genau, was die Style-Stunde schlägt – schließlich war sie ja selber mal Model!

... Von Berufswegen her hat die Milliardärsgattin eine super Figur, auch wenn die Zeiten auf dem Laufsteg hinter ihr liegen. Sie kann immer noch locker Stücke tragen, in denen andere First Ladies eher an Presswürste erinnern würden. Ob im hautengen Bleistiftrock, im knapp geschnittenem Jumpsuit oder im atemberaubenden Etui-Kleid - Melania Trump hat nirgendwo ein Gramm zu viel und kann sich auch gewagteren Style erlauben. Dabei scheint die High-Society-Dame ihre Mode dem weißen Haus anzupassen und wählt selber vor allem weiße Kleider und Blusen.

Aber auch die Brieftasche ihres Ehemannes dürfte an der exklusiven Mode nicht unbeteiligt sein: Denn selbst ein gut verdienendes Model kann sich kein Hochzeitskleid für 200.000 Dollar oder die sagenhaft schönen Kreationen von Margot & Co erlauben, die erst bei 2000 Dollar anfangen. ...


Aus: "Fashion-Looks: Der Style von Melania Trump" (30. Januar 2018)
Quelle: https://www.gala.de/beauty-fashion/fashion/fashion-looks--der-style-von-melania-trump-20941076.html

-

Quote
[...] Die jüngsten Schlagzeilen um Donald Trumps angebliche Affären rücken das Verhältnis des Präsidenten zu seiner Frau Melania mehr denn je ins Zentrum des Medieninteresses.

Nach Berichten, dass Trump seine Ehefrau 2006 mit Porno-Darstellerin "Stormy Daniels" betrogen haben soll und der von Enthüllungsbuchautor Michael Wolff kolportierten amourösen Beziehung des Präsidenten zu seiner PR-Chefin Hope Hicks (dazu mehr), häufen sich nun mal wieder Berichte um die angeblich zerrüttete Ehe der Trumps.

Als Reaktion auf die Affären-Gerüchte scheint sich Melania Trump jedenfalls nicht an der Seite ihres Mannes zeigen zu wollen. Ihre Reise zum Weltwirtschaftsforum in Davos, zu dem sie den Präsidenten hätte begleiten sollen, vergangene Woche hatte sie spontan gecancelt.

Offiziell wegen logistischer und terminlicher Probleme. Doch wie die Daily Mail von Insidern aus dem Weißen Haus erfahren haben will, sollen die jüngsten Gerüchte um ihren Mann Melania "hart getroffen" haben.

"Es hat sie verärgert und erniedrigt", heißt es über das ehemalige Model. Die Beziehung zum US-Präsidenten sei seitdem "angespannt".

Statt nach Davos war die First Lady nach Mar-a-Lago, der Sommerresidenz der Trumps in Florida, gejettet. Nur 28 Stunden später war sie dann wieder nach Washington gereist, um Trump zu empfangen.

Laut Daily Mail soll Melania aber bereits vor ihrem Trip nach Florida mehrere Nächte in einem Hotel in Washington verbracht haben.

Generell sprechen Mitarbeiter von einem zerrütteten Verhältnis des Ehepaares. Die First Lady wirke bei gemeinsamen Auftritten "oft roboterhaft".

"Melania scheint die Zeit, die sie mit ihrem Mann verbringt, aktiv einzuschränken", zitiert das Blatt einen Mitarbeiter.




Aus: "Melania Trump: "Verärgert und erniedrigt"" (30.01.2018)
Quelle: https://kurier.at/stars/melania-trump-laut-insidern-veraergert-und-erniedrigt/308.733.616

-

Quote
[...] Die Berichte um eine Ehekrise im Weißen Haus überschlugen sich in den letzten Tagen, man sah sich sogar genötigt, ein Statement zum Beziehungsstatus der Trumps zu veröffentlichen. Donald Trump (71) betrüge seine Frau, Melania (47) schlafe im Hotel, die Trennung sei längst besiegelt – alles Humbug natürlich! Fake News, sagen die Trumps!

Um dieser brodelnden Gerüchteküche Einhalt zu gebieten, ließ Melania nicht nur über ihre Sprecherin versichern, dass alles gut sei. Nein, offenbar tut sie nun auch selbst einiges dafür, den Schein der intakten Ehe wiederherzustellen. So wurde bekannt, dass die First Lady ihren Gatten am Dienstag (30. Januar) zu dem für ihn wichtigsten Termin des Jahres begleiten wird.

... Macht Melania einfach gute Miene zum bösen Spiel? Oder muss sie gar anwesend sein bei Trumps Rede – einfach für die Fassade?

...


Aus: "Melania Trump - Nach Affären-Gerüchten: Mit dieser Reaktion hätte keiner gerechnet!" Stephanie Heckl (30. Januar 2018)
Quelle: https://www.bunte.de/panorama/politik/melania-trump-nach-affaeren-geruechten-mit-dieser-reaktion-haette-keiner-gerechnet.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #26 on: Juli 26, 2018, 11:22:29 vorm. »
Quote
[...] Pause im Festspielhaus - und eine gut gelaunte Kanzlerin. Im Anschluss an die Premiere wurde Merkel gefragt, wie ihr die Oper "Lohengrin" gefallen habe. Ihre Antwort: "Wunderbar." ...


Aus: "Bayreuther Festspiele: Die Prominenz versammelt sich" (26.07.2018)
Quelle: http://www.spiegel.de/fotostrecke/festspiele-bayreuth-2018-politiker-bei-der-premiere-fotostrecke-162665-11.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #27 on: September 27, 2018, 11:29:36 vorm. »
Quote
[...] Es war ein unscheinbarer Moment bei einem Auftritt von Herzogin Meghan. Sie fuhr am Dienstag zur Eröffnung einer Ausstellung in London. Sie stieg aus einer schwarzen Limousine - und schloss die Tür hinter sich.

Ein Mann im Smoking, der Meghan zur Begrüßung lange die Hand geschüttelt hatte und danach offenbar auch die Autotür schließen wollte, hielt sich überrascht eine Hand vor den Mund.

Und der Rest des Landes tat es ihm gleich.

Mit der unbedachten Geste habe die 37-jährige Herzogin von Sussex viele Briten "schockiert", schrieb die Boulevardzeitung "Express". Der "Mirror" monierte, dass Queen Elizabeth II. oder Herzogin Kate so ein Missgeschick "nie in der Öffentlichkeit" passiert wäre. Das ist nicht ganz richtig: Kate sorgte laut "Time" einst für Schlagzeilen, weil sie ihren Regenschirm bei einem Auftritt selbst getragen hatte.

Der Königshaus-Experte Christopher Wilson ist jedenfalls sicher: Es sei das erste Mal, dass er eine Herzogin gesehen habe, die ihre eigene Autotür schließe.

Doch Meghan bekam auch Lob: Der Kolumnist der "Daily Mail", William Hanson, pries die Herzogin als "bescheiden" und "bodenständig". Eine Journalistin des Boulevard-Blattes "Sun" kommentierte: "Gut gemacht, Meghan!"

Eine Sache war Hanson von der "Daily Mail" noch wichtig: Meghan habe genau genommen keine Regel gebrochen. Normalerweise stehe bei Mitgliedern der Königsfamilie und anderen Würdenträgern zwar ein Helfer bereit, um Autotüren zu öffnen oder zu schließen, schrieb er auf Twitter. Dies geschehe aber aus Sicherheitsgründen und habe "nichts mit Prinzessinnen-Verhalten zu tun".

Herzogin Meghan hatte im Mai Prinz Harry geheiratet. Von der Presse wird sie seitdem auf Schritt und Tritt verfolgt. Die Ausstellungseröffnung am Dienstag war der erste Termin, zu dem Meghan alleine kam.

jpz/AFP


Aus: "Herzogin Meghan: Die Tür-Affäre" (26.09.2018)
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/herzogin-meghan-markle-warum-eine-geschlossene-autotuer-fuer-aufregung-sorgt-a-1230269.html


Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #28 on: Juli 23, 2019, 12:42:40 nachm. »
„Aber das zunächst einmal wirklich Berückende an dem sich nach der Wiener Begegnung anspinnenden Briefwechsel ist, dass auch die Schmonzette und der süße Kitsch, die wahrscheinlich in jeder realen Liebesbegegnung stecken, in ihm ihre Plätze haben.“ (Online-Ausgabe der tageszeitung, Briefwechsel zwischen Celan und Bachmann. Die sich Entliebenden, 15.08.2008)

-

Quote
[...] Am Dienstag zeigte das ZDF zu bester Sendezeit, Primetime um 20.15 Uhr, die unerträgliche Adels-Schmonzette “Endlich Prinzessin: Kate und Charlene”. Ein 45-Minuten-Programm, klebrig wie Zuckerguss, kitschig wie ein Groschenroman und mit dem journalistischen Anspruch eines Hotel-Werbefilmchens. ... Kein Klischee, keine durchgenudelte Formulierung, kein Griff in die Schmalzkiste wurde ausgespart bei “Endlich Prinzessin”. Die Vergleiche zwischen Herzogin Kate und Prinzessin Diana durften ebensowenig fehlen, wie jene zwischen Charlene und Grace Kelly. Das soziale Engagement der Adelsbräute wurde durchgekaut und es kamen reihenweise “Society-Experten” zu Wort.

Bunte-Chefin Patricia Riekel kennt man ja wenigstens noch, aber wer zum Teufel ist Dagmar Schumacher? Die auskunftsfreudige Dame wurde wahlweise als “Society-Expertin”, “Gast von Albert und Charlene” und gegen Ende gar nur noch als “Partygast” bezeichnet. Ist aber auch Wurst, solange die sonore Erzählerstimme gut Abgehangenes schwadronieren konnte (“Zwei, die sprichwörtlich in einem Boot sitzen”) und zuckrige Kaufhausmusik zu Bildern eingespielt wurde, die aussehen, wie ein Werbevideo für das Luxushotel “The Oyster Box (“In Schale ist hier einfach alles”).

Ein paar verdruckste Andeutungen über böse Gerüchte zu Fürst Alberts unehelichen Kindern wurden von Charlene-Freundin Franziska van Almsick schnell weg-kommentiert und die “Reportage” wandte sich schnell klebrigen Baby-Spekulationen zu. Fazit: “Welche von beiden das Rennen macht, wird die Zukunft zeigen. Bonne Chance, Charlene. Good Luck Kate.” Filme wie “Endlich Prinzessin” festigen den Ruf des ZDF, ein Kukident-Kanal zu sein. Und selbst die Generation Ü60 hätte Besseres verdient, als dieses TV auf dem Niveau einer drittklassigen Yellow-Zeitschrift, zusammengetackert aus Archivmaterial und Interviews mit Adabeis.


Aus: "Die royale Primetime-Schmonzette im ZDF" Stefan Winterbauer (27.06.2012)
Quelle: https://meedia.de/2012/06/27/die-royale-primetime-schmonzette-im-zdf/

-

Quote
[...] „Sie war Monacos Jahrhundertfürstin“, feiert Brad Pitts Stimme die große Grace Kelly im öffentlich-rechtlichen Regenbogenprogramm. Vom Hollywoodstar, fährt er dramatisch fort, „wird sie zur vielumjubelten Landesmutter“, (noch dramatischere Kunstpause) „die viel zu früh“, (noch mehr Geigen) „aus dem Leben scheidet“ (so richtig dramatische Kunstpause). Das Fürstentum, sagt sodann ein Experte mit hippem Vollbart, „fiel wie ein Kartenhaus“ in sich zusammen. „Doch ihre Enkel“, beruhigt Brad Pitt, „machen Monaco wieder zu einem Ort, auf den die Welt schaut“. Na ja – zumindest die des ZDF.

Denn dem bietet sich heute Abend mal wieder günstige Gelegenheit, tief im Urschleim des europäischen Hochadels zu knien: Die tödlich verunglückte Fürstin, standesgemäß umbenannt in Gracia Patricia, wäre demnächst 90 Jahre alt geworden – da frönt das Zweite zu gern seiner dienstäglichen Lieblingsbeschäftigung: Boulevard als Journalismus zu tarnen. „Mythos Monaco“ heißt die neueste Anbiederung der zuständigen Redaktion ans Wertesystem dynastischer Herrschaft, und schon ihr Untertitel „Das Erbe der Grace Kelly“ lässt wenig Zweifel daran, wie sie sich am schillernden Thema selbst berauscht. Ein Thema, das auch hier oft auf Hörensagen, Hintergrundrauschen und der beliebten Mimik-Interpretation basiert.

 Beim „Sittenporträt dreier Generationen“, wie das ZDF seine dreiviertelstündige Doku nennt, zitieren Eingeweihte also schon mal „Freunde“, dass die letzten Jahre von Rainier und Grace „ihre besten waren“, oder lassen „traurige Gerüchte“ kursieren, Kellys Nachfolgerin Charlène habe „anscheinend nicht das perfekte Glück“ gefunden. Übrigens trotz „Traumhochzeit“, wie Eheschließungen in dieser traditionellen Weltanschauung nur heißen. Wenn die derart komplettierte Braut schwanger wird, „schenkt“ sie dem Vater darin dann „drei Kinder“, Todesfälle sind Folgen eines Fluchs und lebende Ausbrüche aus dem Käfig der Konventionen „Abstürze“, wie ihn Prinzessin Stephanie in den 80ern exerziert hat. Mit Babys von verschiedenen Vätern. Unehelich!

Von Beginn an geht es bei dieser Reise durch den geografisch zweitkleinsten, klatsch-presserechtlich drittgrößten Staat der Erde also um zweierlei: Schein und Schatten einer Erbmonarchie, die der Adelskenner Rolf Seelmann-Eggebert bis heute als „reines Glamourhaus“ abkanzelt, das ihn als einziges unter all den blaublütigen Glamourhäusern nie interessiert habe. Ein Boulevardkonstrukt eben, politisch irrelevant, aber glitzernd wie Trumps Wohnzimmer zur Adventszeit, also ein gefundenes Galadinner für ZDF-Autorin Anne Kauth – auch wenn sie die Hochzeit vom hoch verschuldeten Fürst Rainier mit der prestigeträchtigen Oscar-Preisträgerin Grace als das entlarvt, was es damals war: eine reine PR-Maßnahme.

Bei der Hochzeit 1956 nämlich, so erfahren wir in „Mythos Monaco“, war Europas Hochadel vollzählig abwesend, bei Grace Kellys Beerdigung 26 Jahre später hingegen zahlreich zugegen – auch dank tatkräftiger Hilfe der globalen Boulevardpresse, die genau das tat, was sich heute Abend wiederholt: Lifestyle, Glamour, Stars und Mode so aufzublasen, dass die Ingredienzen des Gossip-Journalismus irgendwann irgendwie bedeutsam wirken. Wenn der Begriff „Steuerparadies“ da ganze zwei Mal in Nebensätzen fällt und die Presse ebenso beiläufig mit dem rechtspopulistischen Kampfbegriff „Journaille“ bedacht wird, kann das ZDF daher noch so oft betonen, in Monte Carlo sei alles bloß Schall und Rauch – es hilft doch kräftig dabei mit, beides zu emittieren. Nachfrage sticht Angebot, das Fernsehen ist ein freier Markt.


Aus: "Wo bleibt das Riechsalz?" Jan Freitag (22.07.2019)
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/adels-doku-mythos-monaco-wo-bleibt-das-riechsalz/24687624.html

Quote
Karl-Heinz123 22.07.2019, 17:04 Uhr

Der Film scheint terminliech ziemlich genau auf die Wohngeld- und Rückgabeforderungen der Hohenzollern abgestimmt! ...


...

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #29 on: August 22, 2019, 02:40:06 nachm. »
Quote
[...] Liam Hemsworth soll die Scheidung eingereicht haben: Miley Cyrus präsentiert unterdessen ein neues Tattoo. ... Ein neues Tattoo ziert ihren Unterarm: Während Liam Hemsworth (29) offenbar die Scheidung vorantreibt, hat sich Miley Cyrus (26, "Slide Away") bei Tattookünstler Dr. Woo unter die Nadel gelegt. Auf Instagram postete der Tätowierer ihres Vertrauens ein Foto von Mileys neuem Körperschmuck. Zu sehen ist eine Schlange, die einen Menschen verzehrt beziehungsweise ausspeit. Das Motiv - auch Biscione oder Vipera genannt - ist seit Jahrhunderten das Symbol der italienischen Adelsfamilie Visconti, die lange Zeit Mailand und die Lombardei regierte. Das Wappen des Hauses stellt Experten zufolge die Geburt des Menschen dar. ...

Dr. Woo kommentierte den Schnappschuss, auf dem das Tattoo zu sehen ist, mit den Worten: "Coole alte Skulptur, die Miley Cyrus in Italien entdeckt hat." Ob die US-Amerikanerin damit den Beginn eines neuen Lebensabschnitts einläuten möchte? "People" zufolge falle es ihr schwer, zu akzeptieren, dass die Beziehung mit Liam Hemsworth vorbei sei. Sie habe einem Insider zufolge nicht erwartet, dass er nach der Trennung so schnell die Scheidung einreiche.

Laut dem Bericht des Magazins hat der 29-Jährige am Mittwoch in Los Angeles die Scheidungspapiere abgegeben. Als Grund habe er "unüberbrückbare Differenzen" angegeben. Am 10. August hatte das Paar nach sieben Monaten Ehe das Liebes-Aus bekanntgeben. Vor ihrer Hochzeit im Dezember 2018 hatten sie gut zehn Jahre lang eine On-Off-Beziehung geführt.


Aus: "Neues Schlangen-Tattoo nach der Trennung von Liam" the/spot (22.08.2019)
Quelle: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.miley-cyrus-neues-schlangen-tattoo-nach-der-trennung-von-liam.bded7ad0-a9f2-4246-b7c7-6b9fdc9c6199.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #30 on: Dezember 04, 2019, 03:48:47 nachm. »
Quote
[...] Lange kannte man Gina-Lisa Lohfink nur als nicht ganz waschechte Blondine. Gemeinsam mit ihren auffälligen Tattoos und den langen Fingernägeln waren die blonden Haare so etwas wie ihr Markenzeichen. Im Oktober war damit dann Schluss. Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-, Dschungelcamp- und "Adam sucht Eva"-Teilnehmerin präsentierte sich plötzlich mit langer, schwarzer Mähne.

"Ich brauchte mal was Neues! Ich möchte jetzt ein Latina-Schneewittchen sein. Der Look gefällt mir so gut, voll edel", wurde sie damals von der "Bild"-Zeitung nach dem Umstyling zitiert. Doch so richtig happy war sie mit der Entscheidung wohl nie, denn nun ereilte sie der Wunsch nach Veränderung ein weiteres Mal. Wieder konnten ihre Follower per Instagram-Story an ihrem Make-Over teilhaben. Ab sofort glänzen die Haare der 33-Jährigen in einem dunklen Rotton.

 "Ich bin jetzt rot, wie Arielle - eine Weihnachts-Arielle. Ich liebe es sehr, es passt doch so gut zur Adventszeit", so die Influencerin erneut zur "Bild"-Zeitung, die nach dem einschneidenden Ereignis mal wieder nachfragte. Diese Farbe habe sie sich aber nicht nur aus einer Laune heraus verpasst, erklärt Lohfink in dem Gespräch. Vielmehr habe sie sich für diesen festlichen Look auch wegen eines Weihnachtsgans-Essens für Obdachlose entschieden. "Weihnachten ist doch so eine schöne Zeit. Ich möchte für alle da sein. Auch für die Armen dieser Welt. Und helfen", meint sie. Gemeinsam mit anderen Promis wird sie am Donnerstag heimatlosen Menschen in den Römerhallen in Frankfurt ein festliches Adventsgericht servieren.

Erst vor Kurzem überraschte Lohfink mit einem ganz besonderen Tattoo auf ihrem ohnehin schon ziemlich dicht geschmückten Körper. Auf ihrer Oberschenkelrückseite prangt neuerdings nämlich das bekannte Logo einer Fast-Food-Kette inklusive des Werbespruchs "I'm lovin' it". Auf Nachfrage der "Bild"-Zeitung, warum sie das getan habe, antwortete die Ex-Blondine lapidar: "Weil ich es liebe. Es tat schon weh, aber ich würde es wieder tun." Hoffen wir, dass die Umfärbe-Aktion weniger schmerzhaft war. Zumindest ist sie schneller rückgängig zu machen, als eine Tätowierung.


Aus: "Passend zur Adventszeit: Gina-Lisa Lohfink ist jetzt rothaarig" (Mittwoch, 04. Dezember 2019)
Quelle: https://www.n-tv.de/leute/Gina-Lisa-Lohfink-ist-jetzt-rothaarig-article21436740.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #31 on: Dezember 04, 2019, 03:58:07 nachm. »
Quote
[...] Lasziv haucht sie ihre extravagante Weihnachts-Wunschliste ins Mikrofon und wirft Superstar Robbie Williams schmachtende Blicke zu: Die Chemie zwischen Schlagerkönigin Helene Fischer und dem Briten stimmt im Musikvideo zu ihrem Duett des Weihnachtsklassikers "Santa Baby", das am heutigen Mittwoch veröffentlicht wurde. [...] Kennengelernt hatten sich die beiden vor über zehn Jahren auf einer Preisverleihung. Seither konnte Williams die deutsche Schlagerkönigin anscheinend einfach nicht mehr vergessen.

"Sie ist eine liebevolle und hinreißende Person. Sie ist seitdem nie ganz von meinem Radar verschwunden", gibt der Entertainer unumwunden zu und adelt seine Kollegin: "Sie ist sehr kreativ und arbeitet unglaublich hart. Viel härter, als ich es zum Beispiel tue."

Doch die Bewunderung der beiden füreinander ist sicher nur platonisch. Schließlich ist Fischer noch relativ frisch verliebt in ihren Thomas Seitel. Und Williams' Frau Ayda Fields plauderte erst vor Kurzem aus, dass sie sich sogar noch ein viertes Kind mit dem Sänger wünscht.

Allerdings: Auch zwischen Williams und Nicole Kidman, mit der er einst Duett "Somethin' Stupid" schmetterte, soll es gefunkt haben. Aber das ist nun schon fast 20 Jahre her. Da gab es weder eine Ayda in seinem Leben noch einen Thomas in dem von Helene.


Aus: "Williams und Fischer schmachten sich an" (Mittwoch, 20. November 2019)
Quelle: https://www.n-tv.de/leute/Williams-und-Fischer-schmachten-sich-an-article21407151.html

Offline Textaris(txt*bot)

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9950
  • Subfrequenz Board Quotation Robot
[Höhepunkte der Hofberichterstattung... ]
« Reply #32 on: Dezember 04, 2019, 04:11:08 nachm. »
Quote
[...] Mögen sie sich oder mögen sie sich nicht? Diese Frage stellt man sich bei den Royals-Frauen Meghan Markle und Kate Middleton schon, seid die einstige „Suits“-Darstellerin offiziell zur Partnerin von Prinz Harry wurde. Jetzt wurde das Geheimnis offenbar gelüftet.

Schon ihren Royals-Männern Prinz Harry und William sagt man seit der Afrika-TV-Dokumentation nach, dass sie sich nicht mehr so nahe sind wie früher, als Harry den geerbten Ring seiner Mutter Diana für die Verlobung von William opferte.

Aber was ist mit den Herzoginnen?

Ein Vertrauter der Royals verriet gegenüber „People“, dass diese ganze öffentliche Rivalität, die Meghan Markle und Kate Middleton nachgesagt wird, Einfluss auf die beiden hätte. „Was wirklich schwierig ist, ist, dass sie gegeneinander ausgespielt werden. Das war eine Herausforderung für beide“, so der Insider.

„Meghan ist sich durchaus bewusst, dass Kate die Königin sein wird. Ihre Rollen sind klar definiert.“ Meghan habe ihr Leben, Kate ihres.

Obendrein gäbe es zwischen beiden den Unterschied, dass Meghan als „fertige Person“ mit einer eigenen Karriere in die Royals-Familie aufgenommen wurde, Kate dagegen in jungen Jahren in die Familie kam und auf die Rolle als Royal über Jahre hinweg vorbereitet wurde.

Aus diesem Grund hätten die Frauen auch jeweils eine andere Sicht auf viele Dinge. Von Streitigkeiten ist bei dem Insider aber keine Rede.


Aus: "Meghan Markle: Insider verrät krasses Detail – „Was wirklich schwierig ist...“" Jessica Hellwig (23.11.2019)
Quelle: https://www.derwesten.de/panorama/promi-tv/meghan-markle-insider-packt-aus-so-ist-es-wirklich-royals-harry-id227720393.html